Anschluss Klinke an Monoblockverstärker

M--G

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
663
Hallo zusammen.

brauche möglichst schnell eine Antwort (bis heute NAchmittag).
Haben folgendes System zusammengebaut (siehe Bild).

Um die Frequenzmodulation einer Laptopsoftware zu nutzen, gehen wir von dem 3,5 mm Klinkenausgang auf Cinch, die in den "Schaltkasten gehen".

Heute NAchmittag steht die Verkabelung an.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass das eine Kabel für die linken und das andere für den rechten Audiokanal ist?
Heißt, wenn ich die zwei Pole eines Kanals abgreife und mit dem Verstärker verbinde ein Monosignal habe?!

Lustig wird es dann beim rausfinden, wo welcher Pol dran muss ^^
Sehe es schon kommen, dass wir dass dann mit Lüsterklemmen nach dem Löten austüfteln müssen :D
(Bauteile (Poti, Cinchbuchse... sind nämlich grauenhaft beschriftet und dokumentiert)

Noch kurze Information zum Verstärker:
http://www.henri.de/audiotechnik/verstaerker/verstaerkermodule/1236/200w-verstaerker-fertigmodul-mono-block-endstufe.html?sCoreId=r3hgipkg22h7mr4f7afe560181

Vielen Dank schonmal für schnelle und unkomplizierte Hilfe :)
 

Anhänge

Selecta

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.963
Ein Monoblock-Verstärker bringt logischerweise auch ein Mono-Signal...
Also einfach +- vom linken ODER rechten Chinchstecker dran...
Oder versteh ich deine Frage nur nicht ?
 

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.116
Ich bin weder Ingenieur noch Physiker, aber Ex-Radioprofi. Im Audio-Bereich sieht man idR davon ab, ein stereo ankommendes Signal einfach zusammenzuschalten (wie du das beschreibst), weil es dadurch zu unerwünschten (und u.U. hörbaren) Effekten kommen kann. Um bestmögliche Mono-Signalqualität zu haben, wird (weltweiter Standard) der linke Kanal durchgeschleift und an den Verstärker gegeben. Das würde sich in deinem Fall ebenfalls anbieten, da es ja einen Mono-Block zu betreiben gibt.

Ob allerdings die Software defaultmässig und zwingend ein Stereo-Signal voraussetzt, kann ich nicht beurteilen. Das müsst ihr selbst prüfen. Eventuell lässt die Software ja den Output auf nur einen (also den linken) Kanal zu.
 
Top