News Arcor schreibt schwarze Zahlen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.304
#1
Arcor hat sein Wachstum im Geschäftsjahr 2005/06 beschleunigt und die Gewinnzone erreicht. Der Umsatz legte um mehr als 330 Millionen Euro auf über 1,9 Milliarden Euro zu. Mit einem Konzernüberschuss von 54 Millionen Euro schrieb der Frankfurter Festnetzanbieter von April 2005 bis März 2006 erstmals schwarze Zahlen.

Zur News: Arcor schreibt schwarze Zahlen
 

Ratz&Rübe

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12
#2
Tja, leider geht das alles auf Kosten des Service. Ist ja schön wenn Komplettpakete ca.45€ kosten, dann sollte aber nicht zum Beispiel die Hotline darunter leiden. Viele die dort am Tele sitzen haben von ISDN und DSL so viel Ahnung wie ne Kuh vom Sonntag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mave1975

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
109
#3
jau, sehe ich ganau so. dazu kommt dann auch noch, daß die anbieter, welche auf die telekom-leitungen aufsetzen, keinerlei kosten für wartung usw. haben. das bleibt alles am rosa riesen hängen (abgesehen natürlich von eigenen netzen wie sie arcor ja auch hat). demnach bleibt der große batzen der kosten, nämlich die personalkosten, so gut wie komplett bei der telekom. kein wunder also warum die telekom teurer sein MUß als andere, wenn auch vielleicht ein paar euros zu teuer
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.823
#4
@Mave1975

Na zum guten Glück zahlen Reseller keine Gebühren an die Telekom und dürfen die Leitung quasi umsonst nutzen!
Telekom ist nämlich eigentlich 'ne Wohlstandsbehörde, die absichtlich so teuer ist, damit andere wieder billiger sein können! :freak:
 
W

waRhawK

Gast
#5
Als ob alle von der T-Com soviel Ahnung hätten *rofl*
Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit der Arcor-Hotline und ich bin top zufrieden mit meinem Paket
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.799
#6
Ich habe erst vor 2 Tagen im Fernsehen gesehen, wie mehrere Leute von Arcor abgezock wurden. Das soll jetzt nicht unbeding ein Vorurteil sein, allerdings ist es wohl schon häufiger vorgekommen. Bei der einen Familie war es so: Ein Vertreiter von Arcor kommt vorbei und will sein Angebot unterbreiten. Die Tochter, hatte es sich zwar angesehen, aber nicht angenommen. Der Vertreter: Dann unterschreiben Sie das hier bitte, damit ich eine Bestätigung habe, hier gewesen zu sein.

Die Tochter dachte halt: Tu ich ihm halt den Gefallen. Allerdings hatte sie nicht das unterschrieben, was der Vertreter behauptet hatte, sondern einen Vertrag. Seither hatte die Familie kein Telefon und kein Internet, weil Arcor es wohl nicht hinbekam überhaupt etwas freizuschalten. Rechnungen bekamen sie aber komischerweise.

Bei einer Computerfirma war es nicht anders. Sie haben auch gedacht: Nehmen wir doch Arcor, dann bekommen wir DSL 6000. DSL 1000 war freigeschaltet, DSL 6000 wurde berechnet. Hotline angerufen --> warten. Die Stunden vergingen, bis man letztenendes die Geduld verloren hat.

Auf Schreiben reagierte Arcor nicht und wollte davon auch nichts wissen, bis man letzten Endes das Fernsehen informiert hat. Dann reagierte Arcor natürlich. Aber so etwas muss doch ned sein oder?

Gruß Andy
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.072
#7
@mave
die telekom ist teurer weil sie sich das leisten kann. arcor und konsorten gibts halt nunmal auf dem land nicht und da bleibt vielen leuten nur telekom und ihre reseller (die reseller zahlen schließlich auch leitungsnutzung etc an die telekom) daher verdient t-com außerhalb von ballungszentern immer mit!

auch nicht vergessen darf man, dass die grobe infrastruktur von der stadt bis zum land von der deutschen bundespost bezahlt und ausgebaut wurde und somit jeder steuerzahler diese basis schon bezahlt hat. genau diese schon vorhanden infrastrukturen (vor allem die letzte meile kupferdraht) nutzt die t-com während andere gebühren dafür zahlen müssen oder komplett neu verlegen müssen.
 
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.136
#8
Hehe find ich geil. Hoffentlich bauen die schön weiter aus, dann kann ich den Umsatz bei mir daheim auch noch bisschen ankurbeln! Schön so weiter machen jungs.
 
