News Ark OS: Huaweis Android-Alternative kommt nicht im Juni

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.979
Nachdem Techradar zunächst gemeldet hatte, dass Huaweis eigenes Betriebssystem für Smartphones und Android-Alternative schon im Juni 2019 starten soll, hat Huawei diese Aussagen nun korrigiert und macht wenig Hoffnungen auf einen baldigen Start von „Ark OS“.

Zur News: Ark OS: Huaweis Android-Alternative kommt nicht im Juni
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.393
Ohne Google Play Store und die großen Standard-Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp & Co sind die Dinger außerhalb Chinas praktisch unverkäuflich. Nützt ohnehin nix, wenn die Schonfrist bei den Hardware-Lieferungen abläuft und man ohne ARM-Lizenz dasteht.
 

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
526
Bin schon gespannt auf Ark OS. Mal sehen on Huawei Google damit etwas Marktanteile abgreifen kann oder ob es untergeht die z.b. Firefox OS.

Die Frage ist nur ob es nur für neue Geräte oder auch für bereits erhätliche kommen wird.
Aber bzgl. neuer Geräte muß vorher aber erst mal die SoC Problematik mit ARM und anderen Lieferanten geklärt werden.
 

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.101

xpac

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
269
Die SoC Problematik sehe ich noch am einfachsten zu lösen kauft man zu wie früher auch schon vor HiSilicon. Ark OS ... naja denke ich halt immer an Dinos bei dem Namen. Scheiss Konditionierung :evillol:

Wird sicher spannend werden, denke auch wenn das Embargo fällt wird Ark OS eventuell ein bedeutenderes OS werden als die Android Forks oder W10 Mobile.
 

Puscha

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
888
Ich hoffe, dass Huwaei ein alternatives OS erschafft, welches sich am Ende gegen Google durchsetzt. Heutzutage reicht Konkurrenz nicht, wir benötigen Konkurrenz aus anderen Ländern. Auf die USA kann man sich nicht mehr verlassen. Es wäre äußerst amüsant, wenn es letztendlich ein gutes OS plus alternative Messenger zu WhatsApp und Facebook gibt, die sich auch weltweit etablieren. So haben wir Europäer die Wahl.
 

LamaTux

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
160
Zuletzt bearbeitet:

woerli

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
631
Ich denke diesen wirtschaftlichen Schlagaustausch kann Trump nur verlieren, schon allein weil da China der größere Binnenmarkt ist. Sicherheitsbedenken hin oder her - was und wie der Trump da tut, um letztlich seinen Wirtschaftsbuddys einen Gefallen zu tun, kann nur schlecht für den Rest der Staaten sein.

Ich hoffe ja, dass Huawei damit Erfolg hat und den Platzhirschen aus Übersee mal zeigt, wer am längeren Hebel sitzt. Die Sache mit ARM bekommen die mit Sicherheit auch gestämmt...
Würde mich nicht wundern, wenn die USA irgendwann auf Innovationen aus anderen Ländern wegen dieser Embargos verzichten müssen und auch mal die Erfahrung machen, technologisch abgeschlagen zu sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

LamaTux

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
160

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
395
Auf Facebook kann ich gut verzichten, WhatsApp wäre blöd aber vielleicht auch nur im ersten Moment. Ich glaub die kommende Werbung brauch ich so und so nicht.
 

LamaTux

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
160

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.988
Ohne Google Play Store wird das Ding sowieso keiner kaufen, wenn die Mitbewerber den Google Play Store anbieten. Da müsste man vom Preis schon deutlich mehr bieten aber so dick ist die Marge im Smartphonebereich nicht. Selbst wenn WhatsApp drauf läuft hilft das wenig. Das können auch 100 Euro Einsteigerhandies und damit macht man keinen Gewinn.
 

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
526

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.218
wenn ein chinesisches Investmentunternehmen das japanische Unternehmen Softbank durch ekzessiven Aktienzukauf übernehmen, dann werden sie in Zukunft keine Probleme mit ARM-Lizenzen haben.
Das werden sie aber nicht schaffen, denn Japan schützt sich dagegen, dass China ihr Land wirtschaftlich quasi "feindlich übernimmt" (Stichwort Schlüsseltechnologien). Deutschland und die EU hinken hier noch hinterher.
 

LamaTux

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
160
Ohne Google Play Store wird das Ding sowieso keiner kaufen, wenn die Mitbewerber den Google Play Store anbieten. Da müsste man vom Preis schon deutlich mehr bieten aber so dick ist die Marge im Smartphonebereich nicht. Selbst wenn WhatsApp drauf läuft hilft das wenig. Das können auch 100 Euro Einsteigerhandies und damit macht man keinen Gewinn.
Die Antwort: "Money"

Wenn du viel Geld hast, dann kannst du gigantisch viele Entwickler auf deine Plattform bringen. Genau das macht China und Huawei seit Jahren. Siehe z.B. Tencent, Baidu, etc.
Sie haben auch schon so viele und gute Alternativen erschaffen, dass sie die ganzen Apps, ala Facebook, Youtube und co. nicht brauchen.
Es wird wahrscheinlich jetzt so laufen, dass man jetzt hohe Subventionen für Entwickler aus aller Welt ausgibt und auch bekannte Apps auf die Plattform bringt. Auch durch die Möglichkeit APKs zu installieren, wird es für viele kein Problem sein, ihre Lieblingsapps auf ArkOS ausführen zu können.
 

BuzzAMK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
380
Das OS von Huawei ist doch nichts anderes ein modifiziertes Android. Ihr macht auch so, als hätte Huawei damit das Rad neu erfunden.

Damit kann man doch nur die ganzen Deppen blenden, die auch meinen zu müssen, Audi/Seat/Skoda und Volkswagen seien nicht 1:1 gleich.

Aber hey, statt der NSA (danke Google) wird euch jetzt die (chinesische) STASI beobachten. Ob das besser ist, weiß ich nicht.
 
Top