AMD Gaming "Bundle"

Kaikecho

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
75
Heyho, schönen guten Mittag. ;)

Zuallererst muss ich sagen, dass ich seit 6 Jahren Intel Fan war, allerdings schon immer ATI Grafikkarten hatte... :)
Sprich im Segment AMD und nVidia kenn ich mich nicht aus, aber heute solls nur um den AMD Teil gehen.

Meine jetzige Maschine hat mir gestern mal wieder bewiesen, dass ein gewisses Update von Nöten wäre, da ich allerdings ein armer Student bin, werden zuerst mal die Teile CPU, Mobo und Ram unter Augenschein genommen.

Auf meinem 775 System werkelt seit nem Jahr ein Xilence 480 Watt Netzteil, ein von euch so liebgekoster "Chinaböller". Festplatten, Laufwerke und Gehäuse werden nun auch erstmal übernommen, genauso wie die ATI 4850 erstmal als Graka drinbleibt.

Mein altes System bestand außerdem aus nem

E5200 @ 3,0 Ghz
A-DATA Xtreme 4*1GB
Gigabyte 965P-DS3

Da die Preise im "bösen, fremden" AMD Segment aber geringer sind, teste ich dieses zum ersten mal. Wichtig ist für die Zusammenstellung, dass es sich um einen X4 handeln soll, welcher einen freien Multiplikator enthält, zu Übertaktungszwecken usw.

Allerdings kein Hardcore Mobo, sondern nur eines welche die grundsätzlichen Funktionen hat und unterstützt wie z.B.

http://geizhals.at/deutschland/a433034.html

natürlich am liebsten in dem Preissegment... :-D
Allerdings weiß ich nun z.B. bei dem Mobo nicht:

läuft es mit meinem Netzteil? Genaue Bezeichnung hab ich nicht parat, hat allerdings schon ATX 2.0 und den 20+4 Stecker...
Hat sich das NT Segment auch schon so gewandelt?

Und keine Sorge, Netzteil ist das nächste was aufgerüstet wird. :)

2te Frage zu dem Mobo wäre dann ob es denn den da z.B. unterstützt mit der hohen TPD:
http://geizhals.at/deutschland/a476201.html

DD3 Ram werd ich wahrscheinlich aus dem Zusammenstellungsthread übernehmen, ist aber unglaublich wie teuer RAM inzwischen wieder ist...

Also ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen mit der CPU/MOBO und evt. RAM Wahl, bzw. bei den restlichen Fragen. :)
 

Timesless

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.346
X4 955 gepaart mit dem Gigabyte 770, dann hast du für die Zukunft auch noch USB3 und SATA 6GB.

Was die AMD CPUs betrifft sind so ziemlich alle(neueren) mit freiem Multi.

RAM ganz einfach den billigsten.

E: Stimmt, sorry nur Black Editions haben den Multi frei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sharkoon05

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Der Aufpreis für den X4 965 ist unnötig. Der X4 955 im C3-Stepping ist meiner Meinung nach die bessere Wahl.

Beim Mainboard würde ich auf jeden Fall eines mit aktuellem Chipsatz und somit USB 3.0 und SATA III nehmen. Außerdem würde ich die SB850 als Southbridge vorziehen und auf den aktuellen Realtek Audiochip achten. Dann bleiben schon nicht mehr so viele Boards zur Auswahl:
http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbam3&bpmax=110&asuch=sb850 alc892&asd=on&v=e&plz=&dist=&sort=p&xf=1317_2;0~487_1;1~487_1;2~487_2;1

Beim RAM würde ich diesen hier nehmen (schau dir mal die Bewertungen und Tests an):
http://geizhals.at/deutschland/a370810.html
 
M

MC BigMac

Gast
Ja rams sind teuer geworden sehr teuer, ich habe für 4GB knapp 90€ gezahlt was 15€ mehr ist als ich vor zwei Jahre für 4GB Drr2 gezahlt habe.

Netzteil könnte Probleme bereiten, da das Ganze System mehr vebraucht. Ein 65W TDP gegenüber einen 125W TDP ist ein großer Unterschied, da kann das Netzteil schon an die Grenze kommen.

Nur die Black Edition haben einen freien Multiplikator
 

Corran

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
156
wenn schon nen X4 955 dann würd ich noch das Stück zum X6 1055T wechseln - ich glaube bei der Grafikkarte ohnt noch lange kein übertakten. Wenns um GHz geht lieber 2-3 Kerne und dann hohe GHz-Zahl.

@Mobo: Ich würde ja eher schon zur 8er Serie raten. Ansich unterstützen aber die meisten auch TDP bis 140W - steht aber ja dabei ^^
 

Kaikecho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
75
Gut der X4 955 klingt besser, zum Mobo noch ne Frage, warum grade die Southbridge?
Der Realtek Chip ist nicht so wichtig, die Xfi Music übernimmt den part. :)

Ja der Ram steht dann schonmal fest. :-D


E: X6 lohnt doch kaum zum spielen oder? :-? Ja Graka bleibt ja auch nicht ewig. ;)
 

hurga_gonzales

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.660
Ich bin nicht so der große AMD Spezialist, was die CPU Plattformen betrifft, jedoch preis-/leisstungsmäßig bist Du mit der AMD Wahl gut bedient.
Aber auf keinen Fall würde ich dieses Motherboard nehmen, da es ein lowend Board ist und Du übertakten möchtest. Da sollte es dann schon ein Board mit entsprechenden Features sein. Die kosten zwar mehr, bieten aber von Haus aus niedrigere Temperaturen durch Heatpipe und mehr BIOS Features, was Deine "Investition" sichert, bzw. sicherer macht durch Luft nach oben.

