News Asus stellt neues Spielerheadset „Echelon Camo“ vor

Lord Horu$

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.096
Also die Kabellänge is ja man gut.
Aber mmn. geht nichts über ordentliche Kopfhörer mit getrennten Mikrofon. Headsets sind in den Höhen ja (gewollt) ein wenig überempfindlich, aber als Musikliebhaber sind mir da meine AKG und die Sennheiser doch lieber.

EDIT: Was ist eigentlich immer mit diesem Cameo Design? Sind wir hier beim Militär? :freak:
 

Admen

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.165
Wird sicher genauso beschissen klingen wie die anderen "gaming" Headsets von PC-Herstellern. Aber gut, die die das kaufen achten eher auf Design und emuliertem Sourround Sound. Deshalb sind ja auch Schrottkopfhörer wie Beats bei Dre und Scullcandy (oder wie das heist) so beliebt.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.863
Das Design gefällt mir gut hätte Asus mal einen Pakt mit Beyerdynamic geschlossen , das wär ein Fest , so bleibt es leider nur hübsch anzusehen :/
 

unknown7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
457
Daten können Überzeugen, bin allerdings eher ein fan von Nackenkopfhörern bzw. nicht Ohrmuscherl umschliesender Kopfhörer.
Zudem taugt mir mein G330 wunderbar. Kostet auch nur die Hälfte.
Wenn man nicht mit anderen im Gespräch ist nutze ich sowieso lieber Lautsprecher.

Ob dieses Headset auch in plain black angeboten wird?! Wäre wohl das leichteste und gefällt der Mehrheit sicherlich besser.
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.855
Mikrofon versenkbar find ich gut :)
 

unknown7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
457

TheGhost31.08

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.095
Die ersten Probleme mit defekten Lautstärkeregler oder Mikro sind absehbar. 30db Schallunterdrückung? Das Ding kann man ja als Gehörschutz auf der Arbeit benutzen, bei dem Preis sind sogar fast welche mit Lautstärkeregelung(AGC) usw. drinne xD
 

TheGhost31.08

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.095
5.1 ist im Text kein einziges mal erwähnt. Allerdings ist die aussage über Stereo sehr deutlich:
Das 268 Gramm leichte Headset setzt dabei auf zwei im Durchmesser 50 Millimeter messende Neodymtreiber
;)


5.1 ist beim Headset sowie so bescheiden, stell dir mal vor der Bass würde nur auf dem rechten oder linken Ohr zu hören sein :lol:

Edit:@Bulletchief: Sennheiser ist aber kein PC-Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.027
Wird sicher genauso beschissen klingen wie die anderen "gaming" Headsets von PC-Herstellern. Aber gut, die die das kaufen achten eher auf Design und emuliertem Sourround Sound. Deshalb sind ja auch Schrottkopfhörer wie Beats bei Dre und Scullcandy (oder wie das heist) so beliebt.
mein PC360 von Sennheiser hat "G4ME" im Namen und hört sich trotzdem top an...
 

Tapion3388

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.474
30 dB entsprächen ja einer Dämpfung um den Faktor 1000, na ob das realistisch ist... Auf der anderen Seite hat eine so große Geräuschdämpfung immer einen Nachteil: Man hört sich selbst nich und redet deswegen unbewusst lauter. Besonders gut, wenn noch andere Zuhause sind und ständig jemanden "brüllen" hören :D
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.863
@ Tapion oder die Nachbarn rufen die Anstalt an "Der Vietnam Veteran tickt wieder aus " :evillol:
 

SheepShaver

Captain
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.676

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.863
Er meint emulierte 5.1 , stimme dir aber zu toll zu hören ist das nicht :freak:
 

SheepShaver

Captain
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.676
Achso, ich dachte physikalisches 5.1 wie bei dem Medusa. Virtueller Surroundsound ist doch nicht vom Kopfhörer abhängig?
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
So sieht's aus. 5.1 in einem Kopfhörer braucht keiner.

Wichtiger wäre es, wenn man die Laufzeitunterschiede der Töne beachten würde. Der 3D-Eindruck in unserem Kopf kommt ja daher, dass ein Ton von einer Schallquelle unsere beiden Ohren zu unterschiedlichen Zeiten treffen. Da braucht es nur genau 2 Treiber dafür. Das beachtet irgendwie nur kaum ein Hersteller von Musik oder auch Spielsound.
Hörprobe gefällig? http://www.youtube.com/watch?v=8IXm6SuUigI
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.893
mein PC360 von Sennheiser hat "G4ME" im Namen und hört sich trotzdem top an...
Dennoch kriegt man für weniger Geld viel bessere Kopfhörer. Ein Beyerdynamic DT 770 Pro oder 990 Pro kostet ähnlich viel, aber putzt dein Sennheiser 360 locker vom Tisch.

-> Gaming-Headsets sind Schrott. Eine reine Marketingerfindung, um uns billige Plastik-Headsets zu verkaufen. Klappt aber leider großartig.

Hifi-Kopfhörer+Micro klingen besser, haben mehr Auswahl, sind qualitativ besser und so weiter :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top