Small Form Factor Gaming PC

pacer1622

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
1. Was ist der Verwendungszweck?
Ich suche einen Small Form Factor (SFF) "Gaming" PC für mein Büro. Der PC soll möglichst klein und unscheinbar sein, sodass er auf meinem Schreibtisch kaum auffällt. Zudem wäre es gut, wenn er möglichst leise ist. Das "gaming" beschränkt sich allerdings auf 2 Spiele (SC2 und HOTS). Ich bin auf der Suche nach Vorschlägen für Zusammenstellungen oder fertig PCs die in diese Kategorie fallen.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Heroes of the Storm und SC2 am liebsten in hoher Qualität

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
n.a.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
leise und klein. außerdem sollte das Gehäuse relativ hochwertig sein.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Habe aktuell einen G-Sync Monitor von BENQ mit 1080p, allerdings werde ich mir perspektivisch auch einen neuen holen in 2019. Dann wahrscheinlich 4k.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
max 3.000 € (als oberste Grenze zu sehen). Mir ist sehr wichtig einen hochwertigen PC zu kaufen.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3-4 Jahren. Der PC sollte zukunftsfähig sein.

5. Wann soll gekauft werden?
1-2 Monaten

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
beide Optionen denkbar, ich würde auch zu Fertig-PCs greifen, wenn ihr mir was passendes vorschlagt.

Danke!
 

jumpin

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.164
Die so allgemeine Aussage mit der 1050 Ti ist quatsch.
Erstmal gilt es zu klären, was du unter Small Form Factor verstehst, Wikipedia ist da nämlich relativ unklar:
https://de.wikipedia.org/wiki/Small_Form_Factor

Allenfalls wäre ein Intel NUC Hades Canyon etwas:
https://geizhals.de/intel-nuc-kit-nuc8i7hvk-hades-canyon-boxnuc8i7hvk-a1752708.html?hloc=at&hloc=de
Ist vermutlich das kleinste und unscheinbarste System mit einigermassen Gaming-Leistung.

Klein und Gaming (GTX 1060+) gibts auch noch hier:
https://geizhals.de/?cat=sysdiv&xf=2945_10~6767_Core+ix-8xxx~7651_6144
Das kleinste mit GTX 1080 wäre dann wohl das Corsair ONE Pro: https://geizhals.de/corsair-one-pro-cs-9000017-eu-a1932968.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:

eater

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.279
Also ich kenne die nur mit low-profile slots, lasse mich aber gerne etwas besseren belehren. Hätte allerdings bei einem neueren das Problem, dass der x16 nicht mehr der erste sondern der 2. Slot war, somit bekommt man dann nur noch eine low-profile singleslot da rein. Das müsste dann eine 750ti sein :-(
 

Langsuan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
335
Es gibt einige sehr, sehr kleine Gehäuse, in die Full-Size High-End GPU's bis hin zur 2080 TI oder Titan RTX rein passen. Aber man hat immer ein bisschen mit Kompromissen zu kämpfen, vor allem wenn es leise werden soll. Ich suche auch gerade ein passendes Mini-ITX System, auch heute gepostet. Da kannst du ja mal reinschauen.

Jedoch für deine beiden Spiele wäre meine Zusammenstellung ziemlich überdimensioniert. Da könntest du dir im Bezug auf Temperaturen günstigeren RAM und eine kühlere/langsamere GPU einbauen, die für deinen Zweck mehr als ausreichend ist.

Also ich kenne die nur mit low-profile slots, lasse mich aber gerne etwas besseren belehren. Hätte allerdings bei einem neueren das Problem, dass der x16 nicht mehr der erste sondern der 2. Slot war, somit bekommt man dann nur noch eine low-profile singleslot da rein. Das müsste dann eine 750ti sein :-(
Du kannst selbst bei einem DAN A4 V3 normale RAM's mit einer WaKü, einem Black Ridge oder Noctua NH -L9i nehmen. Aber du hast schon recht, irgendwelche Kompromisse gibt es meistens.
 
Zuletzt bearbeitet:

eater

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.279
Zuletzt bearbeitet:

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.822
Zukunftsfähigkeit -> potentere Hardware, als die jetzigen Anforderungen!

Also der TE möchte -> klein, leise und schnell -> Kompromiss... alles auf einmal geht nicht!