Gigabyte GA-790XTA-UD4
http://geizhals.at/deutschland/?fs=GA-790XTA-UD4&in=

Dein Netzteil reicht sicherlich auch für den 965BE, da Du an der Graka nichts änderst.

Ja, kauf Dir den günstigsten DDR3 Speicher, allerdings wieder mit Augenmerk auf Deinen Wunsch nach Übertaktung. Es sollte dann schon ein etwas schnellerer Speicher sein, damit Du da kein Potential verschenkst.

Berichtigt mich, wenn ich falsch liege. Ich habe mich für meine Aufrüstung auch noch nicht unbedingt auf Intel fest gelegt und kann aus diesem Thread evtl. lernen.
 
M

MC BigMac

Gast
X6 1055T

das bringt nur wenn man Grafik oder Videobearbeitung macht zum zocken reicht ein X4.
 

AlNinjo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
279
Vllt. solltest du auch einen Athlon II X4 und/oder ein AM2+ Board in Betracht ziehen, je nach Budget und Anwendung. Beim AM2+ Board kannst du deinen RAM weiterverwenden.
 

Kaikecho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
75
jo nur mein Ram suckt zum übertakten leicht, sind ja 4*1GB Riegel...
Außerdem wollt ich nicht in "alte" Hardware investieren.. ;)
 

Vektor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.622
Also ich hab übrigens ein "lowend Board" wie oben Beschrieben ein GigaByte 770 mit AM3 Sockel. Und ganz ehrlich, mehr muss nicht, wenn man nicht auf CrossFire oder SLI setzt. Und ich weiss nicht, mein 955BE auf 4.0GHz zeigt mir nicht, das das Board irgendwo limitiert. Die 40Euro mehr wären für mich rausgeschmissenes Geld. Zumal auf dem 770er keine Billigbauteile drauf sind.
Aber ich lass mich gerne belehren in welchem Fall das 790er Vorteile bietet.
 

Bluegram

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
155
Da du 4GB DDR2 noch hast, würde ich dir auch ein 955er und AM2+ 770er MB vorschlagen.

Wieso 90 für neuen RAM ausgeben, wenn es der alte noch tut?
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Ein aktueller Chipsatz der 800er-Serie sollte es auf jeden Fall sein.

Die SB850 bietet im Gegensatz zur SB710/750 Unterstützung für SATA III und USB 3. Außerdem sind die neuen Chipsätze etwas kühler und sparsamer.

Mehr als 100 Euro muss man für ein gutes Board nicht ausgeben. Hier nochmal eine Übersicht der aktuellen ATX-Boards mit SB850, USB 3 und Firewire:
http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbam3&bpmax=100&asuch=sb850&asd=on&v=e&plz=&dist=&sort=p&xf=1317_1;0~1317_2;0~317_870~317_880G~317_890FX~317_890GX~487_1;0~487_1;1~487_1;2~487_2;1~522_ATX
 

Mr.Brown

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
542
Die SB850 bietet zwar keinen nativen USB 3.0 Support, aber generell wurde die USB 2.0 Leistung endlich verbessert.
 

Kaikecho

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
75
Okay also folgendes:

Mein Budget für Aufrüstung beträgt ~ 350-400 Euro.

Momentan steht zu Verfügung:

E5200
Gigabyte 965P-DS3
2*2 GB DDR2 Ram, G-Data 800Mhz
Xilence 480 Watt Netzteil
ATI HD 4850

Blöd ist dass wenn ich aufrüste mit AMD alle Teile von verschiedenen Händlern gekauft werden müsste, bin in Deutschland wohnhaft.

wenn ich jetzt CPU Ram Mobo Bundle bei einem Shop kaufen möchte um die Versandkosten zu sparen, hat jemand dann ne Idee zum Aufrüsten?
Und alte Teile will ich nicht unbedingt kaufen, außer der Performanceverlust ist minimal von AM2+ zu AM3 sodass ich den Ram weiterverwenden könnte.
Die CPU müsste ja dann auch ne andere sein oder?

Oder doch insgesammt bei Intel bleiben? Würde aber preislich kaum hinkommen odeR?

Hüllfe :(
 
Zuletzt bearbeitet:
B

B.A.S.E Jumper

Gast
DDR2 kannste noch weiterverwenden. Wie gesagt, ein Phenom 955 (läuft auch auf AM2+), dann ein AM2+ Board (kenn ich mcih leider nicht aus), und ein gescheites Netzteil. Dann bist du ca. bei 300 Kieselsteinen.
Oder du kaufst dir neuen Ram und ien AM3 Board. Würde dann ca. 400 Euro Kieselsteine ergeben.
 

ChaosBimpf

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.544
eher anders, am2+board + cpu =~200€, am3 board+ram+cpu=~300€

phenom 955 ~130€
gigabyte ma770t ud3 ~75€

=205€
___________

phenom 955 ~130€
gigabyte 770ta ud3 ~80€
4gb ddr3 zb ripjaws ~105~

=315€
 
Top