News AMD Memory Tweak: Speicher-Timings auf AMD Radeon in Windows anpassen

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
3
Hab die letzten Tage mit dem Memory Tweaker getestet, welche Timings den meisten Unterschied bei Timespy und dem SP Benchmark (1080 extreme und 4k) bringen. Will euch das mal nicht vorenthalten.

GraKa ist eine Reference ASRock Vega 56 mit HYNIX mit einem Morpheus II Core

Meine Erkenntnis: Den größten messbaren Unterschied hab ich nur durch das ändern von nur 3 Timings erreicht (tREF 3200->25000, tRCDRD 22->15 und tRCDWR 10->6). Hab zwar noch 5 andere Timings geändert, was aber nur als Feinabstimmung zu sehen ist. Ein verringern von tCL und tRAS hatte gar keinen bzw meistens einen negativen Einfluss gehabt.
Dazu kommt noch, dass das ändern der Timings (gerade bei TimeSpy) einen größeren Unterschied gemacht hat als das erhöhen des HBM Takts von 800mhz auf 950mhz (800mh/5873points zu 950mhz/6048points mit scharfen Timimgs). Beim SP 4k war der Unterschied fast gleich (800mhz/6008Points zu 950mhz/6221Points mit scharfen Timimgs).

786996
786997


4461 -> 4543 +1,8%

786998

786999


6017 -> 6221 +3,3%

787000

787001


5662 -> 6048 +6,8%

Bis zu 6,8% mehr Performance ohne großartigen Mehrverbrauch oder höhere Temps! :D:D:D

Tipps oder Anregung für sonstige Timings die ich ändern sollte , sind natürlich gern gesehen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

D3Spieler

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.261
Hab auch die Asus Arez V56. Danke für die Settings. Ich werd heute wohl endlich mal dazu kommen auch ein wenig zu testen. 1000Mhz mit diesen Timings wäre natürlich top.

Ohne Änderung der Timings ging nicht mehr als 950 Mhz. Was hast du jetzt zum Testen der Stabilität genutzt? Die TR Demo hat ja nicht wirklich getaugt bei dir, oder?
Ich weiß bis heute nicht warum der Speicher mehr Takt verträgt als ich ihn das erste mal ausgelotet habe.

Im Idealfall testet man sich durch einen Mix aus Engines einmal durch:

Unreal Engine 4: z.B. TR Demo, PUBG
Frostbite: Battlefield
Unigine: Heaven, Valley
The Witcher 3
etc...

Die TR Demo taugt schon was, man muss hier schon sehr aufmerksam schauen, wenn sich der HBM2 im Grenzbereich zur Instabilität befindet, äußert sich das durch das Aufblitzen von einem kleinen gelb/grünen Fleck aus. Es ist nötig für einige Minuten auf den Bildschirm zu starren um diesen wahrzunehmen, weil er nur für einen Bruchteil einer Sekunde aufblitzt und je nach dem öfter oder seltener auftritt. Das gilt aber vermutlich für alle anderen Engines, wenn der Speicher nicht durchgehend offensichtliche Fehler produziert sondern nur alle paar Sekunden oder gar Minuten.
 

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
409
Ein sehr schönes Tweaken von Erdmännchen.
Man sieht gut das Vega schön auf die scharfen Latenzen reagiert.

Das ist ne gute Variante falls der HBM net so auf mehr HBM-Takt bei höherer tRFC will.
(manche HBM bekommen halt sehr schnell Artefakte)

Die TR-Demo@UE4 ist ein Grenzfall. Wer kauft mit AMD-Graka schon groß UE4-Games ?
Wer es dennoch macht, sollte sich halt ein extra Profil anlegen.

edit:
Wer nur gerne für die Galerie etwas mehr HBM-Takt haben möchte, jedoch net Flashen will,
kann mit 56@Samsung rel. leicht Erfolg haben.
Zur Sicherheit tREF = nur 8x 3120=24960 und dann:
tRFC von 208-->260 erhöhen. Damit schafft meine prim. Graka 1080 und die sek. 1020.(je nach HBM-Güte)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
854
Der poclmembench test ist wirklich interessant. Man erkennt sofort die Auswirkung seiner Einstellungen.

Mir ist damit auch aufgefallen, dass alleine durch das Fenster "RadeonEinstellungen" schon 5-10 GByte/s in einem Teil des Speichers wegfallen. Oder etwa, je nach Inhalt, Firefox, über 10 GByte/s Speed über den gesamten Speicherbereich nimmt.
Im Alltag merkt man das natürlich nicht, aber in Benchmarks kann es 1-2% ausmachen.
 

