News ASRock Beebox: Lüfterloser Mini-PC mit Braswell-SoC und USB Typ C

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.331
#1

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.803
#2
Wäre eine halbwegs sparsame Alternative zu ARM-Board-Servern (RasPi, Odroid, Cubieboard) auf x86 Basis die sicherlich immernoch schneller ist. Größter Unterschied wird da aber der Preis sein, leider. Es würde ja schon genügen wenn es ausschließlich die Boards gäbe (ohne Gehäuse und HTPC-Schnickschnack).
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#4
Was ist an einem Typ C Stecker so besonders daß man es immer sehr gesondert erwähnen muss? Warum bauen nicht 99% aller Hersteller seit einem halben Jahr so was bei Neuprodukten ein? Z.B. die X99 Boards die alle eine neue USB 3.1 Revision der Mainboards nur 6 Monate nach Einführung der Plattformbekamen, bei einem Produkt welches definitiv keinen großen Markt hat. Aber so gut wie nirgends ein Type C Port.

Kommen die Hersteller der Buchsen nicht hinterher oder wieso gibt es kaum Produkte damit?
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.241
#5
Sehr schön modern,sparsam und leise :)
reicht sowas für Multimedia aufgaben auch am Fernseher in einer Auflösung von 1920 × 1080 Bildpunkten
und welchen Preis würdet ihr ansetzen ?

frankkl
 
W

Wolfsrabe

Gast
#7
Solange solche Minibuchsen in Sachen Multimediawiedergabe nicht offiziell und hardwareseitig den Sprung von FHD@h264 auf 4K@h265 machen, habe ich ganz persönlich kein Interesse dran, da mei 1-Kern-Raspi FHD ohne Murren abspielt.


Außerhalb dieser Betrachtung ist das Ding von Asrock natürlich eine feine Sache, besonders der Verbrauch ist klasse!
 

kulibatsch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
98
#8
reicht sowas für Multimedia aufgaben auch am Fernseher in einer Auflösung von 1920 × 1080 Bildpunkten
und welchen Preis würdet ihr ansetzen ?

frankkl
Das sollte doch locker reichen, oder? Intel Ark Preis für SoC ist 107 Dollar, kann man dann ja mit anderen SoCs vergleichen und wieviel diese Geräte dann im Handel schlussendlich kosten.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#9
Was ist an einem Typ C Stecker so besonders daß man es immer sehr gesondert erwähnen muss?
Weil der Stecker eben immer noch eine Seltenheit ist.

Kannst die Boardersteller gerne fragen warum das so ist, hier im forum wirste dazu nur Vermutungen bekommen.

Der Stecker ist soweit ich mich erinnere nicht Grundvorraussetzung für USB3.1 - also muss ein Baord, das einen USB3.1-Kontroller nutzt nicht unbedingt auch den Typ C Stecker haben. Kann mich da aber irren.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.713
#10
nö, nö, nö. Das Teil ist zu schwach für Multimedia. bei hohen Bitraten macht die interne Hardwarebeschleunigung die Grätsche.
 

mRcL

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
606
#13
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.264
#15
Mit einem AMD Unterbau wäre das ganze deutlich interessanter. Aber da gibts wie üblich ja mal wieder nichts von Asrock :(
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.685
#17
Top