AMD Ryzen Master übernimmt Vcore nicht

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#1
moin zusammen,
teste grad etwas OC über das AMD Ryzen Master Tool,
aber irgendwie übernimmt er die Vcore nicht, zumindest zeigt es hwinfo nicht an.
weil ich hatte eigentlich 1,25 eingegeben, aber unten bei dem Punkt CPU Core Voltage steht "Maximum 1.4V".

könnt ihr mal den Screenshot checken?
hab da mal Realbench laufenlassen und dabei hwinfo.

System:
AMD Ryzen 5 1600, 6x 3,85ghz
CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock
Mainboard: ASUS ROG Strix B350-F Gaming
G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34
ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080
be quiet! Pure Power 10-CM 500W ATX 2.4

vielen Dank euch! :)
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#2
Zuletzt bearbeitet:

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#3
ach ok, das ist ja super.
ja dann probier ich mal ob ich noch tiefer komme, als 1.25V
danke dir.
wie weit kann ich denn noch runter? hast du da Erfahrungen schon mit gemacht?
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#4
Ich hab leider kein besonders gutes Exemplar erwischt.

Wirklich rockstable laeuft meiner erst bei 1.35V @ 3.8GHz. Mehr geht auch nicht. Ist allerdings ein Ryzen 7 und seien wir ehrlich... 3.8GHz ist auch schon wirklich verdammt fix bei den Dingern.

Dafuer kann ich ein paar Threads zum RAM tunen hier empfehlen. Da laesst sich bei den Timings noch einiges rausholen.

Ich wuerde das aber erst angehen wenn alles andere so laeuft wie gewollt. Mehrere Variablen gleichzeitig aendern bringt einen schnell in teufels Kueche.
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#5
also ich hab mal mit realbench diese Einstellung 15min getestet, lief ohne Problem.
Ram tunen werd ich mir auch noch anschauen, muss ich eigentlich wenn ich mit Ryzen Master übertakte noch irgendwas im Bios einstellen?
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#6
Nimm mal CPU-Z. Das ist intuitiver.

Alles gut also....
Überhaupt nicht gut.

Entscheidend ist unter CPU #0 die CPU Core Voltage /SVI2 TFN. Das ist nach gängiger Meinung die Spannung die wirklich an der CPU ankommt.

CPU-Z ist bei Ryzen die absolut schlechteste Wahl um die real anliegende Vcore zu messen. Wenn du HWINFO64 noch weiter aufklappst wirst du die vom Mainboard gemeldetet Vcore sehen, diese wird auch von CPU Z genommen. Und die ist sicher noch mal höher als die 1,4 der SVI2 TFN.

Hotstepper, die 1,25 V oben ist die VID. Du weißt schon was VID ist?

Und zur Lösung des Problems: Vergiss einfach das Ryzen Master Tool und übertakte über das UEFI.
 
Zuletzt bearbeitet:

alex_k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.762
#7
Mein Ryzen 7 1700X schafft 3,9 GHZ bei 1,35 V Vcore. - 4 GHZ unmöglich, oder ich geh mit dem vcore so hoch, dass das Ding zu heiß wird. - Also nicht schaffbei bei meiner CPU.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#8
Nein, wenn du per RM uebertaktest brauchst du im Bios garnichts aendern. Das ist sehr Komfortabel, weil er so immer auf stock settings laufen kann, und wenn Du die Performance brauchst, laedst du einfach dein Profil in RM und klickst auf apply.

RAM Settings macht man aber im BIOS, weil du ueber RM keinen Zugang zu den Subtimings hast.
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#9
ok, also jetzt bin ich doch etwas verunsichert, hier gibts ja scheinbar zwei Meinungen.
was ist denn VID?
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#11
ok, also ist meine Vcore doch zu hoch?
und liegt bei 1,4V?
wieso werden die Ryzen Master Einstellungen bei der Spannung nicht übernommen? beim Takt funktioniert es aber...
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#12
Ja ist sie. Also im Vergleich dessen, was du meinst eingestellt zu haben.

Bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten, entweder du bedienst das Tool falsch, oder es funktioniert einfach nicht so wie gewollt. Warum auch immer.

Hilf uns doch erst mal zu verstehen ob es einen Grund dafür gibt das OC per Software umzusetzen. Im Normalfall ist ein OC über das BIOS/UEFI immer besser und du lernst auch was du da einstellst.

Das Ryzen Tool ist zum ausloten der Spannung/Takt ganz nett, danach kommen die Werte ins Bios und fertig.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#13
ok, also jetzt bin ich doch etwas verunsichert, hier gibts ja scheinbar zwei Meinungen.
Vieleicht bekommen wir sie ja unter einen Hut.

Ein kurzer Test auf meinem Sys schlaegt vor, dass die Ryzen Master Werte unter Vollast sauber uebernommen werden und die Max Werte als Peak Werte unter idle zustande kommen (kurze Spikes). Demnach sind diese Peaks aus dem immernoch aktiven XFR und nicht aus den All Core OC Werten des RM.
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#14
also ich bin ein richtiger Animateur, was Bios OC angeht. das ist der Grund, wieso ich da keine Hand angelegt hab
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#15
Nein!

Wir drehen uns im Kreis. Schau dir den Screenshot an. Es liegt Vollast an und die aktuelle SVI2 TFN Core Voltage ist 1,356V. Das ist kein XFR Single Core Peak.


OC im UEFI ist auch nichts anderes als mit dem Ryzen Tool. Außer, dass das UEFI so clever ist und bei OC alle gegenläufigen Einstellungen bereits automatisch deaktiviert.

Und das ist kein Hexenwerk, wenn du Englisch kannst führt dich dieses Video eigentlich durch die wichtigen Einstellungen deines Mainboards.

Ab Minute 3:00

https://www.youtube.com/watch?v=HOjJmXhf1DY

Außer, dass er am Ende die Load Line auf Extreme stellt ist alles in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.093
#16
Für Asus Boards kann ich wie immer das Tool Asus Zenstate empfehlen. In einen meiner letzten Beiträge habe ich das Tool hoch geladen. Da funktioniert aber nur auf Asus Boards. :D
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.075
#17
Geh einfach ins Bios setzt den Multiplikator auf 38 und pass die Spannung mit dem Offset auf 1,35V an. Die paar MHz mehr machen den Bock jetzt auch nicht fett.
 

F4irPl4y

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
385
#18
ok danke euch erstmal bis hierhin, dann werd ich mir mal das Video anschauen und es mal übers Bios probieren.
melde mich dann gleich wieder.
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.420
#19
Und vergiss die RAM Einstellungen über die er da redet :-) Du hast guten Samsung B-Die und den lässt du einfach auf DOCP 3200 Mhz.

Wie Vitali schon sagt. Nur CPU Ratio, Vcore Offset und dazu noch Load Line Calibration auf einen Mittelwert einstellen.

Den Offset kannst du dann nach und nach verringern, je nachdem wie gut deine CPU ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#20
Zuletzt bearbeitet:
Top