News Asus X570ZD: Mit GeForce GTX 1050 und AMD Ryzen 7 2700U statt Intel Core

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.427
#1
Das Asus X570ZD ist aus mehreren Perspektiven ein interessantes Notebook. Erstens, weil es als weiterhin eines der wenigsten auf Ryzen Mobile a.k.a. Raven Ridge mit Vega-GPU setzt. Zweitens, weil es trotzdem eine dedizierte Grafikkarte von Nvidia nutzt. Und drittens, weil es als X570UD bisher nur mit Intel Core angekündigt war.

Zur News: Asus X570ZD: Mit GeForce GTX 1050 und AMD Ryzen 7 2700U statt Intel Core
 

yummycandy

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.479
#2
Finde ich irgendwie merkwürdig. Klar ist ne 1050 schneller, aber eben nicht viel. Der Kontrast zwischen 2700U und 1060 wäre besser gewesen.
 

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.465
#3
So generell auf den ersten Blick nicht übel. Mal Tests abwarten. Immerhin ist das mal ein Schleppi, von dessen Existenz man überrascht wurde. Ist ja auch mal nett. Statt immer nur Ankündigungsleichen.
 

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
331
#4
die Konfig ergibt 0 Sinn, wäre es eine TI oder 1060, hätte man Okay sagen können
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.996
#5
Was soll ich mit solchem Kram?
Ich möchte ordentliche Geräte, die die APU Grafik nutzen und dabei die CPU nicht wegen mickriger Kühlung gedrosselt werden muss!

Kein Wunder, dass sich AMD APUs in Notebooks nicht durchsetzen. Kauft ja keiner den halbgaren Krempel.

Würden die Hersteller sich endlich mal daran machen und wirklich neue Geräte konzipieren, statt in frühere Intel Geräte einfach AMD zu klatschen, dann käme da vielleicht auch mal was Brauchbares bei rum.
So aber ist das alles einfach nur sinnlos.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.827
#8
@Roche
So einfach ist es auch nicht. Du kannst unmöglich die Stromhunrigeren APUs von AMD in eine höhere TDP Klasse von Notebooks einbauen, damit sie nicht überhitzen. Die kauft dann wegen der geringen Leistung niemand.

Von daher warte ich lieber auf die Intel G-APUs. Da werden die Notebooks neu designt werden und von der Kühlleistung sollte eine AMD APU kalt gestellt werden können.
 

HardRockDude

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.939
#9

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.996
#10
@Roche
So einfach ist es auch nicht. Du kannst unmöglich die Stromhunrigeren APUs von AMD in eine höhere TDP Klasse von Notebooks einbauen, damit sie nicht überhitzen. Die kauft dann wegen der geringen Leistung niemand.
Als wenn sich auch nur mehr als 50 Leute da draußen über irgendeine TDP Klasse Gedanken machen würden.

Mir ist doch völlig wumpe welche TDP Klasse ein Gerät hat. Solange es nicht wegen zu hoher Temps die Taktraten drosselt, ist das vollkommen ok.

Bisher sehe ich jedenfalls in dem eh schon kleinen Raven Ridge Portfolio nur 2-3 Geräte, die halbwegs brauchbar sind. Der Rest ist "verkonfigurierter" Quatsch.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
240
#11
@Roche soweit ich mich erinnern kann waren die apus sehr effizient. ich denke das problem ist nicht, dass man für die apus bessere kühler bauen braucht, sondern eher, dass die prozessoren bisher nur in billige plastik bomber gesteckt wurden, die auch mit intel prozessoren nicht grade am glänzen waren. dazu haben sich die hersteller nicht mal mühe gemacht den ram im dual channel anzubinden.
 

Aschenseele

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
71
#14
Die Grafikkarte ist in dem Fall echt recht unnötig und treibt eher den Preis in die Höhe als die Leistung zu steigern. Das ist hier mehr eine Frage der Kühlung.
 

Duman

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.239
#15
Warum kein Asus Zenbook? Wäre mir lieber. Und natürlich ohne NVidia.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
729
#16
Eine dGPU macht auch bei APUs Sinn, gerade bei den U-Modellen. Denn in 15-25W passt keine flotte Quad-Core-CPU und eine halbwegs flott taktende iGPU...

Im Desktop möge die iGP von RavenRidge vielleicht recht performant sein, aber selbst da gurkt man bei 65W TDP auf dem Level GT1030 rum... Und da ist eine GTX1050 schon sehr viel schneller. Jetzt noch kurz darüber nachdenken wie die Leistung bei 15-25W aussieht wenn in dieses geringe TDP-Budget noch die CPU rein muss...
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.372
#17
Das ohne eine dedizierte GPU und mit 2500U für um die 600 Euro und ich bin dabei. Die 1050 jagt den Preis nur unnötig in die Höhe. Dann lieber den freiwerdenden Platz nutzen und die APU ordentlich kühlen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.936
#18
Was lese ich denn da? Nette Worte von nVidia in Richtung AMD?
Mit AMD hat Nvidia doch nie ein Problem gehabt. Im Gegenteil, die haben immer schon gut zusammen gearbeitet und sich mit ihren Produkten (Chipsätze usw.) ergänzt.
Nvidias Konkurrent war ATI /bzw. heutzutage halt das Radeon-Team. Was gibt es da schöneres für Nvidia, als eine deaktivierte Radeon-GPU. ;)
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.687
#19
Top