-> Ein Mini-PC mit WaKü und externem Radiator -> klein ist dann aber nur das Case :-D

-> Streamingkiste in groß, hässlich mit ordentlich Leistung + kleinen Streamingclient in klein und leise. (hier könnte ggf. auch der vorhandene PC genutzt werden)
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.473
@pacer1622 das kleinste Case, welches ich je verbaut habe wo aber noch ordentlich Leistung verbaut war damals das DAN Cases A4 v2 mit i7-8700 und einer 1080Ti radial.
Das ding ist aber leider nicht wirklich kühl und daher auch kaum leise
Leider funktionieren klein und gute Wärmeabgabe nicht und daher auch klein und leise nicht.

Ohne Grafikkarte 1132,54€:
1 x Corsair SF600 80 PLUS Gold 600W SFX12V (CP-9020105-EU) --> € 114,13
1 x Intel Core i7-8700, 6x 3.20GHz, boxed (BX80684I78700) --> € 342,90
1 x Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16) --> € 127,90
1 x MSI Z370I Gaming Pro Carbon AC (7B43-003R) --> € 167,84
1 x Noctua NH-L9i --> € 42,02
1 x DAN Cases A4-SFX V3 silber, Mini-ITX (A4SFXV3-S) --> € 229,85
1 x Samsung SSD 970 EVO 500GB, M.2 (MZ-V7E500BW) --> € 107,90

GraKa Radialer Lüfter:
1 x Gigabyte GeForce RTX 2080 Turbo OC 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (GV-N2080TURBO OC-8GC) --> € 799,--
GraKa Axialer Lüfter:
1 x Gainward GeForce RTX 2080 Phoenix GS, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (4146) --> € 739,--
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.286
Ich habe ein DAN A4 mit interner Wasserkühlung und das mit potenter Hardware. In sehr Leise!
Siehe Signatur und DAN A4 Thread.

Wenn man sich etwas mit Undervolting beschäftigt dann dürfte man so ziemlich jede Consumer CPU selbst unter last recht leise bekommen.
Der Black Ridge Kühler wäre da definitiv meine empfehlung!

Grafikkarte muss dann Dual Slot sein und sollte definitiv auch undervolted werden. Meine GPU läuft irgendwo bei 0,9V.


Aber jetzt mal im ernst. Bei der Spiele auswahl des TE‘s braucht man keine High End Hardware, auch nicht für 4k.
 

GeneralJules

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
228
Ich denke auch, Undervolting und ggf. sogar „untertakten“ sollte gerade bei der GPU sehr viel helfen. Lieber eine etwas potentere mit gutem Kühlkonzept, und diese dann etwas drosseln.
Auf jeden Fall eine NVIDIA GPU, da diese effizienter sind als die aktuellen AMDs. Die Spiele sind wie gesagt wurde nicht sehr Hardwarehungrig. Das Budget ist ja sehr üppig, ist die Frage ob du dann trotzdem in Richtung 2070/2080 gehen möchtest, auch wenn’s die Spiele nicht brauchen.
 

pacer1622

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
Danke euch. Das mit dem Hades Canyon NUC sieht interessant aus. Wäre die Kombination aus verbauter Grafikkarte und CPU denn Gaming fähig? Also Gaming im Sinne von Hereos of the Storm auf maximalen Details in 1080p?
 

Langsuan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
335
Das NUC ist im Jan 2018 erschienen und war da schon nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Die CPU ist zwar als eine 8. Generation ausgeschrieben, die ähnelt aber mehr einem i7-7700(K) = 7. Generation. Intel ist gerade bei seiner 9. Generation angekommen. Die verbaute Grafik ist auf einem 1060 Niveau. Der verbaute Vega M ist eine mobile Version (für Laptops). Bei deinem Budget und der von dir gewünschten Zukunftssicherheit würde ich das nicht machen. Du kannst einige Komponenten nicht wechseln und das Teil gehört bald zum alten Eisen. Dafür ist es auch noch für den heutigen Stand zu teuer.

Für deine beiden genannten Spiele könnte es bei 1080p sogar noch für hohe bis sehr hohe Settings reichen. Aber hier kaufst du bald zweimal.
 

pacer1622

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
Das ist ein valider Punkt. Gibt es denn noch andere Fertig PCs dieser Art die etwas potenter sind ?
 

Langsuan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
335
Du bist an einer Gabelung. Links geht's Richtung Fertig PC's, die man sich durchaus selbst noch konfigurieren kann. Da gibt es mehrere Anbieter, MiFCOM hat zum Beispiel einen Mini PC Konfigurator. Stressfrei, die liefern dir das nach Hause, hast Garantie auf den kompletten PC.

