News Asus ROG Zephyrus (GX501): Dünnes GeForce-GTX-1080-Notebook kostet 2.999 Euro

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.426
#1
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
252
#2
Wer kommt eigentlich immer auf die glorreiche Idee, schwarze Gegenstände vor einem schwarzen Hintergrund zu zeigen? Ich habe eine Weile gebraucht, um auf dem Artikel-Thumbnail überhaupt ein Notebook zu finden. :freak:
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.525
#4
Sieht ganz cool aus, wegen mir dürften sie das Teil auch mit einer GTX 1050ti / 1060 und 1070 bringen. Die MaxQ 1080 ist sowieso Geldverschwendung. Eine 1070 ist günstiger, hat fast die gleichen thermischen eigenschaften und Leistungsdaten, aber naja. Kann man halt nicht mit 1080 werben und 3000€ für verlangen.

Aber von den gaming Notebooks wirklich eins der schöneren
 

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.226
#5
3000,--€ ?!?! ja ne, schon klar.....
ich mein, geiles Teil, keine Frage.....aber im Leben würde ich das nicht ausgeben dafür !
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
161
#6
Ich werde nie verstehen, wer so dämlich ist, sich nen Lappi für das Geld zu kaufen, wenn man für die Hälfte ein doppelt so gutes Desktopsystem bekommt.
 

OdinHades

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.619
#7

El_Chapo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#8
Und ich verstehe nicht weshalb man so dumm ist und nicht über den Tellerrand sehen kann!

Ist doch gut, wenn es sowas gibt. Für Menschen die das Zocken lieben und viel unterwegs sind vielleicht? "Geschäftsmänner" die gerne zocken aber jede Woche an einem anderen Ort sind, oder sonst irgendwelche Menschen die nicht immer daheim sind.
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.648
#9
Ich werde nie verstehen, wer so dämlich ist, sich nen Lappi für das Geld zu kaufen, wenn man für die Hälfte ein doppelt so gutes Desktopsystem bekommt.
Der Logik nach ist es fraglich warum es überhaupt Laptops gibt. Schließlich ist ein Desktop PC mit mehr Leistung immer wesentlich günstiger.

BTT:
PC Gaming ist tot, Laptops sind tot. Was machen wir? Natürlich bringen wir einen hochpreisigen Gaminglaptop. Aber Spaß bei Seite.
Schönes Dingen, aber ich wäre mir auch zu geizig soviel Geld in etwas zu investieren, was in 2-3 Jahren eh wieder veraltet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.475
#10
wenn man für die Hälfte ein doppelt so gutes Desktopsystem bekommt.
Es gibt so etwas, das fernab von Leistungsdaten dafür nötig ist, um das zu verstehen.
Es nennt sich "Nutzen".

Man bemisst den Wert von etwas in dem Nutzen für einen, wenn also jemand überwiegend unterwegs ist, zeitgleich aber aus Gründen trotzdem den Bedarf nach einem "potenten" System hat, dann kommt man ja quasi nicht drum herum primär nach Notebooks/Tablets zu suchen.

Es gibt ja viele, welche anstatt zu Pendeln in anderen Orten der Welt ihr Lager aufschlagen, dann gibt es die vielen Menschen, die immer dann eine Idee haben, wenn der Desktop-PC nicht in der Nähe ist und Inspiration verfliegt, es ist leider nichts, was man greifen kann.

"Nie verstehen" ist ja kein Ding des Könnens, sondern des "Wollens", wenn man wirklich mündig ist, dann hinterfragt man sich und guckt, warum Leute das tun aber es ist ja einfacher zu sagen "ich verstehe das nicht, also ist es dämlich".

---

Für 3000 ist mir das zu wenig eierlegend, ein finish des Gehäuses und ein Display wie beim MBPr würde ich da schon erwarten.
In Sachen Qualität und Verarbeitung soll Asus ja eh nicht so gut sein.

Aber schön das Leistung in kompakter Form sich immer mehr durchsetzt.

Es muss ja keine 1080er sein aber UHD-Displays wollen bespielt werden und wenn man es wirklich als Universallösung nehmen will, dann ist halt Verzicht auch doppelt Kosten.

