Test Apple iPhone 5C im Test

U

UsarXF

Gast
Nein, das macht Apple nie, aber man kann von etwa 15-20% fürs 5C ausgehen. Apple hat nach eigenen Angaben seit 5S-Release etwa 9 Millionen (mittlerweile eher 10 Millionen) Geräte verkauft. Das macht fürs 5C ~2 Millionen. Diesen Monat veröffentlicht Apple neue Quartalszahlen und vielleicht nennt Cook genaue Verkaufszahlen zum 5C, was aber unwahrscheinlich ist.

Die war begeistert das es endlich ein tolles grünes Smartphone gibt "ohne" da eine hässliche Hülle drum zu basteln [...] Somit wurde auch ich überrascht das es dafür einen Markt gibt :D
Wie kann man davon überrascht sein? Das 5C ist das perfekte Frauen/Girlie-iPhone.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.320

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.912
Ich weiß noch nicht recht, was ich davon halten soll. Das iPhone 4 und 5 liegen beide in der Hand ein wie ein Alublock. Es sieht zwar hübsch aus, is aber absolut unergonomisch und vermutlich (?) extrem anfällig für Displaybruch. Das 5C korrigiert diesen Umstand, ist aber leider nur in Neon-Farben verfügbar... Schwarz wäre hier im Stile der ersten iPhones sicher kein Fehler gewesen. Auf Grund der Verwendung massiven Kunststoffs fühlt sich das 5C wohl ähnlich hochwertig an, wie die anderen iPhones.
Für einen entscheidenden Fehler halte ich allerdings die immernoch gleiche Größe. Was Apple wirklich gebraucht hätte um am Martk wieder für Aufsehen zu sorgen, wäre ein iPhone 5L. L für Large -und das bezogen aufs Display. Die iPhone User schielen doch schon großteils auf die Androiden mit FHD-Screens mit 4-5", auch wenn sie es nur ungern zugeben. Wenn Apple einfach nur ein neues iPhone 5 mit exakt den gleichen Komponent auf den Markt gebracht hätte -nur eben größer- hätte sich das wahrscheinlich verkauft wie geschnitten Brot.
Dazu gepasst hätte noch gut ein wasserdichtes Case (sehr leicht umzusetzen bei dem Design) und ein wechselbarer Akku (verschraubter Akkudeckel mit ~10-20 Senkkopf-Pentalobe-Schrauben auch optisch ein Hingucker der definitiv dicht ist) und eventuell ein microSD-Slot im Case.
Das sind Dinge die sehr viel Potential haben, unter Steve Jobs nicht machbar gewesen wären, aber jetzt sehr wohl. Die Frage ist, ob Apple das Potential rechtzeitig ausschöpft, oder aber verpennt.

@Axxid: Dass dieser Kunststoff merklich billiger ist als Alu wage ich zu bezweifeln. Sieh Dir die Schale mal genauer an: http://news.yahoo.com/apple-iphone-5c-shown-off-again-high-quality-144054922.html
 

AAS

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.255
Sie hätten das 5C kleiner machen sollen, dann wäre es gekauft,
vermisse ein kleines, schnelles Smartphone.
 

spike666

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
528
Die iPhone User schielen doch schon großteils auf die Androiden mit FHD-Screens mit 4-5", auch wenn sie es nur ungern zugeben.
"Immer" diese Pauschalisierungen.
Ich bleibe bewusst beim 4s, weil ich nix größeres will.
Mir ist das 5/5c/5s zu groß.
Schade, das Apple auf den Zug aufgesprungen ist.
Ein 5s mit den technischen Daten und 3.5"-Display bzw. den Außenabmessungen des 4/4s und ich hätte es sofort gekauft.
 

