Asus P5K/EPU - Funktioniert das Stromsparen überhaupt?

hoosty

Lt. Commander
Registriert
Juni 2008
Beiträge
1.573
Tag,

ich habe mir ein P5K/EPU gekauft. Nun frage ich mich, ob dieser Stromsparchip, den das Ding hat, überhaupt funktioniert. Außer dass eine gewisse PwSave.exe eine dauerhafte CPU Last von 10-16% erzeigt, seh ich da eigentlich nichts. Das tolle Tool im Tray zeigt auch nur ständig High Performance an, einzustellen gibts da nichts.

Gibts noch andere P5K/EPU Besitzer hier?
 
Jede Menge Besitzer hier, fürchte die meisten wollen gar nicht sparen, sondern verlangen eher Höchstleistung von ihren Boards. Zum EPU-Chip hab ich schon mal recherchiert (und das hier auch gepostet).

Meines Wissens senken die alten und neuen EPUs die Stromversorgung für spezielle Zustände der CPU ab, theoretisch also immer eine Stromeinsparung falls die Bedingungen zutreffen. Die neuen EPUs sollen besser optimiert sein. Es gab Testberichte, wonach gegenüber vergleichbaren Chipsätzen sehr deutliche Potentiale da waren, je nach Verbrauchsniveau bis 50 Watt, soweit ich mich erinnere.

Ohne Messgerät kann man den Effekt leider nicht "beweisen", persönlich tendiere ich zu Undervolting und natürlich EIST-Aktivierung. Bei Rechner mit häufigem Idle-Betrieb sind alleine damit sehr gute Einsparungen machbar.
 
Ich hab mir mal ein Messgerät an die zentrale Steckdose für meine Anlage geklemmt und versucht, einen EPU Effekt zu messen. Ohne installierte EPU Software messe ich für meine Anlage (siehe Signatur) plus 22" TFT, Bose Companion und Router genau 190W wenn Vista hochgefahren ist und sich beruhigt hat, also idlet. Mit EPU Soft sind es schwankend 183 bis 186W. Also bis zu 7W Ersparnis, das finde ich nicht besonders viel. Als echter Kaufgrund taugt EPU also scheinbar nicht, wenn ich meinen Laienmessungen trauen darf, TFT dimmen bringt mehr.
 
Zurück
Oben