News Apple will Mitbewerbern Lizenzen anbieten

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
In den zahlreichen Auseinandersetzungen zwischen Apple, Motorola Mobility und Samsung Electronics könnte sich eine bislang nicht für möglich gehaltene Wende andeuten. Denn wie das Wirtschaftsportal Dow Jones Newswires meldet, denkt der iPhone-Hersteller über die Vergabe von Lizenzen nach.

Zur News: Apple will Mitbewerbern Lizenzen anbieten
 
D

Don Kamillentee

Gast
Hätte es dieses Gehänge um Patente schon zur Hoch-Zeit des Automobil-Booms gegeben, würden wir heute sicher noch mit Fords Model T durch die Gegend tuckern ;)
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.982
Hi,

hoffentlich wird das was, dann haben diese dauernden Klagen endlich ein Ende und die Entwicklung kann vernünftig weiter gehen! Das wäre wirklich sehr zu begrüßen!

VG,
Mad
 

Techniker Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
390
Das haben die sich wohl bei Microsoft abgekuckt, die verdienen an den Android Lizenzen ja nicht schlecht. Das Problem an der ganzen Sache ist bloß das der Patentkrieg damit nur auf eine andere Ebene gebracht wird und nicht aufhört.
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.755
Die ganze Klagewelle hat Apple doch auch unter den eigenen Kunden nen schlechten Ruf beschert, aus reiner Nächstenliebe werden die diesen Schritt wohl nicht in Erwägung ziehen.
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Ich denke das die von Apple gehaltenen Patente ebenso "standardessentiell" sind wie die FRAND-Patente von Samsung/Motorolla.

Es wäre aber beachtlich, wenn Apple tatsächlich "einlenken" sollte. Auch wenn ich die Forderungen überzogen finde. Bei einem Android-Gerät, dass 100€ kostet sind $15 eher 15%, als 1,5-2,5%.

Abgesehen davon finde ich die "Patente" von Apple als hochgradig ungültig / trivial.
Ebenso sollten UMTS-Standards und ähnliche Standards nicht patentiert werden dürfen...
 

zogger CkY

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.008
Nicht allen Mitbewerbern die möglichkeit einräumen? Wenn das stimmen solle, muss apple dann aber aufpassen sonst haben die schnell eine klagre mit sachenersatz forderungen am hals,wegen Wettbewerbs verzerrung.

Mir wäre es ja lieder wenn appe nicht auf einen eErfolg vor gericht wartet sondern diese Möglichkeit wahrnimmt und die rechtsstreitigkeiten einfach Beendet. Ein wenig mehr ruhe für uns CB leser. ;)
 

*FantAsia*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
404
Das ist dann wohl endlich das Ende der Klagewelle.
 

-tRicks-

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.717
Hoffentlich klappt das und alle Hersteller machen mit, so wie es jetzt ist bringt es nämlich keinem etwas.
 

XimeX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.224
Mit Tim Cook wird mir Apple gleich viel sympathischer. Weg von dieses idiotischen Klagen und man erfährt auch schon früher Details zu neuen Produkten. Weiter so Apple!
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.469
Gehts jetzt darum, dass Apple ihre Design lizensieren lassen soll oder gehts um echte technische Entwicklungen wie bei Motorola?
 
H

HellbillyDeluxe

Gast
Dem Bericht zufolge wolle man aber nicht allen Mitbewerben die Möglichkeit einräumen, Lizenzen zu erwerben.
Damit ist bestimmt Samsung gemeint ;)

Im Ernst: Wenn nicht jeder Mitbewerber die Möglichkeit erhält, Lizenzen zu erwerben, dann ist das doch schon wieder unfairer Wettbewerb. Oder um es anders auszudrücken: Apple kann dann gezielt Lizenzen an Unternehmen verkaufen, die Apple "nicht im Weg" stehen, bzw. die Apple sympathisch findet.

Dann sollen sie lieber weiterhin alle gleichermaßen verklagen, als so eine Nummer abzuziehen.
 

Hansvonwurst

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4
Interessant!
Man konnte bisher ja fast glauben, dass Apple sich nur noch durch Klagen finanzieren wollte.
Ich kanns einerseits zwar von der Apple-Seite aus verstehen, dass man die Erfindungen schützen will, aber die ständigen Klagen ahben ja schon genervt und Apple nicht gerade im besten Licht darstehen lassen, gerade weil es teilweise Lächerlichkeiten waren.
 

sQweR

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
122
20 Mio. verkaufte Samsung Geräte + ca. 10€ Lizenzgebühren, dass ist schon eine Menge Geld. Das ist jetzt nur mal die Menge von einer Firma die angeblich die Patente verletzt, wenn man jetzt noch die anderen Geräte der anderen Hersteller dazurechnet ist das schon ein lukratives Geschäft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike-o2

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
924
Na endlich. Jetzt sollen die Hersteller sich an einen runden Tisch setzen, ihre Patente auf den Tisch legen und ausrechnen wer an wen wie viel zahlt. Am Ende haben wir Tabula rasa und keine Innovationsblockade.
 

JohnPreston

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
736
Und am Ende des Patentkriegs steht Apple als der Weise Ritter da und wird den Ruhm und die Lorbeeren ernten da sie durch ihre Lizenzvergaben mit dem Frieden angefangen haben.
ohje!
 

RickZor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
50
Das ist in der Tat eine überraschende Nachricht. Nicht so sehr der Umstand , dass Mitbewerbern Lizenzen angeboten werden, an sich, als viel mehr, dass dies ohne große Vorankündigung geschehen soll.

Im Endeffekt war die befürchtete Auswirkung der Prozesse auf die Bilanzen wohl doch zu groß, so dass man mit Kreuzlizenzierungabkommen wohl doch am Besten wegkommt.
 
Top