Asus Notebook "keine Rückmeldung" und fährt nicht richtig runter

Ashling

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1
Hallo,

ich hoffe hier einfach mal auf Hilfe oder Vorschläge, bin leider ein absolut unwissender Mensch, was Computer und Technik angeht...
Ich habe:
Asus Notebook K52Jc Series (angeschafft Herbst 2010)
(eigentlich) mit nvidia geforce 310m
64 Bit-Betriebssystem
Windows 7 Home Premium
Prozessor und RAM wird mir als nicht verfügbar angezeigt..

Mein Problem:
Seit Januar ist meine Grafikkarte kaputt. Bekam auf einmal nen bluesreen und dann war´s das mit einer angemessenen Darstellung. Da ich das Gerät eh nicht zum Spielen nutze und die Office Anwendungen wie Word und Pp, also unirelevante Funktionen, nach wie vor liefen, hab ich mich zwar geärgert, aber nichts weiter unternommen.
Jetzt macht er seit einiger Zeit aber ernsthaft Zicken:
Hochfahren funktioniert noch ganz normal und in den ersten Minuten kann ich auch alles normal, evtl etwas langsamer, bedienen und dann gibts nen ewigen Ladebalken und irgendwann den Hinweis "keine Rückmeldung". Gilt für Browserfenster sowie auch Explorer. Über den Taskmanager kann ich die Sachen auch nicht schließen, manchmal hilft ne halbe Std warten und dann gehts, manchmal hab ich das Gefühl, er lädt einfach für immer weiter...
Wenn ich ihn runterfahren will geht es nur soweit, dass ich nen schwarzen Bildschirm bekomme, der Mauszeiger allerdings immernoch sichtbar ist und sich sonst nix tut. Es reagiert auch nicht auf einen kurzen Druck auf den Powerknopf, nur noch langes Drücken hilft.

Wenn ich das nötige Kleingeld hätte, hätte ich ihn schon zu einem Reperaturladen gebracht, aber da mangelt es mir halt grad dran...

Kann mir jemand weiter helfen? Aus meinem Bekanntenkreis kommen viele Vorschläge, aber die widersprechen sich teilweise, sind halt auch keine Spezis.
Hab meine wichtigen Daten (hoffentlich) peux a peux sichern können, habe allerdings nie eine Sicherungskopie vom System gemacht.
Virenscan hat mit Kurzüberprüfung nix angezeigt, die intensivere klappt leider nicht, da es irgendwann ja alles einfriert...

Sollte irgenwas nicht verständlich sein, versuch ich es so gut wie möglich zu beschreiben.
Danke schonmal für´s Lesen!
Grüße Ash
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey, dein Grafikchip wird jetzt ganz hinüber sein. Am Besten wäre es, diesen tauschen zu lassen(würde so um 80-100€ kosten). Alternative, book defekt verkaufen und ein anderes heiles gebrauchtes kaufen oder mainboard ausbauen und einen Reflow wagen.
MfG
Thomas

Ach ja, das komplette Fehlerbild, wenn Du nicht auf die Grafik hingewiesen hättest, klingt eher nach defekter Festplatte. Nach dem ersten Bluescreen ohne Grafiktreiber....
Defekter Ram oder CPU wären auch möglich, wie sieht es mit den Temperaturen aus? Läuft der Lüfter, kommt warme Luft heraus, nicht das nur die Kühlung verstopft ist und er wegen zu hoher Temps abstürzt.
Für diesen Chip ist der Ausfall sehr untypisch, weil er kaum warm wird. Startet das book fehlerfrei mit einem Live-System von DVD?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top