Asus EAH4850 Glaciator: Crash bei ~75°C

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Hallo,
habe mir im Titel genannte GraKa zugelegt und bei etwa 75°C, die unter Last erreicht werden, bekomme ich einige Sekunden bunte Streifen auf dem Bildschirm und dann wird das Bild schwarz.
Grafikkarte ist nicht übertaktet, Temperaturwerte aus dem CCC entnommen.
Was ist da los? Eigentlich sollte eine Grafikkarte doch bei 75° noch nicht den Geist aufgeben? Ist's tatsächlich Hitze oder evtl. eine kaputte Karte? Benutze übrigens den Win7-RC mit zugehörigen Catalyst 9.5. Ist das vielleicht ein bekanntes Problem von dem Treiber?

Wenn Hitze: Was kann ich tun? Habe 2 PCI-Slots den einen belegt der Glaciator, im andren steckt die Soundkarte (diese ist also sehr nah am GraKa-Lüfter und ich vermute, dass er wohl zu wenig Platz zum kühlen haben könnte). Bringt eine bessere Gehäuselüftung etwas um die Gesamttemperatur im Gehäuse zu senken oder ist das in der beschriebenen Situation eher sinnlos, weil an die Stelle eh kein Luftzug kommt?
 

DerHechtangler

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.942
Die anderen Karten werden einen Hitzestau verursachen. Versuch mal einen Lüfter dranzstellen (zum testen)..Bei 75°C dürfte noch nichts passieren, erst ab 100°C.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thundercracker

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Die Idee mit dem Ventilator hatte ich auch schon! Dachte eigentlich das Zeitalter wär seit ein paar Jahren wieder rum. Mit Ventilator läuft die Karte stabil bei etwa 55°.
Es ist also tatsächlich Hitze. Bleibt die Frage: Bringt Gehäuselüftung was, für besseren Luftaustausch (Im Moment ist nur an der Rückseite ein einziger 80mm montiert)? Oder lieber einen neuen Kühler auf die Grafikkarte (Garantie! Die ist nagelneu)? Oder gibt es einen Weg die Abschaltung bei 75° zu umgehen, da Karten ja deutlich mehr aushalten? Oder, was wohl die in meinen Augen schlechteste, da aufwendigste, Lösung wäre, neues MoBo mit mehr PCI-Slots und Soundkarte nach ganz unten setzen?
 

DerHechtangler

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.942
Wenn du den mit Kabelbinder befestigst geht das schon (aber schön vorsichtig).
 

Thundercracker

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Ähm... sorry, was soll ich mit Kabelbinder festmachen und wo? Soll ich den Gehäuselüfter den ich habe auf den Spalt zwischen GraKa und Soundkarte richten und da irgendwie befestigen, oder wie war das gemeint?
 

DerHechtangler

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.942
Naja hehe :)
Ein Foto wäre nicht schlecht.
 

Thundercracker

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4
Ausbau der Soundkarte hat die Temperatur auf ca 50-55° unter Last stabilisiert. Mit Lüftern war da nichts zu machen. Naja, onboard-Sound reicht für mich völlig, bin da kein sonderlicher Fetischist ;)

Danke für die Tipps!
 

DerHechtangler

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.942
Man kann eben nicht alles haben.
 

Pabu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
263
Ich wette bei dir werden die Spannungswandler zu warm...oder wenn es die 1gig Variante ist auch gerne der Speicher auf der Rückseite. Asus ist der einzigste Hersteller der die beiden Sachen ungekühlt lässt.
War auch neben dem P5B das letzte was ich von Asus gekauft hab...echt was die teilweise fürn Mist fabrizieren :mad:
 

DerHechtangler

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.942
Ne es wird an meinem NT liegen. 450W werden zu wenig sein. Ich hatte vor dem X38 ein P5B. Die Kühlung war ein Alptraum und meine X2 war da einfach nicht zum laufen zu bringen.
 

Pabu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
263
Haha...genau so war es bei mir. Des P5B war nen geiles Board, aber die Kühlung -,-
 
Top