Asus 9800 GX2-nach Einbau fährt mein PC nicht mehr hoch!

Deseman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Hallo lieber Computerbase´ler

Mein Problem ist Folgendes:
Heute ist meine 9800 GX2 von Asus angekommen. Flux habe ich meine alte (übertaktete) 7950 gt ausgebaut und meine neue Grafikkarte mittels des mitgelieferten Adapters eingebaut, weil mein Netzteil über keinen 8-poligen Anschluss verfügt.
Computer hochgefahren, Treiber installiert, und nur zum Spass den Windows-Leistungs-Index gestartet. Dieser hat gerade ausgewertet, der Balken war schon zur 1/4 voll, da stürzt mein PC ab.
Ich öffne das Gehäuse, kann aber keinerlei Schäden an irgendwelcher Hardware erkennen.
Also, noch mal auf den Knopf gedrückt, aber statt das er startet flakert kurz ein grünes Licht in der Grafikkarte und nichts passiert.
Alte Grafikkarte eingebaut, und auf den Knopf gedrückt. Einer der Lüfter bewegt sich kurz, aber dann passiert wieder nichts.
Was mir aufgefallen ist: Nachdem der PC abgestürzt ist, War die Grafikkarte sehr heiß, soweit ich das beurteilen kann. Man konnte sie gerade noch anfassen ohne sich zu verbrennen.
Hat einer von euch ne Idee?
Könnte es sein, das die Übertaktungs-Einstellungen meiner vorherigen Grafikkarte übernommen wurde und meine neue dann zu warm wurde?
Oder ist etwa mein PC verkockelt/verschmort?
Ich kann jedenfalls keine Schäden erkennen, und das kleine grüne Lämpchen und am Mainboard das signalisiert das der PC am Strom hängt leuchtet auch.

Ich bin für jede Antwort dankbar
 

Deseman

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Be Quiet Straight Power 550 Watt. Müsste reichen, oder?
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.733
... sicher reicht es, aber die Frage ist: Ist es defekt? Tut sich nach betätigen des Einschaltknopfes garnichts ausser das kurze Flackern der grünen LED? CMOS Rest wäre das Erste zu machen.
 

Deseman

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Klappt nich, alles im PC leuchtet für ne Millisekunde auf und die Lüfter drehen sich ein kleines Stückchen, aber dann ist es wieder zappenduster
 

X Cellence

Bisher: Zocker338
Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
921
also ich hab ein be quiet der älteren serie mit 470watt und ein SLI Verbund aus 2 GF 88GTS 512.also deins reicht dicke.

mein bruder verwendet das selbe netzteil wie du und einmal wars nach einem jahr kaput der PC ging nichmer an. Nach weiteren 6monaten das gleiche problem.zum testen hab ich meins eingebaut, danach ging der pc einwandfrei. Dann hab ich das 550er wieder reingebaut und der PC lief komischerweise auch wieder normal und das bis heute.

Also vllt mal Netzteil raus und wieder rein bzw wenns geht ein anderes versuchen.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
69.906
Ich hab meine 9800GX2 auch mit einem 550er BQ betreiben (allerdings ohne Adapter, die sind für mich die Quelle allen Übels).
Ging bestens, sogar mit (wahrscheinlich, Du schreibst ja nix über Dein System) deutlich mehr übertakteter Hardware. Unter anderem einem 4,4Ghz Quadcore, einer kompletten Wasserkühlung, Beleuchtung, mehreren Platten, vielen Lüftern, 550Mhz Raid-Controller, X-Fi, PhysX und die GX2 auf 756Mhz gezogen.

Du stopfst mal Testweise zwischendurch Deine alte Graka wieder in den Rechner und schaust ob sich überhaupt was tut?
Du hälst mal Dein Ohr ans Netzteil und hörst ob es regelmäßig tickt wenn der Rechner angeschaltet ist (aber nicht läuft).
 

Deseman

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Du stopfst mal Testweise zwischendurch Deine alte Graka wieder in den Rechner und schaust ob sich überhaupt was tut?
Du hälst mal Dein Ohr ans Netzteil und hörst ob es regelmäßig tickt wenn der Rechner angeschaltet ist (aber nicht läuft).
Wie ich oben beschrieben habe, habe ich meine alte Graka wieder eingebaut und es hat sich nichts getan.;)
Und ticken tut mein Netzteil ebenfalls nicht, wie gesagt, alles flackert für den Bruchteil einer Sekunde auf, und dann ist nichts mehr. Wenn ich dann nochmal versuche anzumachen, flackert es noch nicht mal.
Allerdings, wenn das kleine Lämpchen auf dem Mainboard flackert, dann kanns ja net am Netzteil liegen, oder?
Genau, mein System:
Conroe E6600 auf 2x2,9 ghz, lief aber bisher reibungslos mit 55° unter Last.
Alte 7950 gt, ein bischen übertaktet, nicht viel.
4 Gehäuselüfter
2x1024 ddr2 800 und nochmal 2x512 ddr2 800

Den PC habe ich mir vor 2 Jahren in einem professionellen PC-Laden zusammengestellt und zusammenbauen lassen. Nur die Gehäuselüfter und halt die neue Graka habe ich in letzter Zeit eingebaut.

Ich denke mal, wenn ich es nicht vermeiden kann, werde ich den Rechner übermorgen mal in den PC-Laden meines Certrauens bringen, wo ich in auch gekauft habe. Der soll sich den dann man ansehen, und, wenn es nötig ist, direkt ein neues Netzteil einbauen.

Ich habe leider gerade kein anderes Netzteil zur Hand, nur das von meinem alten Rechner, aber das dürfte mit 250 Watt etwas zu wenig Leistung haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xerxes18

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
634
Hi,

habe auch eine XFX 9800 gx2 und hatte auch mal ein Netzteil von Corsair (750W). Da hatte ich auch dieses Phänomen. Es liegt höchst warscheinlich an deinem Netzteil. Ich habe mir auch ein neues besorgt und dann ging alles wieder.
 
W

westcoast

Gast
es wird wohl am netzteil liegen,wenn es mit der anderen karte auch nicht geht.
wenn du noch garantie hast ,kannst du das netzteil einschicken.
 

Deseman

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Ich hab nur Angst das das Netzteil alle anderen Komponenten mit in den Tot gerissen hat, das kann ja passieren.
Hab mir sogar schon ne Liste geschrieben mit den Sachen die ich mir dann neu kaufen müsste.
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.733
Zuletzt bearbeitet:
Top