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.049
Ich denke das 5C ist ein weiterer Schritt zu noch weniger Marktanteilen für Apple.
ja gut so, meinetwegen können die sich wieder auf die niesche zurückziehen, wo sie hergekommen sind, dann versuchen die nicht auf krampf es jedem recht zu machen..

und immer das argument mit dem preis, das kann ich bald auch nicht mehr lesen, ein smartphone, was halbwegs aktuell ist, kostet min. 500€. ein samsung s3/s4 sonst was kostet auch soviel wie ein iphone, nur das es komplett auch plastik ist und nicht aus alu wie das 5/5s..

auch sonst versteh ich das geschrei nicht. apple baut premium produkte per definition, daher sind macs auch teurer als windows computer. aber wer mal die Lifetimes von Apple Notebooks und Windows Notebooks vergleicht, der merkt es schnell, das es nichts von der stange ist, wie samsung oder asus oder sonst was..

ist genau das selbe mit dell, die ebenfalls wie apple wert auf qualität legen.

wie auch immer, ich mag das bunte nicht am 5c und kauf mir lieber ein letztes auslaufmodell von 5er als ein neues 5c. ist ähnlich wie mit den poly macbooks white and black..
 

N43

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.636
Ich weiß noch nicht recht, was ich davon halten soll. Das iPhone 4 und 5 liegen beide in der Hand ein wie ein Alublock. Es sieht zwar hübsch aus, is aber absolut unergonomisch und vermutlich (?) extrem anfällig für Displaybruch. Das 5C korrigiert diesen Umstand, ist aber leider nur in Neon-Farben verfügbar... Schwarz wäre hier im Stile der ersten iPhones sicher kein Fehler gewesen. Auf Grund der Verwendung massiven Kunststoffs fühlt sich das 5C wohl ähnlich hochwertig an, wie die anderen iPhones.
Für einen entscheidenden Fehler halte ich allerdings die immernoch gleiche Größe. Was Apple wirklich gebraucht hätte um am Martk wieder für Aufsehen zu sorgen, wäre ein iPhone 5L. L für Large -und das bezogen aufs Display. Die iPhone User schielen doch schon großteils auf die Androiden mit FHD-Screens mit 4-5", auch wenn sie es nur ungern zugeben. Wenn Apple einfach nur ein neues iPhone 5 mit exakt den gleichen Komponent auf den Markt gebracht hätte -nur eben größer- hätte sich das wahrscheinlich verkauft wie geschnitten Brot.
Dazu gepasst hätte noch gut ein wasserdichtes Case (sehr leicht umzusetzen bei dem Design) und ein wechselbarer Akku (verschraubter Akkudeckel mit ~10-20 Senkkopf-Pentalobe-Schrauben auch optisch ein Hingucker der definitiv dicht ist) und eventuell ein microSD-Slot im Case.
Das sind Dinge die sehr viel Potential haben, unter Steve Jobs nicht machbar gewesen wären, aber jetzt sehr wohl. Die Frage ist, ob Apple das Potential rechtzeitig ausschöpft, oder aber verpennt.

Vermute, dass die SD Karte nie beim iPhone Einzug hält, da Apple dadurch die Bindung an ihre Dienste nicht umgehen lassen will (iTunes zum Beispiel).

5C ist halt Resteverwertung vermutlich - für mich sonst unlogisch.

Apple wäre immer noch nix für mich, wegen dem Ökosystem und den Restriktionen. Auch die Oberfläche ist nicht meinem Geschmack entsprechend. Was die HW und Verarbeitung angeht, da ist hohes Niveau erreicht und da denke ich nicht, dass 5C "schlecht" verarbeitet ist.

Was mir noch nicht gefällt: die "Anbetung" eines Herstellers. Wenn ich Smartphone wähle oder sonst Technik, setze ich Wert auch auf die Wahl. Die Fans werden auch nie zugeben, dass da was schlechtes bei ist, auch wenn es anders aussieht.

Wegen der Größe: denke, dass die kein größeres iPhone wollen, weil die sonst keine mini iPads verkauft bekommen xD
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paladin72

Gast
Da ich selbst ein Apple iPad besitze und damit soweit auch rundum zufrieden bin, muß ich dennoch Kritik am recht zaghaften "Test" von Computerbase üben.
Klar, teuer war Apple schon immer. Gut verarbeitet mag das Plastikgehäuse des iPhone 5C auch sein, aber die damit einhergehenden Negativpunkte hätten mit etwas mehr Nachdruck ausgearbeitet werden sollen.
- warum ist trotz Plastikgehäuse der Akku immer noch fest verbaut?
- warum ist der Preis trotz des günstigeren Gehäuses so exorbitant hoch?