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
409
E

emeraldmine

Gast
tststs, der Artikel ist Mir nicht aufgefallen. Muß Ich jetzt das "Tweaken" nachholen.
Wenn er zuviel Leistung/Strom zieht schalt' Ich's wieder ab !

Achtung !
ok, nimmt man nicht passende Treiberversionen, landet man inner Recovery-Boot-Schleife in Windows 10.

Fies, denn bei Mir kam dazu dass Maus+Tastatur im Bootvorgang gesprerrt wurden.

Edit: Total unausgereift die Software (rx560) und er nimmt nicht eine Änderung mehr an,
auch als Admin nicht. Adrenalin Treiber Version 19.5.1.

ok , ich probiere einfach eine höhere Treiberversion : 19.5.2 !??!

Ok, plötzlich stehen da komplett alle Speichertimings vielviel niedriger da ?!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
409
Zuletzt bearbeitet:

eye-opener

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
221
Also was ganz komisches, habe mal alle Einstellungen übernommen vom Vega 56 Bios auf dem aktuellen Vega 64 Bios und sobald irgendwas den VRAM benutzt Blackscreen. Das sollte eigentlich nicht sein... vorallem da eine höhere Speicherspannung mit dem Vega 64 Bios anliegt.
Das sind die Einstellungen, die auch 100% stabil sind mit dem Vega56 Bios:

788650
 

D3Spieler

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.261
Also was ganz komisches, habe mal alle Einstellungen übernommen vom Vega 56 Bios auf dem aktuellen Vega 64 Bios und sobald irgendwas den VRAM benutzt Blackscreen. Das sollte eigentlich nicht sein... vorallem da eine höhere Speicherspannung mit dem Vega 64 Bios anliegt.
Das sind die Einstellungen, die auch 100% stabil sind mit dem Vega56 Bios:

Anhang 788650 betrachten
Konnte das selbe beobachten aber ganz ohne Bios Flash. Sobald ich gewisse Sub-Timings angefasst habe, kam es zu Blackscreens. Ich habe mich dann beim Optimieren auf die wesentlichen Timings beschränkt und die ganzen anderen "unwichtigen" Timings default gelassen.
Ich weiß nicht ob das irgendwo eventuell einen Bug ist der einen kritischen Fehler verursacht oder so aber eine andere Erklärung habe ich spontan nicht.
 

eye-opener

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
221
Ja so gesehen, macht es gar keinen Sinn auf Vega64 Bios zu wechseln (außer man steht auf extrem OC).
Nach dieser Beobachtung gibt es keine extra Spannung. Es muss also ein Fake Wert sein... wer weiß was AMD da tatsächlich macht.
 

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
854
@eye-opener :
Einige Einstellungen des V56 Bios sind einfach "zu scharf" für das V64 Bios. Ich denke, das hat mit der Spannung nichts zu tun.

Ich habe deine Einstellungen aus Post #168 auf meiner V64 getestet und nur das Ausführen von poclmembench hat gleich massive Artefakte produziert.
 

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
409
Man kann auf der 64 nur ganz dezent einige Timings von der 56 verwenden.(x)
Hyatuke hat allerdings auch guten HBM:
(vorsichtshalber tRFC auf 260 und tRef auf 15600 und tCL+tRAS auf default)
In die Richtung tRCDRD 14..13 tRCDWR 10..8 wäre schon sehr gut.
Oder besser Zeile 1 gar net ändern sondern den HBM-Takt weiter anheben.
Durch die Vorsichtsmaßnahmen() geht evtl. mehr.
 

Anhänge

eye-opener

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
221
Ich hab jetzt mal auch damit rumgespielt und stabile Timings erreicht, die aber sehr komisch scheinen... (Stabilität getestet durch Superposition 8k/1080p Extreme, 3dmark Timespy, Witcher 3, Tomb Raider DoX, Apex Legends)
Hier die Ergebnisse (Vega 56 Bios):

Scharfe Timings, aber default tCL und tRAS:
789667

tCL und tRAS auf's Minimum (fast komplett stabil, tRAS auf 14 für 100%):
789669

Default Timings:
789671


Script für die scharfen Timings:
.\WinAMDTweak.exe --cl 1 --ras 14 --rcdrd 11 --rcdwr 5 --rc 36 --rp 10 --rrds 4 --rrdl 4 --rtp 4 --faw 11 --cwl 5 --wtrs 2 --wtrl 5 --wr 12 --rrefd 6 --rdrddd 3 --rdrdsd 2 --rdrdsc 1 --rdrdscl 3 --wrwrdd 3 --wrwrsd 2 --wrwrsc 1 --wrwrscl 3 --wrrd 1 --rdwr 15 --ref 37440 --mrd 8 --mod 9 --xs 180 --xsmrs 4 --pd 4 --cksre 6 --cksrx 6 --rfcpb 98 --stag 7 --xp 4 --cpded 2 --cke 4 --rddata 16 --wrlat 4 --rdlat 14 --wrdata 1 --ckestag 2 --rfc 208

