Asus Prime B350M-A / MSI B350M Mortar + Thermalright Kühler

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.795
moin ihrs,

kurze Frage:

hat schon jemand einen Thermalright (z.B. Macho 120 SBM) Kühler auf einem dieser Boards? Da ich nur auf AM4 Kompatibilität geachtet habe ist mir eben, nach langem Warten auf den Kühler aufgefallen, dass die Thermalright-Backplate nicht auf das ASUS Prime B350M passt -.-

Da mir das MSI Mortar ohnehin lieber gewesen wäre wg. Displayport, CSL aber nunmal mit dem Asus-Brett bundled, wäre jetzt die Frage, neuer Kühler oder anderes Board. Beim neuen Kühler wäre es wohl ein Noctua, da man hier die original Backplate dran lassen kann (Gehäuse=CM Silencio 352M, also maximal 155mm Höhe).

jemand schon eins der Bretter im Einsatz?

edit: also ja, die Bohrlöcher von der Backplate passen, aber die Metallplatte kollidiert mit so Metallspitzen auf der Rückseite, damit kann man die nicht richtig ranschrauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

He4db4nger

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.795
ja schon klar, die ist ja auch schon längst ab. aber die, die von thermalright dann draufgedübelt werden muss, passt nicht auf das asus prime b350m-a. jetzt ist halt die frage, obs auf das msi b350m mortar passt oder n neuer kühler her muss.
 

Mi1k4

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.015
Kannst du ein Bild von der Stelle machen, an der es aneckt?
Die Boards sind noch nicht lange erhältlich, dementsprechend sind die Besitzer und Erfahrungen noch relativ wenig.

Versuch mal mit dem Support von Thermalright kontakt aufzunehmen. Die sind eigentlich immer sehr hilfsbereit und unkompliziert, vielleicht kennen sie ne Lösung.

Ansonsten heißt es wohl: Kühler tauschen :)
Ein Board-umtausch wird wohl etwas umständlich wegen dem Bundle (?!)
 

rfx

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
10
Hab das Asus B350-Plus in Verbindung mit nem Macho rev.B, dachte auch erst das das nicht passt aber es kommen ja noch die Abstandshalter unter die Backplate und somit passt es dann.
Die Backplate bekommt man übrigens ganz gut ab, wenn man sie mit nem Fön etwas erwärmt.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.357
ich hab das Mortar eben hier, erkennt aber nicht mein Ryzen 1700. Die CPU Led leuchtet... kurz danach der Ram. Das aber 2400er der schon aufm ASUS Prime lief. Jetzt bin ich etwas ratlos, CPU oder Board. So ne kacke.

Edit: Nimmt man die richtigen bänke, 2A/B als erstes, schon gehts. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.357
naja ich hatte die 2 Dimms beim Mortar erst in Bank 1a und 1b, aber es ist verzeichnet dass man 2a und 2b als erstes nehmen soll ;)
Mir erschien ohne Anleitung 1a / b sinniger als mit 2 anzufangen...

Die meisten Boards booten egal wo man den Ram drin hat. Das MSI Mortar B350 nüsch. Beim Asus B350 Prime wars auch juck.
 

Mi1k4

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.015
Achso. Der TE sucht auch nach Erfahrungen mit den Boards abseits seines Kühlerproblems... Mein Fehler, habs überlesen :D
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.357
also Ram mag er leider garnich, auch nich mit dem 1.1er Bios das brandneu is und die Ramkompatibilität verbessern soll.
Weder 2933 noch 3200 booten mit egal welchen Timings, ist 3400er CL16 Ram. :-(

Wollte eig versuchen wie er über den Ram skaliert.
 

at1983

Ensign
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
138
Hi! Also ich habe das MSI B350 Mortac (Arctic) mit einem Thermalright Macho 90.
Die originale MSI Backplate ist nur verschraubt und nicht verklebt (Beim Asrock AB350M Pro auch. Das ging aber zurück). Wird wohl bei fast allen Boards so sein. (?)

Bei Thermalright gibts für den Macho 90 (...und auch den Macho 120 SBM) eine AM4 Einbauanleitung.
Die besteht quasi aus einem 1- Seitigen PDF. --> D.h.: Er muss auch für AM4 kompatibel sein.

Die Abstandshalter + Folie zwischen Backplate und MB-Rückseite sind halt wichtig, dass nichts kollidiert.

PS: Ich habe bei der Mainboardbestellung gleich ein BIOS Update dazu bestellt. Da liefen die 2x8GB Corsair LPX 2400 und der R5 1600x seit der ersten Minute absolut problemfrei. (Ich habe vorher die QVL / HCL Liste von MSI angesehen, daher auch das georderte BIOS-Update)
 
Top