Die Farbwahl ist sicherlich Geschmackssache, wobei ich keine einzige der angebotenen Farben interessant finde. Offenbar möchte man ein jüngeres, verspielteres Publikum ansprechen, welches dennoch genügend Geld für die Anschaffung dieses Modeartikels besitzt. Ist das logisch? Ich finde NEIN.

Alles in Allem ein für mich nicht überzeugender Auftritt. Uninspiriert und vielleicht schon ein wenig panisch aufgrund der Stärke von Samsung und (vielleicht bald auch) Nokia. Alter Wein in neuen Schläuchen halt...
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.912
"Immer" diese Pauschalisierungen.
Ich bleibe bewusst beim 4s, weil ich nix größeres will.
Mir ist das 5/5c/5s zu groß.
Schade, das Apple auf den Zug aufgesprungen ist.
Ein 5s mit den technischen Daten und 3.5"-Display bzw. den Außenabmessungen des 4/4s und ich hätte es sofort gekauft.
Eine Pauschalisierung wäre es gewesen, wenn ich gesagt hätte "alle". Apple hat sich mMn mit dem iPhone-5 Display-Format nichts gutes getan. Das Teil ist nämlich zu groß, für die dies es gern kleiner haben (das iPhone 4 war gut proportioniert) und zu klein für die, die es gern größer haben.
Abgesehen davon sollte das 5L parallel zum normale 5 vetrieben werden. Das neue Display-Format können sie ruhig beibehalten, allerdings sollten sie dann den Home-Button wo anders positionieren... Displayrahmen oder eine Geste wäre da eine gute Alternative...

@N43: Das mit dem Ökosystem ist aber ein Apple-Problem, das man nur durch Verwendung von nicht-Apple Hardware umgeht. Insofern keine Kritik am iPhone selbst...
Das iPad mini wird sowieso verramscht. Das is selbst verglichen mit Android-Tables recht günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
Zitat von Coolermaster
Zitat von PR3D4TOR Beitrag anzeigen
Wenn ich so viel Geld für ein Smartphone ausgebe, dann gleich das 5S
Seh ich auch so. die 100 € mehr machen den Kuchen auch nicht mehr fett.
Und genau deswegen ist es ein guter Schachzug - leider.
Weil die Leute denken, och, Apple ist so geil, die wollen nur "die paar Euronen" mehr, also geb ich das einfach aus.

Das 5C sollte beudeutend günstiger sein imo - aber dann würde das "ach, geb ich halt "das bisschen" mehr für das 5S aus" nichtmehr ziehen.
Das ist taktisch alles gut gemacht ;)

Abgesehen davon sind mir die Smartphones alle viiel zu groß - es muss doch möglichsein "handlichere" Dinger mit ähnlichem Leistungsvermögen (oder halt in Relation angepasste) zu geben.
Leider geht der Trend zu 2345234" in der Hosentasche - so hab ich das Gefühl.
Das ist aber mein Problem, weil das ja mein subjektives Empfinden ist :p

Sonst halt die üblichen Kritikpunkte/Nogos für mich:
kein Kartenslot (leider nicht nur bei Apple der Fall) und der Akku.

Hätt ich genug Geld, würd ich mir von nem Hersteller mein Handy anpassen lassen, weil "das Gerät, was alle wollen" für mich totaler Blödsinn ist irgendwie :D
 
Zuletzt bearbeitet:

sLyzOr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
444
argh sry apple,

aber imho ist es das hässlichste smartphone, dass ihr bis jetzt hervorgebracht habt!
 

dayworker123

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.565
also bis 199,- als Baustellen Handy gut (Kampfpreis)


299,- wäre noch drin , wenn siri an Bord gewesen wäre !