3DMark Time Spy 1.0:
Default Timings: 6956 Graphics Score -> Scharfe Timings: 7077 Graphics Score = ~1,7% besser

3DMark Fire Strike:
Graphics Score: 23 060 -> 23 689 = ~2,7% besser
(und jetzt kommts)
Combined Score: 7 305 -> 6 687 = ~9,2% schlechter!!!! Scharfe Timings mit Default tCL und tRAS = 7412

Also ja fasst tCL und tRAS besser nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
409
tCL und tRAS werden auch nur bis zu einem bestimmten Wert tatsächlich übernommen, darunter wird wohl automatisch der default Wert aktiv. tCL16 geht evtl. noch, aber der Gewinn ggü. tCL17 ist bei mir net spürbar.
 

eye-opener

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
221
was ich noch ergänzen muss: ich habe jetzt mal testhalber 10mal den combined test mit default timings ausgeführt und da gabs auch auch so einen ausfall. gegentest mit den scharfen timings: gabs diese ausfälle in 2 von 10 fällen ca. eventuell liegt es an was anderem... da müsste ich viel mehr testen

oder noch besser, wenn jemand von euch mal testen könnte
 
Zuletzt bearbeitet:

Nekkepenn

Ensign
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
227
Hallo, zusammen. Nachdem ich Noob rumprobiert habe warum die Speicherwerte nach jeden Neustart zurückgesetzt werden habe ich kapiert das diese nicht abgespeichert werden. Das wird weder im Artikel noch in den Öffnungspostings herausgestellt. Auf techpowerup wird das in english zum download des tools beschrieben ,mir war das beim flüchtigen überfliegen des Textes aber nicht aufgefallen. Wenn hier bei CB im Artikel von :"
Der Clou: Anpassungen sind „on the fly“ möglich. Das bedeutet, dass viele Anpassungen ohne Neustart vorgenommen werden können." geschrieben wird und es bei dem Tool hauptsächlich um ändern der RAM Parameter geht wäre ein Hinweis darauf nett. Trotzdem danke für diesen Thread, er ist sehr hilfreich für mich und der eigentlich Grund zum registrieren hier bei CB gewesen.
Kann man nicht per Batch Datei die generiert XML automatisch ausführen? Meine Windows-skills sind leider sehr bescheiden...
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.409
Weiß man was, wird das Tool noch für GDDR6 erweitert?
 

salo08

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
112
Ich habe mir das Tool mal angesehen und bei meiner Radeon 7 konnte ich bei der Speicherspannung nichts verändern.
Gibt es eine Möglichkeit da die Spannung etwas anzuheben? Komme nicht über 1100MHz sonst kommen Artefakte. Könnte da mehr Spannung überhaupt helfen?
Default ist der Wert bei 0,85V meine ich.
 

Pa!nless

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.170
Hey,

Da ich mittlerweile mein Morpheus auf meiner Vega habe, hatte ich mich nun auch Mal an meine Timings gewagt.

Durch viel lesen habe ich nun denke was gutes hin bekommen?!?

Vllt ist hier ja soger noch Optimierungsbedarf. Vllt kann einer noch Helfen.

Vega 56 Red Devil mit Hynix Speicher.

https://www.3dmark.com/fs/20154759

IMG_20190814_191501.jpg IMG_20190813_151852.jpg


Mfg
Painless
 

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
409
Wer ein neues Beschäftigungsfeld sucht kann mal TrixxBoost ausprobieren.(Vega+R7+Polaris+Navi)
SAPPHIRE TriXX Software

Bei Vega+Polaris würde ich vorsichtshalber nur bei der nativen Auflösung den Button auf ein stellen.
Die Skalierung oben auf 85% lassen.

Anscheinend VSR+GPU-Skalierung Ein, geht besser bei Apply im TB.
Im Spiel sollte dann die neue Auflösung auswählbar sein.
später VSR+GPU-Skalierung ausschalten.

edit: Anscheinend ist das TrixxTool nur für Sapphire und Ref.Grakas freigegeben. (über die ID)
Daher für nonSapphire alternativ eine CustomRes. 1800p statt 4k zu empfehlen.

Ein Bsp. bei Wuchzael(pcgh):
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top