News AMD Radeon Pro WX 3200: 50-Watt-Workstation-Grafikkarte im Small Form Factor

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.766

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.083
Maximaler Chiptakt:1.071 MHz1.219 MHz
TFLOPs (FP32):3,3 TFLOPs1,3 TFLOPs1,2 TFLOPs


das kann nicht sein...die 1.66 tera flops aus dem text stimmen...


"Insgesamt erreicht die professionelle Einsteigerlösung bis zu 1,66 TFLOPS bei einem maximalen Stromverbrauch von 50 Watt. "

die 3tera mit dem chip und 50watt wäre echt stark. :evillol:

mfg

p.s.

ich habe da noch so eine theorie, dass evtl. einfach nur die zahl verrutscht ist und die neuen karten fp16 (halbe genauigkeit) in doppelter geschwindigkeit berechen können. daran arbeiten ja nun wirklich alle schon eine weile.

aber das wäre doch dann eine meldung wert gewesen....
 
Zuletzt bearbeitet:

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.492
Tja Polaris war schon immer sehr effizient. Leider aber zu langsam also musste man mit der Brechstange mehr rausholen.

Eine Workstation Karte auf Basis von Vega 20 (die Vega mit 20 CUs nicht der Chip Vega 20) wäre aber wohl in einigen Anwendungen einer auf Basis von Polaris überlegen.

Bei Workstations ist auch der verbaute HBM nicht viel zu teuer.
 

Slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.043
16nm karte...
 

second.name

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
518
Native 10bit Farbtiefe ist bei den WX-Karten ein nennenswertes Merkmal. Damit unterscheiden sich diese von den RX-Modellen. ☝🏻
Außerdem gibt’s eine „Pro-Treiber“ der es ermöglicht, dass Hypervisoren die GPU-Leistung einer Grafikkarte auf mehrere virtuelle Desktops/Maschinen verteilt (VDI).
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.083
Tja Polaris war schon immer sehr effizient.

polaris hatte einen unfassbar kleinen sweatspot. du hast den stromverbrauch nicht wirklich richtig runter bekommen, da sind die chips einfach aus gegangen (kack 16nm) und die 2000 shader (damit die dinger spass machen) mussten halt mit irgend etwas gefüttert werden.

es war kein schlechtes produkt, es gibt aber berechtigte gründe, die verhindert haben, dass diese chips in notebooks eingesetzt wurden.

bei vega war es nicht wirklich besser....navi scheint hier ein quantensprung zu werden. :evillol:

hier hat amd viel gelernt, man muss chips bauen, die von 15watt bis 500watt ordentlich skalieren. bei den cpu´s können sie es doch mittlerweile auch.

mfg

p.s.

ich hatte /habe eine nano erste generation. ein tolles stück hardware. bei 150watt macht die immer noch spass. wenn ich der 100watt gebe schauen mit die 4k shader traurig an und leider frisst der hbm davon dann schon richtig viel alleine weg, da man den nicht wirklich sinnvoll "untertakten" kann.

wenn ich den chip halbiere bleibt dann nicht mehr wirklich viel leistung übrig. 75watt und 480 level und amd ist wieder im geschäft....mal sehen was navi leisten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Denniss

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.072
Entweder die Taktsenkung beim Speicher spart soviel daß sie den GPU-Takt und die Shader voll ausfahren können oder das Teil ist zusätzlich noch in 12nm hergestellt
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.567
Was kann man mit so einer kleinen Karte denn anstellen, braucht man im Profibereich nicht viel mehr Leistung?
 

Cyberfries

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
323
@ wege mini
Es sind 14nm, nicht 16nm

Die 3,3 TFlops stehen auch auf der AMD-Webseite.
Wenn man sich dort das zugehörige pdf-Dokument zieht, sind dort aber 1,66 TFlops vermerkt.
An anderer Stelle habe ich als Taktraten 925mhz bis 1295mhz gelesen,
das würde besser zu den 1,66 TFlops passen als die genannten 1071mhz.

