News Asus ROG Strix X470-I: Mini-ITX-Mainboard für Ryzen 2000 mit HDMI

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
831
Klar bei billigen Lautsprechern...da brauch ich mir dann auch gar keine Gedanken mehr machen über Kompression, maximale Lautsprecheranzahl oder sonstwas 😏

Im übrigens kommt man nicht drum, irgendwo im System ein Netzteil anzuschließen. Der Verstärker braucht sein Strom genauso wie aktive Lautsprecher. So ganz leuchtet mir dieses Argument halt nicht ein. Das nutzen einer optischen Übertragung mag an einigen Stellen die Lösung eines Brumm-Problems sein, sie ist weis Gott aber nicht die einzige.

Aber gibt ja auch Leute die finden den warmen Sound von Vinyl toll. Mir egal...wer für sich selber einen besseren Hörgenuss mit Toslink feststellt soll eben glücklich werden. Man sollte eben nur nicht darauf pochen, dass die Mehrheit der Kunden so denken und die Industrie dann einem subjektiven Empfinden nachrennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
250
Wer das fette Brummen durch eine Masseschleife nicht hört brauch sich über Qualitätsverlußte durch eine Kompression erst recht keine Gedanken zu machen. ;)
Das muss mir tatsächlich mal jemand zeigen ;)
Davon abgesehen würde ich mich durchaus als etwas audioaffin bezeichnen, doch ob HDMI oder TOSLink entscheidet tatsächlich rein die Verfügbarkeit und der Zweck. Ein optisches Kabel ist einfach besser zu verlegen als HDMI. Einen Unterschied, der auf die Kompression oder die Art der Übertragung zurück zu führen ist, konnte ich bisher nicht feststellen. Ich verweise hier gern auf den Artikel bzgl mp3 von vor ein paar Jahren, einfach mal googlen.
Insofern - neue Formate mit Blu-ray etc? Tolle Sache, doch im Endeffekt hört man keinen Unterschied. Zumindest nicht an sich, was die D/A Wandler und die Endstufen draus machen ist was anderes. Aber ich höre es nicht, ob's nun 256kb mp3 oder irgendwas ganz tolles ist. Und ich soll nun ernsthaft glauben, bei Surround höre ich es?
Zum Artikel zurück - ich bin sehr an mitx interessiert, dich mein letztes Board für den Xeon 1230 hatte bereits sämtliche Varianten dabei. HDMI, TOSLink, WLAN, Bluetooth USB 3 usw - ich erwarte da einfach ab einigen Stellen mehr, zB USB Typ C und an anderen nichts gekürzt.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.202
@Galatian
Ich hatte ein solches Masseschleifen Problem, welches bei mir über die Hausantenne rein kam und das hatte dann eher weniger mit billigen Lautsprechern zu tuen. Eher das Gegenteil war der Fall denn es war natürlich vor allem der Woofer der besonders stark darauf reagiert hatte. Der dröhnte dann einem fröhlich die Ohren zu. ;)
Wie gesagt, der Vorteil der optischen Verbindung sind die getrennten Massen der Geräte, wodurch keine Ausgleichströme (Masseschleife) über die Kabel fließen können.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
831
@Wadenbeisser: Ja Antennen sind ein häufiger Grund für Brummen. Dafür gibt’s auch andere Lösungen.

@keinbeinschwein: Mir ging es auch eher darum die Einschränkungen durch Toslink aufzuzeigen. Du kannst z.B. am PC schlichtweg einige Spiele gar nicht im Surround wiedergeben und zwar immer solche, die direkt PCM ausgeben wollen. Ebenso wenig kannst du die neueren Audioverfahren nutzen. Da geht es weniger um den Unterschied zwischen CD-Audio, MP3, AAC oder FLAC, sondern um die schlichte Tatsache, ob du am Ende nur Stereo mit Toslink hören kannst (oder irgendwas zurecht gerechnetes) oder wirklich Surround. Und den Unterschied hört jeder.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.202
@Galatian
Es ist nur ein Grund von vielen. ;)
Bei mir sah es beispielsweise so aus das es weder beim TV schauen, noch beim Abspielen von Blu-Rays über den Player ein sonderliches Brumm Problem gab aber kaum kam ein PC per HDMI dazu....
Der Grund dafür ist letztendlich auch leicht zu identifizieren wenn man das Spiel bereits kennt. Keines der anderen Geräte hat einen Schuko Stecker, der PC hingegen schon und nachdem der AVR per Toslink isoliert war war auch das Problem Geschichte.
 

chithanh

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.725

WilliTheSmith

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
921
@chithanh: Zumindest bei den alten Chipsätzen, die direkt von AMD kamen. Bei den AM4 Chipsätzen bin ich mir da gar nicht so sicher. Hat dafür jemand vielleicht bestätigte Quellen? Zu SATA PMP finde ich allgemein wenig Quellen und wenn, dann zum Großteil schon viele Jahre alt.


