ASRock Beebox - SSD 2.5" oder mSata?

rubinski

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
65
#1
Ich hätte eine kleine Frage zum Thema ASRock Beebox 90BXG2N01-A10GA0P: ich möchte diese gerne im Wohnzimmer betreiben mit Libreelec. Ich habe nun die Möglichkeit entweder eine 2.5" oder eine mSata SSD anzuschließen. Preislich nimmt es sich nicht viel, aber man liest es gebe mit der 2.5" Platzprobleme und das Gehäuse ließe sich nur mit Druck schliessen. Welchen Nachteil hätte ich jetzt, wenn ich also stattdessen auf die mSata SSD setze?

Mein Setup im einzelnen:

ASRock Beebox 90BXG2N01-A10GA0P
Kingston KVR16LS11/4 RAM 4GB
SanDisk SSD PLUS 120GB
oder
Kingston SSDNow mS200 120GB

Und dann noch eine Frage: ich habe einen Samsung TV UE32J5550SUXZG
http://www.samsung.com/de/consumer/tv-av/tv/full-hd/UE32J5550SUXZG/

... und frage mich nun, ob es eine Fernbedienung gibt, mit welcher sowohl der Fernseher, als auch die Beebox bedient werden kann?
Schönen Dank.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.891
#2
mSATA ist meines Erachtens ein sterbender Standard, eine Weiternutzung in einem anderem System wird daher schwierig, eine normale 2,5" SSD wird man auch problemlos in diversen anderen Geräten verwenden können. Das wäre das was mir einfällt, wenn du das System eh lange nutzen willst oder mit mehr Speicher mal erweitern möchtest, würde ich eher zu mSATA greifen.
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.444
#3
abend

habe auch eine ASRock Beebox J3160-NUC..mit 2,5 er ssd, kann nicht bestätigen daß es zu schwierigkeiten beim einbau kam, war recht easy, stromadapter war ja bei box beigelegt !
betreibe das ding auch mit libreelec und kodi 18 / leia build von milhouse, aktuelle streamingplattformen laufen ( dazn, sky go, netflix und amazon instant vid) selbstverständlich mit regulärem account...

mit ner harmony müßten bd geräte bedienbar sein...

gruß
 

rubinski

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
65
#4
Hallo, diese Logitech Harmony gibt es ja ab ca. 30 Euro (Harmony 350) über die Harmony 650 bis hin zur Harmony Ultimate (100 Euro). Stecke da nicht so in der Materie drin, mit welcher wäre ich am besten bedient? Vielen Dank.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.010
#5
Hab die Beebox N3150 und bedies eingebaut. Ich würde mSATA gegenüber SATA bevorzugen weil es sehr einfach und unkompliziert einzubauen ist und wenig Platz wegnimmt. Man braucht dann auch den Kabelkram innendrin für SATA nicht.

Leider läuft bei meiner Box sehr oft der Lüfter an, weswegen ich grad dabei bin sie auf Passivbetrieb umzubsuen.
 

rubinski

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
65
#6
Hat ASRock Beebox 90BXG2N01-A10GA0P einen Lüfter? Bin jetzt aufgrund der unterschiedlichen Antworten nicht wirklich entschieden, welchen SSD-Typ ich nun einbauen soll. 2.5" SSD ggü mSata als aussterbende Schnittstelle zu bevorzugen leuchtet mir jedoch ein wegen der Wiederverwendbarkeit.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.010
#7
Also meine 80GB mSATA ist drin um zu bleiben. Wenn du die wiederverwenden willst, nimm halt SATA. Ist keine große Sache die einzubauen. 8 Schrauben und Kabel im Gehäuse passend hinpfrimeln.

Ich hab beides eingebaut damit ich das System auf einem Datenträger und die Daten auf nem separaten Datenträger speichern kann. Wenn ich auf was anderes wechsel nehm ich nur die Datenplatte mit und die kleine mSATA blebt drin. Vielleicht installier ich dann was anderes drauf.

Ob die J-Serie einen Lüfter hat weiss ich ncht. Bin auch erstaunt gewesen das meine einen hat, bei 6W TDP und 4W SDP.
 
Zuletzt bearbeitet:

rubinski

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
65
#8
Ich danke Euch für die Meinungen bis dahin. Hier hätte ich noch eine alternative Fernbedienung zur Harmony - eine Essence 4 von One For All. Sie ist deutlich günstiger als bspw. die Harmony 650 und gleichzeitig sehr übersichtlich aufgebaut. Wie seht ihr diese beiden im Vergleich?
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.010
#9
Bei den Fernbedienungen ist es so ne Sache ob sie das richtige Protokoll verwenden.
Die Harmony-Serie funktioniert durch die Bank weg, wie man hier erfahren kann. Hab mir daraufhin die Harmony 350 bestellt, weil ich keinen Bastelaufwand haben wollte. Funktioniert sofort nach Konfiguration (über die myHarmony Software)
 

rubinski

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
65
#10
Hi, wollte mal kurz einen Zwischenbericht abgeben. Heute ist die J3160 Beebox hier angekommen. Ich hatte mich letztlich zum Kauf einer 128 Gb mSata SSD von Transcend entschieden mit den 4Gb RAM von Kingston. Libreelec auf´n Stick gezogen und installiert. Zunächst wollte es nicht starten, bis mir auffiel, daß ich im BIOS noch explizit auf das installierte OS umstellen musste. Schon vor ein paar Tagen ist die Harmony 350 hier eingetrudelt, welcher sich auch ohne Probleme mit meinem Samsung UE32J5550 vertraut machte. Dieser hat rückseitig einen Kopfhörerausgang (Klinke), welchen ich an zwei Creative Gigaworks T20 angeschlossen habe. D.h. ich habe die Lautstärke dort immer auf einer mittleren Position stehen und regele bislang den Pegel dann über die TV-Fernbedienung. Jetzt ist mir aber aufgefallen, daß die an HDMI angeschlossene J3160 keinen Ton wie üblich mit an den Klinkenausgang des Fernsehers schickt. Jetzt die Frage: was benötige nun ich, um auch an der J3160 unter Libreelec Ton genießen zu können? Mir ist dann noch rückseitig ein mit "DP" gekennzeichneter Anschluß aufgefallen, wofür ist dieser geeignet? Vielen Dank.

Edit: habe mal nach Bildern für die rückseitigen Anschlüsse am UE32J5550 gesucht.
https://brain.com.ua/static/images/prod_img/6/6/U0126966_6big.jpg
https://static.1k.by/images/productsimages/ip/big/pp6/1/2065737/i360a9bb77.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top