CB könnte ja mal zum Weihnachtsgeschäft alle Schlanken Power-Player ala Asus und Razer Blade in den Segmenten 13, 15 und 17 Zoll testen.
Für mich wären da besonders auch die Displays interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cordesh

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
764
#11
Ich werde nie verstehen, wer so dämlich ist, sich nen Lappi für das Geld zu kaufen, wenn man für die Hälfte ein doppelt so gutes Desktopsystem bekommt.
Solche Sprüche kommen jedes Mal wenn ein hochwertiges Gamingnotebook vorgestellt wird.
Einfach mal weiter denken. Es gibt Menschen die genug Geld haben und die Eigenschaften solcher Geräte mögen.
Teure Gamingnotebooks verkaufen sich hervorragend!
Genau so wie teure Luxusautos. Es gibt einen Markt dafür, und der wird bedient.

Ich bin aktuell noch gut mit meinem Asus G752VY (mit GTX980M) zufrieden,
aber das GX501 gefällt mir schon seht gut und wird vielleicht im Spätjahr gekauft.
 

Galora

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
78
#12
Wenn ich verreise, selbst wenn es mal 1 Jahr Auslandsurlaub ist, wird man wohl niemals seinen ganzen Desktop PC mitnehmen.. können..
Dazu sind Laptops schon viel besser geeignet. Wer das Geld hat, wird sich das auf jeden Fall gönnen um in fernen Ländern auch noch was anderes machen zu können, als nur in der Sonne zu liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.995
#13
Schön - aber zu teuer mMn.

Und wie immer - die Dinger weden bei richtiger Power laut.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.162
#14
Sschönes Gerät, aber sehr teuer und vermutlich recht laut. Desktop-Replacements können schon ruhig ihre 5cm dick sein, wenn sich dafür die Lautstärke der Kühlung in Grenzen hält.
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.951
#16
Verstehe das auch nich tmit dem Ultra dünn bei einer 1080.

Sollen lieber ein wenig mehr in egpu investieren damit man sein kleines Ultrabook zuhause zum zocken nutzen kann.
Alienware 13 is hier state of the art und da soll mal ein wenig konkurenz kommen.
 

Compo

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.042
#17
Stolzer Preis. Aber ist auch recht viel drin.
War bei Laptops schon immer so, die können wahnsinnig teuer sein.
Hab noch die Rechnung von meinen Dell XPS M1710 auf dem Rechner mit C2D T7600 , 4 GB RAM und Geforce Go 7950 GTX für schlappe 3390€ damals XD
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.405
#18
Ich werde nie verstehen, wer so dämlich ist, sich nen Lappi für das Geld zu kaufen, wenn man für die Hälfte ein doppelt so gutes Desktopsystem bekommt.
Für 1500€ bekommst du mit ach und krach zwei 1080, wenn der Rest von niedriger Qualität ist. Aber da ist kein Platz mehr für 24gb RAM und ne dicke ssd. Und erst recht nicht für nen Gsync Bildschirm.
Deine Behauptung ist wirklich kompletter Mist.
 

Dark Soul

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
366
#19
Wäre für mich ein perfektes System gewesen. Selber bin ich "Serious Gaming" Entwickler, man nimmt sich also eine Game engine und baut zB einen Simulator daraus.

Nun kommt es oft vor, dass man zB nach Singapur fliegt, wo für eine Woche Meetings / Visualisierungen / Talks keine einigermaßen starke Maschine rumstehen hat. Hinzu kommen Konferenzen, bei denen man immer auf den Laptop angewiesen ist. Entweder man holt sich ein 10kg Teil, welches man aber wirklich nicht rumschleppen möchte, oder man schraubt die Details runter.

Somit wäre das GX501 super :) ABER! Was soll diese Tastatur? Wieso gibt es das Gerät nicht mit Standard Tastatur und Mauspad? Wird wohl zu heiss an der Stelle... Da hätte Asus lieber eine GTX1060 eingebaut statt solch für sowas zu entscheiden. Der Vorgänger (G501) hatte ja auch nur eine GTX1060. Stelle ich mir ziemlich komisch vor mit diesem Teil im Flugzeug was zu schreiben, wenn man eh schon wenig Platz hat...
 

whesker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
397
#20
Der Preis ist einfach zu hoch dafür.

Das gleiche bei TV,s und PC Monitoren

Ein 55 Zoll Tv kostet 1000 Euro, ein 65 Zoll 2000 Euro, ein 75 Zoll 6000 Euro
 
Top