Zum Thema Toslink, galvanische Trennung und HDMI:
Ich habe auch das Problem, dass meine Subwoofer extrem Brummen, wenn mein PC per HDMI am AVR hängen. Das hat nichts mit der digitalen Übertragung zu tun. Toslink würde allerdings auch nicht helfen, da ich auch Bild übertragen möchte. So wird das HDMI Kabel zur Zeit nur bei bedarf angeschlossen. Ich werde nochmal probieren, HiFi Anlage und PC an der selben Schuko Dose anzuschließen. Bei den Ausgleichstömen zwischen AVR und Sub hats geholfen.
 

chaopanda

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
18
Ich für meinen Teil brauche einzig das Audio-Signal, wenn ich von zwei unterschiedlichen PCs über Anlage Musik hören will.

Einzige Alternative wäre, dass ich ein HDMI-Switch dazwischen klemme / wobei man da dann auch wieder bei 40-70€ zusätzlich ist.
 

chithanh

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.725
@WilliTheSmith
Die neuen SATA-Controller bei AMD kommen von ASMedia, und die spezifizieren ausdrücklich SATA PMP zumindest für ihre unter eigener Marke verkauften Chips.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.202
@WilliTheSmith
Da der AVR bei mir nur beim Video schauen zum Einsatz kam war die Lösung für mich denkbar einfach.
PC per HDMI direkt an den TV, als Audio Ausgabegerät in der Player Software den Toslink Anschluss ausgewählt und schon gibt es keine elektrische Verbindung zwischen dem TV und dem AVR.
 

WilliTheSmith

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
921
@chithanh: Danke, ich war mir nicht sicher, ob ASMedia an SATA PMP festgehalten hat. Ich wusste nur, dass einige ältere Chips von denen die Funktionalität hatten. Dann werde ich wohl beim nächsten Upgrade schauen, ob ich eine geeignete SATA PMP Karte bekomme. Diese scheinen mit rund 1W auch noch sparsamer als meine Controller Card zu sein.

@Wadenbeisser: Verstehe ich nicht. Der AVR ist doch noch immer per HDMI mit dem TV verbunden? Somit sollten die Ausgleichsströme weiterhin auch den AVR erreichen? Du schickst ja einfach nur Ton über Toslink an den AVR und Video über HDMI an den TV, richtig? Oder ziehst du das HDMI Kabel zwischen TV und AVR, wenn du den PC nutzt?
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.202
Warum sollten sie?
Der TV war mit dem PC verbunden, die Audio Signale wanderten per Toslink zum AVR.
Da Toslink die Daten optisch überträgt gibt es zwischen dem AVR und dem TV/PC keine Masseverbindung, wodurch keine Ausgleichströme fließen können und das Brummen entfällt. Deshalb würde ich vor allem im Audio Bereich einen vernünftigen Nachfolger für die optische Toslink Verbindung begrüßen.
 

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.186
Ich hoffe es kommt ein Mini ITX board mit wenigstens 3 HDMI oder 2HDMI 1DP ... ich bräuchte 3 Video ausgänge sonst wird das nix...
 

Casillas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
412
Es dürfte bei den APUs auf die gleiche Config wie bei den bisherigen Boards hinaus laufen.
Beim Bristol Ridge kommt aus dem HDMI Anschluss HDMI 1.4 und beim Raven Ridge HDMI 2.0 raus. Zudem sind die Bildschirmanschlüsse nur für die APUs relevant.

Was mich bei dem Board aber stört ist das weiterhin reudige, halb leere Anschlussfeld.
Bei den bisherigen Modellen war ja schon das halbe Anschlussfeld leer und das einzige was dazu gekommen ist ist der HDMI Anschluss den vermutlich kaum jemand nutzt der das Board primär zum Spielen einsetzen will. :rolleyes:
Das haben andere Hersteller definitiv besser hinbekommen.
Kann man das irgendwo nachlesen? Ich sehe bei den Boardherstellern überall nur HDMI 1.4
 

Ozmog

Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2.905
Gab schon Tests dazu. Links über den Mobilauftritt von CB einzufügen ist aber nicht so leicht, dazu müsste ich den Code auswendig kennen, sonst hätte ich hier einen Link aufgeführt.
Google Suche nach Raven-Ridge und HDMI 2.0 hilft.

Eine Seite hat mehrere Boards getestet und davon liefen alle mit HDMI 2.0 unter Raven-Ridge.
Die Boardspezifikationen sind da eher unbrauchbar, die APU ist entscheidend.
 

Casillas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
412
Ja gerade Geizhals wollte ich da nicht vertrauen. Ich habe die andere Seite schon gefunden. Die haben schon einige Boards getestet. Leider noch nicht alle. Scheint ja grundsätzlich zu funktionieren. Leider gibt es keine allgemein gültige Aussage seitens Mainboardherstellern oder sonst wem.
 
Top