399,- zu teuer

499 ,- total teuer

599,- Wucher
 
Zuletzt bearbeitet:

KartoffeI

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
524
wieso jammern hier eigentlich nur nichtbesitzer eines iphone rum in diesem thread? sind alle anderen kommentare im aquarium gelandet? Ich hab auch ein Galaxy Nexus, aber würde gerne wieder zu einem Iphone (hatte das 3G) wechseln.

Ich finde, das Telefon, auch wenn es für den selben Preis wie der Vorgänger verkauft wird trotzdem berechtigt und gut. Es wurden positive Veränderungen gemacht (akku, kamera, LTE, gehäuse anders, neues OS).

Zu den Kosten haben wohl zudem auch die Umstellungskosten des Herstellungsprozess, Planung, Marketing etc geführt...
... und Schlussendlich ist das IPhone eben immernoch ein Luxusgut im Premiumsegment, schaut man sich die Benchmarks an liegt selbst das 5C noch im Spitzenfeld. Wieso sollte der Preis also nicht berechtigt sein?

viele grüße
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
15.347
Das ist auch meine Meinung (habe ein 5S) -> Meine bessere hälfte interessiert das aber 0,0 -> Die war begeistert das es endlich ein tolles grünes Smartphone gibt "ohne" da eine hässliche Hülle drum zu basteln = Sie hat seit einer Woche ein grünes 5C ;) Technische Daten / Gimmicks interessieren sie ebenso wenig solange das Gerät macht was es soll ... und das tut es.
Und genau das ist der Punkt, den die meisten Nutzer hier am Board nicht begreifen können/wollen. Es ist an sich traurig zu sehen, wie engstirnig viele nur denken können. Die Masse da draußen an Kunden will von einem Produkt, dass es funktioniert und gut aussieht, beides sind Paradedisziplinen von Apple. Allerdings hat Apple immer "bunt" gefehlt, was insbesondere im asiatischen Markt ein Nachteil war, der nochmal mehr wert auf individuelles aussehen wert legt als Deutschland.

Deswegen ist das eine Zitat aus dem persönlichen Fazit absolut korrekt. Aus Applesicht war es absolut das richtige, denn damit wurde eine Lücke im Produktportfolie geschloßen und wer die Ipod Reihe kennt, konnte sich fast denken, wohin der Hase läuft.

Man merkt halt den Leuten hier im Boad massiv an, dass sich nicht oder nur begrenzt über den eigenen Tellerrand schauen können. Die Technik eines 5c ist immer noch mehr als überdurchschnitlich und reicht locker für den Durchschnittsuser aus, den es nicht interessiert ob da ein A6 oder A7 SoC verbaut ist. Das einzige Manko, der hohe Preis, macht Apple schon seit Jahren durch ihr geniales Marketingkonzept wett. Das macht weder Apple gierig noch Applefans dumm, es ist schlicht eine andere Denkweise als die von hardwarefreaks wie aus diesem Forum, die eben statt einem apple als Beispiel zig mal den selben CPU Typ bestellen um sich das zum übertakten am besten geeignete Sample rauszusuchen. Macht das wirklich mehr Sinn? Ist das schlauer als sich ein Apple 5c zu kaufen?
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.799
Das ist eben auch ein Punkt, warum ich so eine Monopol-Stellung nicht mag, man ist als Apple-Liebhaber an Apple fest gebunden. Wenn mich so Samsung verarschen möchte, würde ich sagen: "Tjo, es gibt viele andere gute Hersteller, bye bye Samsung!". Dann würde ich mir eben das sehr gute HTC One, Sony Xperia Z1 oder eben das LG G2 holen.
Samsung verarscht dich spätestens bei jedem OS update (mal kriegst es, mal nicht, mal in Wochen mal in Monaten) und haste schon gewechselt?

