News AMD Threadripper 3000: Erste CPU mit 16 Kernen in Benchmark aufgetaucht

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.021
Das entspricht wohl am ehesten dem, was ich meine.
Das hat aber nichts mit der Architektur zu tun. Die Angabe gibt nur an wie schnell (Bandbreite) etwas sein kann, wie dies z.B. bei Grafikkarten der Fall ist wenn man über den RAM sprich der mit 128, 192 oder 256 Bit angebunden ist und sich daraus die Geschwindigkeit berechnet.
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
797
Ja, aber das liegt daran, dass der Drucker das Bild verarbeiten muss, in der Zeit dreht deine CPU Däumchen.

Den Thumbnail-Cache zu füllen ist leider nicht parallelisierbar, wenn dieser zu oft bei dir neu einliest, ist entweder Festplatte defekt, RAM defekt oder es sind einfach zu viele Bilder in einem Ordner. Falls du Windows 7 benutzt, dann gibt es definitiv ein Limit für die Thumbnail.db, welches du in jedem Fall überschreiten würdest!
der Drucker hat eine 80 GB Festplatte und ist mit GB angebunden. Es dauert ca 1 Minute bis sich der Drucker meldet das Daten ankommen.

Nutze Windows10, die Bilder liegen auf einem Windows 2016 server. Festplatten sind nicht defekt (erkennt der Raid5 controller, Filesystem ist lauf chkdsk in Ordnung). Ram ist auch nicht defekt Server hat ECC fehlerkorektur und Protokolliert diese im BIOS. PC Ram ist auch in ordnung
die einlese Geschwindigkeit liegt bei sage und schreibe 20-40 MB/sek wenn dich die Bilder auf mein System rüberkopiere sind es ca 90-110 MB/sek.
das ganze passiert auch mit Order die nur 20-50 Bilder hat allerdings geht es da recht fix.
 

Naitrael

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
12
der Drucker hat eine 80 GB Festplatte und ist mit GB angebunden. Es dauert ca 1 Minute bis sich der Drucker meldet das Daten ankommen.

Nutze Windows10, die Bilder liegen auf einem Windows 2016 server. Festplatten sind nicht defekt (erkennt der Raid5 controller, Filesystem ist lauf chkdsk in Ordnung). Ram ist auch nicht defekt Server hat ECC fehlerkorektur und Protokolliert diese im BIOS. PC Ram ist auch in ordnung
die einlese Geschwindigkeit liegt bei sage und schreibe 20-40 MB/sek wenn dich die Bilder auf mein System rüberkopiere sind es ca 90-110 MB/sek.
das ganze passiert auch mit Order die nur 20-50 Bilder hat allerdings geht es da recht fix.
Geht es denn sofort, wenn du z.B. eine SD-Karte einlegst, um besagtes Bild zu drucken?

Du könntest versuchen, auf dem Client in den Ordneroptionen den Thumbnail-Cache zurückzusetzen, indem du in "Ansicht" -> "Immer Symbole statt Miniaturansichten anzeigen" aktivierst, übernimmst und dann wieder deaktivierst.
Wie gesagt, das dürften einfach zu viele Bilder in einem einzelnen Ordner verursachen, da der Cache auch schon bei Win 7/8 und soweit ich mich erinnern kann, XP sich sehr häufig selbst erneuert.
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
797
Geht es denn sofort, wenn du z.B. eine SD-Karte einlegst, um besagtes Bild zu drucken?

Du könntest versuchen, auf dem Client in den Ordneroptionen den Thumbnail-Cache zurückzusetzen, indem du in "Ansicht" -> "Immer Symbole statt Miniaturansichten anzeigen" aktivierst, übernimmst und dann wieder deaktivierst.
Wie gesagt, das dürften einfach zu viele Bilder in einem einzelnen Ordner verursachen, da der Cache auch schon bei Win 7/8 und soweit ich mich erinnern kann, XP sich sehr häufig selbst erneuert.
drucker hat keinen sd-karten Anschluss. Es fällt nur auf wenn man extrem große Bilder druckt. bei so 20kx20k Bilder hat man schon mal ein mehrere 100 MB spooldatei.

das mit "Immer Symbole statt Miniaturansichten anzeigen" hatte ich schon ausprobiert
 

Snoopy69

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
831
Ist denn schon ein Release-Date des TR3000 bekannt oder zumindest für den 3950X, der angeblich im September erscheinen soll?

BTW:
Wann macht es Sinn SMT abzuschalten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.792
Der 3950X kommt September oder Oktober.

SMT schaltet man am besten zum Spielen ab, wenn überhaupt.

TR3000 finde ich auch interessant, vor allem wegen dem Quadchannel-RAM. Ryzen profitiert immer noch sehr von schnellem RAM. Bei QC fällt das aber nicht so ins Gewicht.

Nur fraglich, was die Mainboards kosten werden. Die X570 sind schon recht teuer. Und ob man hier um den Lüfter herumkommen wird (ohne einen wucher Aufpreis zu zahlen)? Schön wäre es.

Was ich sagen will: Da stocke ich eher auf 64GB auf, als mir komplett neuen RAM zu holen.
 

whats4

Captain
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.676
hat alles ein für und wieder, aber
amd hat schon, läßt man mal temporäre lästigkeiten wie bios/uefi/agesa außen vor,
mit dem ryzen 3K auf am4 eine sehr geile sache am herd.
allein, man könnte sogar sagen, der 12 und der kommende 16 kerner demokratisieren eine leistungsklasse, die ansonsten sehr schnell sehr sehr teuer werden kann.

extrapoliert man das auf den tr4, was meiner meinung nach zulässig und von der vermutung auch sehr wahrscheinlich ist, ist das eine ähnlich geile sache. sehr verkürzt ausgedrückt: von allem das doppelte.

und auch das wird seine anfangsschwierigkeiten haben, aber weniger, weil der hauptteil bis dahin im consumer bereich gelöst sein wird.
jedenfalls kann man auch da eine demokratisierung der möglichen leistungsklasse deutlich erkennen. und das ist gut so.
nehmen wir als beispiel, ich lass jetzt schnickschnack rundherum weg:
ein am4, ein 3950er, zwei oder viermal 16gb ecc unbuffered 2666, mit einem board, wo das funzen sollte, asus ws570 ace, dann ist das ja geradezu günstig, wenn man die leistungsklasse bedenkt.

und wenn ich das wiederum auf den tr4 extrapoliere, sagen wir, hausnummer, ein tausender plus, weil das board und die cpu mehr kosten plus eventuell ein mehr an ram, so ist das ergebnis sicherlich auch günstig zu nennen, natürlich relativ zu leistungsklasse.

aber amd mach da mementan overall einen sehr feinen job.
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
797
Top