Edit: Müsste für 96GB/s der Speichertakt nicht bei 1500mhz liegen?
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.083
oder das Teil ist zusätzlich noch in 12nm hergestellt
Fertigung:TSMC 16 nm FF+

wenn ich ehrlich bin, würde es mich wundern, wenn überhaupt noch nennenswerte stückzahlen für dieses produkt vom band laufen.

das sind die besten chips der letzten jahre und damit wird noch einmal eine neue generation von semi professionellen gpu´s aufgelegt zu echt ordentlichen preisen.

sollten die chip hersteller die chips in der mitte nicht immer selektieren, um damit noch einmal eine zwischen generation auflegen zu können ohne einen finger krumm gemacht zu haben, würde mich das stark wundern.

mit der verbesserung der fertigung beginnt das spiel dann von neuem.

und wenn man zu viele chips hat, die zwar gut im takt sind aber schlecht im verbrauch, bringt man als zwischen produkt noch mal eine "super" generation oder nennt sie bei amd 590 super overclock edition.

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.558
Native 10bit Farbtiefe ist bei den WX-Karten ein nennenswertes Merkmal. Damit unterscheiden sich diese von den RX-Modellen. ☝🏻
Seit wann können die RX Modelle kein 10bit?

Außerdem gibt’s eine „Pro-Treiber“ der es ermöglicht, dass Hypervisoren die GPU-Leistung einer Grafikkarte auf mehrere virtuelle Desktops/Maschinen verteilt (VDI).
Das ist kein ausgewiesenes Feature und damit nicht nutzbar auf der Karte. Das ist den größeren Modellen vorbehalten :/
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.083
AMD schreibt auf der eigenen Webseite "14nm FinFET"
das wäre glofo....also alte chips.

wenn die diese chips immer noch bauen, muss ich mich echt fragen, was für nase bohrer da am start sein sollen.

mehr wollte ich nicht sagen.

hier haben wir ein schönes beispiel für recycling von alten chips auf einem markt, der deutlich mehr zahlen kann als gamer :D

ist doch schön einmal hinter die kulissen zu schauen....

aktuell sollten aber die meisten fabs für den neuen mist ausgelastet sein. selbst die gpu chips für stadia und azure müssen irgend wo gebaut werden :smokin:

von amazon brauchen wir hier gerade mal nicht reden und wenn die ihren arsch hoch bekommen bei glofo dürfen sie sogar ein paar chips für die neuen konsolen bauen.

wenn da mehr als 1 band im keller mit 2 rentnern läuft, muss man die echt fragen was die da gerade treiben.

mfg
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.385

Cyberfries

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
323
Und die RX 5xx ist ne brandneue Karte?
Natürlich ist die 14nm Fertigung Stand der Technik anno 2016.
Insofern ist der Vorwurf, es handle sich um eine "alte Karte" durchaus richtig.
Wobei "alt" nicht gleichzusetzen ist mit "veraltet"
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.083
oder was denkst du wo die RX 5xx Serie her kommt?
aktuell nennt sich das lagerbestand in zusammenhang mit klein(st)produktion.

jetzt noch bei der rx5xx serie in der volumenproduktion fest zu hängen würde nur in einem überbestand am ende gipfeln und jede menge chips die keiner mehr braucht.

wie viel die fertiger noch in ihren lagern haben kann keiner sagen und ganz sicher kann sich amd nicht leisten, alte chips großzügig zurück zu nehmen wie nvidia.

die idee mit den 14nm io´s für die zen2, die bei glofo produziert werden war ziemlich clever, damit kann man die fab´s auslasten.

mfg
 

fahr_rad

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
585
Ernsthafte Frage, da ich keine Ahnung habe.
Warum behindert man sich denn im Profibereich selbst durch solche Sachen wie SFF? Wäre da ein konventioneller tower nicht besser, da entweder günstiger oder leistungsstärker?
 
Top