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
144
#9
Die Arcor Mitarbeiter bei der Hotline beweisen meiner Meinung nach mehr Kompetenz als die von T-Online... Selten hab ich so dumme Leute erlebt wie bei T-Online... Bei Arcor hingegen stets freundliche Mitarbeiter, die mir bisher immer gut geholfen haben. Ich kann in keinster Weise verstehen warum Arcor so oft als schlecht bezeichnet wird.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#10
Zitat von andy4:
... Ein Vertreiter von Arcor kommt vorbei ...
Seit wann schicken TK-Unternehmen Vertreter los? Naja, wie dem auch sei, wenn ein Vertreter scheiße verzapft ist, wie bei Versicherungen auch, der Vertreter schuld, der ja im heutigen Deutshland auch nicht Angestellter, sondern selbstständig ist. Vertreter sind schwer zu kontrollieren.

Zitat von andy4:
... Allerdings hatte sie nicht das unterschrieben, was der Vertreter behauptet hatte ...
Sorry, aber wie bei allen Vertretern ist man immer selbst schuld, wenn man derart leichtsinnig Verträge unterschreibt. Die Gesellschaft der gesamten "Westlichen Zivilisation" hat da nen deftigen Schatten im Hirn, weil sich bei uns wirklich jeder darüber brüskiert, wenn man mal auf die Idee kommt durchzulesen, was man unterschreibt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass man rechtlich dazu verpflichtet ist.

Zitat von andy4:
... Seither hatte die Familie kein Telefon und kein Internet, weil Arcor es wohl nicht hinbekam überhaupt etwas freizuschalten. ...
Kann so gar nicht sein, da automatisch erst dann abgeschaltet wird, wenn freigeschaltet wird und umgekehrt. Im Schnitt hat man bei der DTAG drei Monate Kündigungsfrist und im Normalfall hängt die DTAG da nochmal "aus Versehen" zwei weitere Monate ran, in denen man dann doppelt bezahlt - die Zahlungen an die DTAG sind in dem Fall natürlich rechtswidrig und können wie bei jeder Einzugsermächtung einen ganzen Monat lang zurückgeholt werden. Entweder hast du da nur mit einem halben Auge zugesehen und demzufolgwe irgendwas nicht richtig mibekommen oder das war Bild-TV.

Der vorletzte Satz gilt übrigens auch für die Zahlungen an Arcor in dem Fall, bei jeder Überweisung hat es vier volle Wochen Frist zur Rückbuchung gegeben - warum wurde das nicht veranlasst? Fernsehen benachrichtigen kann man, aber eine simple Rückbuchung, die man bei vielen Banken sogar per Telefon-Banking mit einem Berater erledigen kann, ist zu aufwändig?

Und die vierzehn Tage Rücktrittsrecht vom Vertrag (ab dem Tag, an dem man die Vertragsbestätigung bekommt - ja, in Deutschland gibt es sowas) wurden auch nicht genutzt.

Zitat von andy4:
... DSL 1000 war freigeschaltet, DSL 6000 wurde berechnet. ...
Beim Bandbreitenwechsel, wenn man bereits vorher Arcor gehabt hat, macht Arcor manchmal solche Fehler - das gehört auch meiner Meinung an den Pranger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shir-Khan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.049
#12
Zitat von ObiWanHalodri:
Die Arcor Mitarbeiter bei der Hotline beweisen meiner Meinung nach mehr Kompetenz als die von T-Online... Selten hab ich so dumme Leute erlebt wie bei T-Online... Bei Arcor hingegen stets freundliche Mitarbeiter, die mir bisher immer gut geholfen haben. Ich kann in keinster Weise verstehen warum Arcor so oft als schlecht bezeichnet wird.

Und ich habe genau entgegengesetzte Erfahrungen gemacht. Arcor-Mitarbeiter waren absolut unfähig und auch noch richtig frech dabei, während ich bei der Telekom zu meiner eigenen Überaschung fast immer zuvorkommende und fachlich versierte Mitarbeite am Draht hatte. Von der Warteschlange bei der Arcor-Hotline will ich lieber gar nicht berichten...