Rechts geht's bei deinem Budget in Richtung Enthusiast und da gibt es wirklich coole Sachen, alles braucht länger in der Recherche, weil es immer gewisse Kompromisse gibt. "Passt das so alles in dieses Gehäuse" habe ich mich in den letzten tagen schon sehr oft gefragt. Natürlich voll modular, man kann alles austauschen, je nach Größe ist der Einbau "der Weg zum Ziel". Dafür bekommt man halt genau das, was man haben wollte und zahlt des öfteren hübsche Aufpreise (kleine Gehäuse gerne über 200 Euro etc.).

Generell ist der ITX-Formfaktor oft teurer als die normalen ATX (Tower) Teile.

Du musst halt wissen was du willst. Wenn du tatsächlich ein gutes System haben willst für deine beiden Titel, mit dem du noch lange Freude hast, nimm den Händler oben und gut ist.

Wenn du Spaß hast zu basteln und die für dich optimalen Komponenten zu finden und einzubauen, helfen wir gerne.

(Das NUC ist die Spitze der Gabelung.)
 

GeneralJules

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
228
Es gibt noch die Zotac Zbox Magnus, entweder mit Ryzen (erste Gen) oder i7 7.generation. Also beide auch nicht mehr taufrisch, dafür mit einer Gtx1080, die mehr als ausreichend ist für deine FullHD Spiele.

Eigentlich wäre da aber auch mal ein Update zu einem 6-Core mobile Intel und ggf. Zu den neuen Rtx-Geforce Modellen fällig. So kaufst du halt auch 2 Jahre alte Hardware...
 

jumpin

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.164
Die verbaute Grafik ist auf einem 1060 Niveau.
Gemäss dem Test auf Computerbase ist die Grafik des Hades eher auf 1050 Ti-Niveau - was es aber auch nicht besser macht ... :)

Ein Mittelweg wären die MSI Trident 3-Systeme: Die gibts mit i7 der 8ten Generation, ausserdem lässt sich die Grafikkarte zu einem gewissen Grad upgraden. Momentan werden sie mit GTX 1060 und 1070 verkauft, von der RTX 2070 gibt es aber auch ITX-Modelle, die theoretisch auch passen müssten.
Verglichen mit einem Selbstbau auf Basis des DAN A4 ist das Gehäuse zwar flacher aber vom Volumen her grösser, ausserdem kommt noch ein externes Netzteil dazu.
 

Langsuan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
335
Ich glaube das NUC kann man abhaken, die Trident 3-Systeme kannte ich noch gar nicht. Ist halt auch ein Kompromiss, ein System der letzten Generation für einen ziemlich gesalzenen Preis und dann die gekaufte Grafikkarte raus, eine zusätzlich neu gekaufte rein - höchstwahrscheinlich bei Garantieverlust. Dafür ist das Gehäuse super klein (unter 5 Liter) und das externe Netzteil würde mich nicht stören. Hat aber nur 230W, was mich stutzig gemacht hat bei einem i7-8700 und einer 1070. Eventuell/wahrscheinlich wird die CPU gethrottled.

Wäre für mich keine Option. Wenn schon Geld ausgeben, dass für "was g'scheits" :)
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.366
Ich denke nicht, dass es da einen Fertig PC gibt, der zum Einen den Ansprüchen des TO gerecht wird und zum Anderen ein halbwegs vernünftiges P/L Verhältnis hat.
MMn wäre es am Besten, der TO würde sich ein Gehäuse aussuchen, was mit den Filtern bei GH oder dem Caseking Gehäusefinder ja kein echtes Problem sein sollte. Dann könnte man gemeinsam überlegen, welche Hardware darin verbaut werden soll bzw. kann.
 

jumpin

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.164
die Trident 3-und dann die gekaufte Grafikkarte raus, eine zusätzlich neu gekaufte rein - höchstwahrscheinlich bei Garantieverlust.
Für die genannten Anwendungsgebiete müsste man die Grafikkarte nicht upgraden - ist mehr gut zu wissen, dass man es kann.

Gedrosselt wird der Prozessor definitiv, sie schreiben ja auch dazu: i7-8700 3.2GHz.
Gemäss CB sollte ein i7-8700 etwa 1380 Punkte erreichen in Cinebench, der MSI Trident 3 schafft aber nur etwa 870.

Edit: Ok, hab grad dieses Video gesehen: Die CPU soll überhaupt nicht throtteln - die 870 Punkte in Cinebench wurden mit einer älteren Version des Trident 3 erreicht und ensprechen dem was vom i7-7700 gemäss CB-Test zu erwarten ist. Hier erreicht der i7-8700 im Trident 3 denn auch um die 1300 Punkte in Cinebench.

Am Ende wird bei den Anforderungen klein/leise (unscheinbar) und leistungsfähig/zukunftsfähig aber immer ein Kompromiss rauskommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top