AMD und GEFORCE Grafikkarte gleichzeitig einbauen

AntiElite

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
27
Liebe Computerbase Experten, ich brauche mal wieder Eure Hilfe.
Ich habe mir am 17.09.2014 dieses von euch empfohlenes System gekauft:

Intel Core i5 4460 4x 3.20GHz So.1150 BOX
Gigabyte GA-H97-HD3 Intel H97 So.1150 Dual Ch
8GB (2x 4096MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-
1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 7.200U
LG Electronics GH24NS DVD-RW SATA intern schw
256GB Crucial MX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s M
3072MB XFX Radeon R9 280X Double Dissipation
530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 8

Ich möchte nun damit Videobearbeitung durchführen und musste leider feststellen, dass Adobe Premiere Pro CS6 unter Windows kein OpenCL GPU rendering unterstützt, sondern nur CUDA (GeForce). Auf CSS möchte ich aber nicht upgrade, dass ist mir zu teuer. Ein Kumpel von mir hat noch eine alte GeForce GTX 670 über, die ich verwenden könnte. Diese ist allerdings etwas Leistungsschwächer, als die Radeon, die zur Zeit verbaut ist.

Kann ich diese GeForce Karte parallel in meinen PC einbauen und ausschließlich zum rendern in Adobe Premiere CS6 benutzen? (ggf. ohne einen an die geforce angeschlossenen Monitor?) Jede andere Anwendung sollte die Radeon benutzen.
Unterstützt mein PC das? (Ist das Kompatible? Schafft das Netztteil das?)
Ist das überhaupt eine sinnvolle Idee?
Führt das ggf. zu Problemen bei der Erkennung der "richtigen" Grafikkarte in Spielen? (ggf. würde ich die Geforce immer im Hardwaremanager deaktivieren, wenn sie gerade nicht zum rendern benötigt wird)
Falls es gehen sollte, wie funktioniert die Konfiguration?

Liebe Grüße, und schonmal danke für die Hilfe.
AntiElite
 
Zuletzt bearbeitet: (Grafikkartenmodel hinzugefügt)

DanielJEBerlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
392
Hmm...

Adobe sagt was anderes.
Allersdings is die Liste der AMD-GPU's extrem kurz.

Grundsätzlich ist es möglich eine 2. Graka einzubauen, diese ist dann nur 4x elektrisch angebunden soll aber nich das Problem sein. Höher als ne GTX950 würd ich eh nich gehen, ne 750ti wär auch schon n Upgrade.
 
Zuletzt bearbeitet:

AntiElite

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
27
Der Support gilt leider nur für MAC und nicht für windows. Zitat aus einen Nutzerforum: "However, Premiere Pro CS6 doesn't support OpenCL on the Windows platform. That didn't come about until the CC version. If you want OpenCL on Windows, update to Premiere CC. That's your only choice."

Hab herausgefunden das es ne GTX 670 ist. Was genau 4x elektronisch angebunden heißt weiß ich leider nicht. Kurz gegoogled, scheint mit dem steckplatz zusammenzuhängen, aber ich hab da leider wenig Ahnung :(. Ist die GTX 670 mit dem 4x elektronisch voll leistungsfähig? Ist natürlich ein downgrade, daher soll sie ja auch nur für Adobe Premiere benutzt werden, sonst würde ich nur eine Karte einbauen.
 
Zuletzt bearbeitet: (zweiter absatz hinzugefügt)

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
10.986
Die Frage ist, was du dir davon erhoffst. Wenn man sich das Dokument von Adobe durchliest, werden eh nur ein paar wenige Funktionen auf die Grafikkarte ausgelagert.

https://blogs.adobe.com/creativeclo...ck-engine-and-adobe-premiere-pro/?segment=dva
Here’s a list of things that Premiere Pro CS5 and later can process with CUDA:
•some effects (complete list at the bottom of this post)
•scaling (details here)
•deinterlacing
•blending modes
•color space conversions

Premiere Pro CS5.5 and later can process even more things, listed on this page.

Premiere Pro CS6 can use OpenCL to process the same features, with the exception of four effects: Basic 3D, Gaussian Blur, Fast Blur, and Directional Blur.

It’s worth mentioning one set of things that Premiere Pro doesn’t process using CUDA/OpenCL: encoding and decoding.
Die letzte Zeile ist die entscheidende.

Vom Prinzip solltest du vielleicht zuerst schauen, was du unter Videobearbeitung verstehst und was davon viel Zeit benötigt. Unter Umständen lässt sich das nicht einmal mit der von dir angedachten Lösung beschleunigen.

Auf der anderen Seite wird eine gebrauchte Grafikkarte vermutlich aber auch nicht die Welt kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.929
du wirst enttäuscht sein! du wirst mit einer anderen karte null komma garkeinen unterschied feststellen in der leistung.
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719

LilaMicra

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
799
Hi AntiElite,

grundsätzlich sollte der Einbau der GTX670 funktionieren. Wenn du da keinen Monitor ansteckst, so wird auch kein Spiel "darauf" laufen.
Ich sehe die "erste" Problematik eher bei den Anschlüssen des Netzteils .. Leistung denke ich wird nicht das Problem sein, außer du spielst neben dem Rendern ... Last auf 2 Grafikkaten könnte zu einem Problem werden .. Die Volle Leistung der GTX670 steht aufgrund der kleineren Anbindung wahrscheinlich auch nicht zur Verfügung ..

Es gibt einige Leute, die sich zu einer AMD-Grafikkarte eine kleine Geforce einbauen, um PhysX mitzunehmen ...

Ob es dir wirklich Zeit spart beim Rendern, wäre auszutesten.

LG LilaMicra
 

AntiElite

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
27
Okay, vielen Dank für die ganzen antworten. Das ist wirklich sehr hilfreich gewesen!
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.415
mit dieser version von premiere wirst du nicht viel unterschied merken.
du kannst aber selber testen.... das selbe projekt benutzen und zuerst mit der amd die zeit messen, danach die nvidia einbauen (amd raus) und zeit messen.
 
Top