Notiz Apple MacBook Pro 2018: 7.959 Euro für die Vollausstattung mit 4-TB-SSD

StiFler91

Bisher: keepsmile91
Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
194
#2
Die Preise für die Speicheraufrüstung sind einfach nur noch dreist. Für zwei M.2 SSDs zahlt man im Laden keine 1000 Euro. Wie kommen die dann auf einen Preis von über 4000 Euro? Das ist nicht nur frech sondern auch Wucher, der meiner Meinung nach endlich mal angegangen werden muss. Das hat auch nix mit Apple Qualität oder so zu tun.
Wer solche Aufrüstungskosten zahlt, dem ist nicht mehr zu helfen.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.584
#4
Auch im unteren Bereich wird es nicht besser.
Eine 500er M2 SSD kostet ca 120€, abzüglich der Kosten der 256er M2 SSD von ca 60€, die man ja dafür ausbaut, bleiben noch 60€ Aufpreis übrig. Daraus ist einfach mal das 4-fache geworden.

Allerdings
Wenn man z.B. zweimal sowas nimmt
https://www.alternate.de/html/produ...GA6UzWypGGeuYO4SAOXU4sZ1d8XSUcLcaAsntEALw_wcB

ist man schon bei 2000€
 

Vasilev

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
450
#5
Bitte wie viel :confused: Ich bin geschockt :freak: Reingewinn 5000 :freaky: Also wer das zahlt, dem ist echt nicht mehr zu helfen :rolleyes:

M.2 SSD 4TB = ca. 1080 EUR
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.256
#7
Warum nicht gleich runde 10.000€? In solchen Preisregionen ist eh schon alles egal.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.439
#8
Viel schockierender als der Aufpreis für die 4TB SSD ist doch eigentlich, dass es bei Apple keine ordentlichen Einstiegsmodelle gibt.
Was bekomme ich denn bei Apple ordentliches für 1300 Euro ( was jetzt auch nicht gerade als Schnapper bezeichnet werden kann )? Absolut gar nichts - Maximal Resteverwertung.

Aber die Leute kaufen es. Von daher.
 

StiFler91

Bisher: keepsmile91
Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
194
#9
Find ich gut, noch besser wäre es, wenn der Preis ins Gehäuse eingestanzt würde, damit gleich jeder sieht wer hier den dicksten MacBook hat!
Bester Kommentar :D
Ne wirklich, sowas kann man auch nicht mehr mit Gewinn-Marge rechtfertigen. Jeder normale Mensch mit ein wenig Technikverstand kauft nicht so einen Müll zu so einem Preis.
Für 8000 Euro stelle ich dir einen PC hin, mit dem du noch in 5 Jahren zocken kannst!
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.567
#10
Es ist ein Apfel. Der ist das wert und die dürfen das!
Das ist kein Grund, hier zu jammern. Niemand zwingt euch, teuer zu kaufen.

Btw.: Der Preis geht doch in Ordnung. Ram oder SSD austauschen dauert eben paar Tage.
Das ist nämlich die "Qualität" bei Apfel. ;)
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.179
#11
Wie sich jetzt wieder alle über die Preise aufregen, statt über die Tatsache daß Apple diese Preise nur nehmen kann weil sie seit gefühlten 10 Jahren die mit Abstand besten Notebooks bauen....

Bei den 13ern gibt es mittlerweile Alternativen, mit der Displayfläche des 15er als Maßstab sieht es aber nach wie vor sehr mau aus.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.190
#13
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.094
#14
Naja, ganz unrecht hat er nicht. Das 15" von 2016/2017 konnte die Leistung trotz sehr kompakter Bauweise kühlen ohne zu drosseln. Und das bei ähnlicher Geräuschkulisse wie die Konkurrenz. So Sachen wie die Tastatur oder das "Knacken" wenn sich das Gehäuse erwärmt sind dann halt wieder ziemlicher Murks. Da hebt sich Apple nicht von anderen Herstellern ab.
 

MaLow17

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
625
#15
Sowas von gekauft. MacMasterRace ich komme!
 

Akuji

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
345
#16
Gleich Mal 2 bestellt, seitdem die Nachbarn sich auch s Klasse leasen und ihre iPhones über Verträge subventionieren braucht man endlich Mal wieder ein Statussymbol.

Spass beiseite, die Geräte sind zwar Preis-stabil und für die meisten ist die Vollausstattung eh unnötig, aber fast 8.000€ da erwarte ich aber auch etwas mehr als Standard Kost was Garantielänge und next day Service angeht.
 

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.101
#18
Wie sich jetzt wieder alle über die Preise aufregen, statt über die Tatsache daß Apple diese Preise nur nehmen kann weil sie seit gefühlten 10 Jahren die mit Abstand besten Notebooks bauen....
Ist das wirklich noch so?
Vor kurzem hatte ich hier im Forum gefragt nach einem Notebook für eine Selbständige Person wo vorallem Büro Arbeiten drauf erledigt werden soll. Uns wurde tunlichst davon abgeraten, da die Macbooks wohl immer schlechter geworden sind.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.283
#19

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.876
#20
Wie sich jetzt wieder alle über die Preise aufregen, statt über die Tatsache daß Apple diese Preise nur nehmen kann weil sie seit gefühlten 10 Jahren die mit Abstand besten Notebooks bauen....

Bei den 13ern gibt es mittlerweile Alternativen, mit der Displayfläche des 15er als Maßstab sieht es aber nach wie vor sehr mau aus.
Ach ich bitte dich! Apple bietet die beste Qualität, ja. Aber technisch sind sie der Konkurrenz mittlerweile meilenweit hinterher - abgesehen von den Anschlüssen und dem (großen) SSD-Speicher.
 
Top