Aber das ist auch schon zwei Jahre her. Vielleicht haben die sich ja mittlerweile verbessert.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3
#13
Was zerreißt ihr euch so das Maul über Dinge die euch selbst gar nicht passiert sind?
"Ich hab gehört dass ..."
Ich bin seit 3 Jahren Arcor Kunde, hab bis jetzt 3-4 Mal Tarifwechsel immer ohne Probleme durchführen lassen.
Eines Tages schrumpfte die Bandbreite worauf ich den Kundendienst anrief und mit einem Techniker von Arcor verbunden wurde - der hatte nichtmal ein Problem damit dass ich noch Telekom Hardware benutz, er meinte nur es könnte am Splitter liegen, der sei evtl. kaputt.
So wars dann auch - Problem innerhalb von 10 min gelöst.

Als Telekom-Kunde konnte ich von sowas nur träumen, für mich hat sich der Wechsel mehr als nur gelohnt.
 
Zuletzt bearbeitet: (vertippt ...)

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#14
@ Andy4

Sorry, aber 1. habe ich das nicht, siehe letzter Absatz, und 2. denk doch bitte eibnfach mal darüber nach, statt dich darin zu flüchten, dass du mir, nur weil ich über Fall 1 anderer Meinung bin als du es gewesen bist, persönliche Anfeindung unterstellst - das ist absolut unsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:

vitalogy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
21
#15
Zitat von guillome:
auch nicht vergessen darf man, dass die grobe infrastruktur von der stadt bis zum land von der deutschen bundespost bezahlt und ausgebaut wurde und somit jeder steuerzahler diese basis schon bezahlt hat. genau diese schon vorhanden infrastrukturen (vor allem die letzte meile kupferdraht) nutzt die t-com während andere gebühren dafür zahlen müssen oder komplett neu verlegen müssen.
die telekom bezahlt die vorhanden infrastruktur immernoch beim staat ab
es gehört, wenn diese zahlungen absgeschlossen sind, dann nichtsmehr dem staaat bzw. steuerzahler
es sind glaube ich immernoch über 3mrd euro
 

unentschieden

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
498
#16
meine telefon leitung funktioniert mal wieder nicht.

arcor ist ein saftladen. wo ist nun die kostenlose hotline um mal nachzufragen was mit meiner leitung seit einer woche nicht stimmt ?

oder wie ist die email adresse um sich zu beschweren. auf der arcor seite kann man nur service leistungen wie tarif wechsel o.ä. per email nutzen.

weiß da jemand bescheid
 
N

N-rG

Gast
#17
@ Mount Walker

Du bist völlig falsch informiert und verbreitest hier gefährliches Halbwissen.
14 Tage Rücktrittsrecht hast du nur beim Fehrnabsatzgesetzt dh. wenn du etwas aus dem Katalog oder im Internet bestellst, aber nicht grundsätzlich bei jedem Vertrag.

Und ja richtig ist, dass Arcor Vertreter beschäftigt.
Warst du noch nie im Saturn? Dort lungern die auch oft Rum mit ihren kleinen Ständen und bieten dort Ihre Verträge an.
Das sind keine direkten Angestellten von Arcor sondern freie Handelsverträger für Arcor die nach Provision bezahlt werden.

Ich selber bin bei Arcor und find den Service sehr mies. Ich habe schon 7 Mails versendet und bisher keine Antwort bekommen, davon waren 2 im Web-eigenen Interface von Arcor. Die Servicerufnummer tu ich mir nichtmehr an, dass einzigste was stets bleibt ist ein Brief direkt zu Arcor.

Aber sowas muss man in Kauf nehmen schließlich wollen wir doch alle immer das billigste, dafür müssen wir auch bereits sein kompromisse einzugehen.

P/L bei Arcor find ich soweit stimmt, jedenfalls bei mir.

MfG
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#18
Zitat von N-rG:
....
14 Tage Rücktrittsrecht hast du nur beim Fehrnabsatzgesetzt dh. wenn du etwas aus dem Katalog oder im Internet bestellst, aber nicht grundsätzlich bei jedem Vertrag.
Aber sehr wohl, wenn man einen Vertrag bei einem Vertreter an der Haustür unterschreibt! Das ist auch bei jeder Versicherung so - und ich habe das auch selbst schon genutzt. Wer hat hier wohl gefährliches Halbwissen? :rolleyes:

Und die Rückbuchungen waren auch einen ganzen Monat je Rechnung machbar und rechtlich OK gewesen, auch das wurde nicht gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
651
#20
richtig 14tage rücktritts recht auch bei Haustürgeschäften!!
also ich bin auch gerade zu arcorgewechselt sie hatten zwar ein paar kleine startprobleme die aber weder von belangwaren noch unlösbar waren. und die gute frau am telefon konnte mir innerhalb 10min alles erklären und jedes "problemchen" lösen
 
Top