Du unterstellst Apple Monopolstellung. Denk mal drüber nach, warum das so ist und warum sie den meisten Umsatz der gesamten Branche generieren. Natürlich kannst du zu Grunde legen, dass alle Apple Käufer dumm sind und sich gerne verarschen lassen. Dann ging mein Respekt aber um so mehr an Apple, dass sie weltweit Millionen von Menschen so täuschen können... Und das diese Menschen trotzdem in vielerlei Hinsicht so erfolgreich sind...verdammt die Dummen regieren - im wahrsten Sinne des Wortes - sogar die Welt.

Und bei the way: Ein zwei Jahre altes iPhone 4S hat das neueste iOS7 mit allen Schikanen und den neusten Sicherheitspatches....welche Version fährt dein S4? Und weil du das Thema liebst: Wieso ruckelt das neuste OS auf dem 4S nicht, aber das monatelang (und scheinbar unter enormen Anstrengungen angepasste) Update auf dem HighEnd Smartphone schon?!

Es gibt halt mehr als nur technische Specs und wir sind schon lange da angekommen, wo es nur noch blödsinn ist noch mehr Kerne und noch höhere Auflösungen in die Hosentasche zu quetschen.
 

ddggff

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
30
Ein sehr schöner und objektiver Test.

Kurz vor der Vorstellung des neuen iPhones stand ich auch vor einem Handykauf und wollte erst die Präsentation abwarten. Hab mich dann doch für das iPhone 5 entschieden, da mir die gebotenen Neuerungen des 5s zuwenig waren für den Aufpreis von immerhin 200€ und das 5c wegen des Plastiks nicht in Frage kam.
Ich hatte es mittlerweile auch in der Hand und muss sagen, dass es sich zwar besser anfühlte als ich erwartet hatte, aber ich Aluminium und Glas doch nicht mehr missen möchte. Hätten sie das 5c wie den iPod touch mit farbiger Metallrückseite rausgebracht, hätte ich sofort zugeschlagen.
 

summer46

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.043
mal ne kleine Frage nebenbei..

Dieses 64bit Argument, das ist doch erst wichtig ab einem Arbeitsspeicher ab 3gb oder sehe ich das falsch?Bei 1gb ist es doch egal wieviel bit man hat oder nicht?
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.799
mal ne kleine Frage nebenbei..

Dieses 64bit Argument, das ist doch erst wichtig ab einem Arbeitsspeicher ab 3gb oder sehe ich das falsch?Bei 1gb ist es doch egal wieviel bit man hat oder nicht?
Das hängt ganz davon ab. Durch 64 Bit werden die Register im CPU doppelt so groß. Dadurch können einige Arbeitsschritte nun in einem Durchgang erledigt werden, die vorher 2 gebraucht hätten (z.B. addieren zweier long oder double Zahlen). Richtige ausgenutzt kann das schon einen ordentlich Leistungszuwachs bringen. Da iOS ja nicht eine so strake Abwärtskompatibilität unterstützen muss wie z.B. Windows, kann das schon recht bald nen ordentlich Schub herovorrufen. Aber es bleibt die Frage, weiviel Leistung brauche ich denn in meinem Handy?! Der A6 im 5 bzw. 5c ist schon verdammt schnell und wird so schnell nicht zum alten Eisen gehören.
 

Loopman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.641
Es gibt halt mehr als nur technische Specs und wir sind schon lange da angekommen, wo es nur noch blödsinn ist noch mehr Kerne und noch höhere Auflösungen in die Hosentasche zu quetschen.
So siehts aus. Ich habe neben einem Blackberry Q10, noch ein Samsung Galaxy S2 und ein iPhone 4s hier im Einsatz. Entweder habe ich das BB dabei (wegen Tastatur) oder das 4s - und ich werde noch in diesem Monat auf das 5s wechseln, da das OS, bzw. eigentlich die Apps den Versionen auf den anderen Systemen oft weit überlegen sind.
Ich bin keine 12 mehr, brauche keine maximale Power für ein paar Spiele. Das alltägliche soll flüssig von der Hand gehen.... und das tut es halt bei Apple - bei Samsung (oder Android) eher weniger. Dafür nehme ich auch in Kauf, das ich nicht so viel dran rumbasteln oder einstellen kann.
 
Top