AMD PH II X2 550 BE mit 1066 MHz?

WIEN

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
534
AMD PH II X2 550 BE mit 1066 MHz DDR3 ?

Hallo,

folgendes System werde ich mir zusammen bauen :

ANTEC 12000 ( Mein Altes Gehäuse )
CPU : AMD PH II X2 550 BE, 2x 3.10GHz, boxed ca.90,00€:D
Board: Gigabyte GA-MA790XT-UD4P, 790X DDR3 110,00€:D
Speicher: OCZ Value (2x 2GB, 1066MHz, CL7) DDR3 61,01€
CPU Kühler : Noctua NH-U12P ( Mein Alter Kühler )
Grafik: Palit/XpertVision GTX 260 ,1792MB GDDR3 192,64€:king:
HDD: WD 640 GB Blue ( Meine Alte Platte)


Mich Interessiert ob 1066 MHz ausreichen!:freak:

PS. Da ich nur ab und zu Spiele, Surfe und Video gucke, habe ich mich entschlossen AMD X2 zu kaufen, kein AMD X4!
 
Zuletzt bearbeitet:

TerraStriker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
91
warum soll das nicht reichen? :D jedec konform sind glaube sogar nur 1066 Mhz ^^ das heißt das die meisten RAM Module am anfang meistens sowieso nur mit diesen 1066 MHZ laufen

korrigiert mich wenn ich falsch liege, zumindest war es bei mir so
 

Ch!illor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.481
Ja, meistens wird nur 1066 MHz anfangs erkannt, aber es ist kein Problem, diese denn auf die normalen Timings etc. im Bios zu stellen!
Es kommt auch aufs Anwendungsgebiet an, ob du hohen Speichertakt benötigst.
Wenn du OCen willst, ist 1333 MHz Ram schon von Vorteilen! Aber bei Black Edition OCed man ja eh übern Multi, also ist da der Ramtakt ja egal :p
 
T

Tikonteroga

Gast
Hallo,

also die Phenom II Prozessoren für den Sockel AM3 unterstützen PC3-1066 sowie PC3-1333 Speichermodule. Sowohl für PC3-1066 als auch für PC3-1333 Speichermodule gibt es eine Spezifikation der JEDEC.

PC3-1333, 9-9-9-24, 1.5 Volt
PC3-1066, 7-7-7-20, 1.5 Volt

Um eine volle Kompatibilität der Speichermodule mit Motherboards zu gewährleisten sollte man beim Kauf von Speichermodule auf diese Spezifikation achten.

Ich würde aber auch zu PC3-1333 Speichermodulen raten. Erstens profitieren die Phenom II Prozessoren aufgrund des integrierten Speichercontrollers davon und zweitens sind die Speichermodule dann etwas geeigneter sie in eine späteren neuen Zusammenstellung wiederzuverwenden.

Gruß

Tikonteroga
 

kling1

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.322
würde mir eher ein etwas günstigeres 770er board hollen aber dann ne x3 oder x4 cpu
 

WIEN

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
534
Nein kein X4 oder X3,

ist für meine Bedürfnisse rausgeschmissenes Geld.:o

Ja DDR3 1333MHz werde ich mir Kaufen.

Welche Speicher 2x2048MB sind zu Empfehlen? :freaky:

Servus:D
 

Ch!illor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.481
natürlich reicht das, bei RAm gilt immer noch quantität statt qualität
Was ist das denn für ein schwachsinn?
Dann kauf dir mal 8 GB DDR1 Ram und 6 GB DDR3 Ram und dann vergleich mal, ich nehmen mal stark an das du da nen krassen Leistungszuwachs hast bei den DDR3 Modulen!
Und da wir uns hier in Regionen bewegen, wo der Speicher eh reicht, also 4GB+, heißt es sicherlich nicht Quantität statt Qualität, wobei man sagen muss dass deine Aussage allgemein falsch ist, da mit Qualität meistens die Güte eines Produktes gemeint ist und nicht unbedingt die technischen Spezifikationen !
Also ich würde mir NIEMALS Qualitativ schlechten Speicher holen!
 

wirelessy

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.051
ich meine innerhalb von DDR1, DDR2 u. DDR3, eventuell hätte ich schreiben sollen masse statt extremes tempo. Weil du kannst nicht sagen, dass 2 GB 800 MHz so sehr viel besser sind als 2 GB 533 MHz
 

Ch!illor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.481
Nein, aber Qualitativ ist sicherlich nicht nur auf die technischen Spezifikationen beschränkt!
Da spielen auch noch so Faktoren rein, wie Verarbeitung, die Güte der Verarbeiteten Materialien u.s.w!
Des weiteren ist es auch CPU abhänig, ob höher getakteter Speicher einen Nutzen bringt, beim Core 2 Duo/ Quad, ist alles über 666 MHz unnötig, da alles was höher getaktet ist von dem niedrigen FSB ausgebremst wird.
Beim Core i7 und den Phenom CPUs sieht dies schon anders aus!
 
Top