AMD Phenom II X6 1055T, Asus M4A77T USB3 etc...

phil1337

Newbie
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3
Gute Abend :).
Habe mich entschieden einen neuen PC zu kaufen. Da ich mich aber nicht 100% auskenne wollte ich gerne ein paar Fachmeinungen/Erfahrungen einholen.
Es geht um Folgendes:
Ein Kumpel hat sich einen Mac geschenkt bekommen und möchte seinen alten PC loswerden. Dieser ist noch recht neu(so ca. 1 Monat und wenig Benutztung).
Jetzt hat er mir angeboten ihn mir zu verkaufen, allerdings fast für den Ladenpreis weil er kaum benutzt worden ist.

Die Daten lauten so:
CPU - AMD Phenom II X6 1055T 2x2,8GHz
Mainboard - Asus M4A77T USB3
Grafikkarte - ATI Radeon HD 5770 1024MB
Arbeitsspeicher - Corsair XMS3 4096 Kit 1333 Takt
Netzteil - Combat Power 12cm Lüfter 650W
Festplatte - SAMSUNG HD502HJ 500GB SATA
Laufwerk - Samsung (Nicht weiter wichtig)


Ich würde den PC zum spielen von Call Of Duty: Black Ops,Battlefield Bad Company 2 und Medal Of Honor 2010 nutzten. Auch mehr aber das sind so die höchsten Spiele.

Jetzt die Frage:
1. Kann ich alle Spiele damit auf allerhöchster Grafik spielen?
2. Kann ich davon ausgehen das die Leistung 2-3 Jahre hält bevor ich komplett erneuern muss? (Eventuell nur Grafikkarte austauschen).


Vielen Dank schonmal für alle Antworten :)
Liebe Grüße
Phil
 

optikks

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.985
die derzeitig eingebaute grafikkarte ist keine schlechte habe sie selbst aber manchmal ist sie dann doch zu schwach für höchste details, aber meist gehts ganz gut...
der rest sollte an sich erstmal ne weile lang reichen...
 

x0re

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
66
Also eines mal vorweg: Das Netzteil ist nen absoluter Chinaböller und gehört in keinen PC, schon gar nicht in solch ein System. Davon mal abgesehen, machst du mit dem System sicherlich nichts falsch.

Obwohl die Grafikkarte in Relation zum CPU wohl nicht mehr all zu lange ausreichen dürfte, jedenfalls keine 2-3 Jahre. So eine Zeitspanne erreicht man heutzutage höchstens noch mit absoluter High-End Hardware und die 5770er gehört ja dann doch eher in den Mainstream Bereich. Dafür ist der Markt einfach zu schnelllebig geworden.

Aber die wirklich entscheidende Frage ist doch: Wie viel will dein Freund für die Kiste noch haben ?
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.088
Ich gebe meinen Vorredner recht, jenachdem in welcher Auflösung du spielen willst wirds eng.

Und das Netzteil ist wirklich für die Tonne...


MfG
 

phil1337

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3
Hm also auflösung reicht mir eig 1280x960 dicke^^ soviel unterschied macht des nicht.
nur halt so details wie texture etc..

also hab ihn so auf -15€ pro teil was es beim händler neu kostet

was würdet ihr als netzteil empfehlen?
die bequiet sind recht gut oder?
wieviel watt brauche ich wenn ich vielleicht mal die grafikkarte aufrüsten will ohne nen neues netzteil zu brauchen
 

x0re

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
66
Mit 500 bis 550 Watt hast du definitiv ausgesort, alles darüber wäre in deinem Fall rausgeschmissenes Geld. Im Prinzip würden auch weniger Watt reichen, aber so ists zukunftssicherer.

Die neuen BeQuiet Netzteile sind auf jeden Fall wieder zu gebrauchen, zwischendurch waren die Teile ja eher schlecht als recht. Wirklich empfehlen würde ich sie jetzt aber auch nicht.

Von der Preis/Leistung her würd ich dir das S12II von Seasonic empfehlen. http://gh.de/a497459.html
Ansonten kannst du dich auch bei Cougar mal umschauen, die sind vom Preis her auch sehr zu empfehlen.
Was die reine Leistung angeht führt kein Weg an Enermax vorbei, aber die Lassen sich ihre Qualität eben auch bezahlen.
 

x0re

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
66
Naja, die PurePower Serie sind eben genau die von mir angesprochenen alten Netzteile von be quiet. Da leiden sehr viele Modelle unter Netzteilfiepen. Und das wird umgangsprachlich nicht ohne Grund "bequiet fiepen" genannt, wenn du verstehst was ich meine.

Die neueren Serien kann man hingegen sicherlich verbauen, nur wirklich günstig sind die im Vergleich zu anderen Herstellern nicht.

Und eins muss man leider immer wieder zu PC Läden sagen: viele versuchen einfach ihre Ware an den Mann zu bringen und erzählen dir das blaue vom Himmel, andere wissen es teilweise einfach nicht besser und nur der kleinste Teil der Verkäufer hat wirklich Ahnung, hält sich auf dem Laufenden, und versucht dich nicht zu bescheissen.

Davon mal abgesehen, ist man heutzutage sowieso besser damit beraten, seine Hardware online zu bestellen. Zum einen lassen sich so viel einfacher unterschiedliche Hardwaremodelle vergleichen, und günstiger ist es ohnehin in den meisten Fällen.
 
Top