ASUS Zenbook UX32VD unter Windows 8 - EXTREM LANGSAM

kloink

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir diese Woche das Asus Zenbook UX32VD mit Win 8 gekauft und bin sehr enttäuscht über die Leistung.
Alles läuft sehr langsam so dass ich schon an Rücksendung denke. Aber man will ja nix unversucht lassen, also ein paar Fragen. Vorweg: ich habe im Forum nachgelesen aber soweit ich sah werden hauptsächlich Hardware-Probleme diskutiert. Ich hoffe auf Hilfe mit meinen Software-Problemen.

Ein paar Fakten und Beispiele:

  • gleich am ersten Tag bluescreen (unexpected kernel mode trap igdkmd64.sys) und - ironischerweise - eben bei der Anmeldung im Forum kompletter freeze so dass ich manuell abwürgen musste
  • ca. 70 Hintergrundprozesse und 20 Windows-Prozesse direkt nach Neustart
  • ca. 60% Arbeitsspeicherauslastund direkt nach Neustart, 80% sobald Chrome auf ist (zugegebenermaßen viele tabs)
  • einfach viele normale Prozesse irre langsam, z.B. gut 10 Sekunden in Chrome von einem Tab zum anderen wechseln, gut 30 Sekunden bis der Taskmanager auf ist etc. - darf alles nicht sein bei einem neuen Rechner

Naja, alles in allem halt eine sehr unbefriedigende Nutzererfahrung. Dieser Thread dient zweierlei denke ich:

- haben andere auch ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, was dagegen getan?
- wer kann mir Tips bzw. Hilfestellung zum Neuaufsetzen des Systems geben?

Ich würde Win 8 neu draufspielen, aber wie? Ich hab ja die Software nicht, kam ja mit dem Rechner. Kann ich die irgendwo legal runterladen, schließlich hab ich das OS ja quasi miterworben? Und wenn ja, wie behalte ich die sinnvollen Asus-Softwarekomponenten wie z.B. InstantOn, den Manager für die verschiedenen Power-Modi oder die Treiber welche die interne SSD ansteuern, also diese 24GB oder so wo das OS drauf liegen soll?

Freue mich über jegliche Hilfe und bedanke mich vorab für die Mühe!
 

misu

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
977
Das klingt für mich stark nach einem Treiber oder Hardwareproblem. Vllt mal die üblichen Verdächtigen aktualisieren: Treiber, Bios.

Ansonsten schauen, was genau eigentlich den Arbeitsspeicher verbrät. Ist die CPU Auslastung ungewöhnlich hoch?
 

zynisch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
291
Hab hier eine ganz ähnliche Situation mit einem ASUS S56CM Ultrabook. Hat einen i7, 8GB RAM, 500GB HDD und 24GB SSD Cache.
Die Festplattenleistung ist einfach nur traurig. Dauert ewig zum Booten und die Reaktionsfreudigkeit in Windows lässt sehr zu wünschen übrig. Jetzt soll man so einer SSD Cache Lösung ja erst Mal etwas Zeit geben, damit das Nutzungsverhalten analysiert und der "schnelle" Cache optimiert werden kann. Kann man sehen wie man will, aber in so einem Ultrabook bleibt eine herkömmliche HDD immer der limitierende Faktor. Folglich habe ich auf eine 250 GB SSD umgestellt. Und was soll ich sagen, nach einer Neuinstallation von Windows 8 fährt das Ding in unter 10 Sekunden hoch. Gut, es sind noch nicht alle Treiber und Programme drauf, aber der Unterschied ist gravierend.
Ich hatte aber auch vorher keine Bluescreens oder Aufhänger...vielleicht ist in deinem FAll noch irgendwas anderes im argen.

Die 24GB SSD Cache verwende ich jetzt nicht mehr, die neue SSD ist ohnehin schneller. Du kannst sie aber in der Datenträgerverwaltung sehen und vermutlich auch für irgendwas nutzen. Als Cache würde ich sie aber in Kombination mit einer großen SSD nicht mehr nutzen.

Ich hatte hier schon einen Windows 8 Datenträger vom Upgrade Programm, aber den konnte ich nicht verwenden, weil er kein UEFI Boot unterstützt und ich wollte auf SecureBoot nicht verzichten. MS geht wohl davon aus, dass Upgrade-Kunden mit dem Datenträger keine Win8 zertifizierten Geräte installieren werden. Ich habe daher einen Win8 Datenträger meines TechNet Abos verwendet. Die normalen Retail Datenträger funktionieren ebenfalls mit UEFI Boot. Leider kann ich dir nicht sagen, wo du sowas runterladen kannst.
Solltest du nur Windows 8 haben, kannst du trotzdem einen Windows 8 Pro Datenträger verwenden. Der Key ist im UEFI gespeichert und wird bei der Installation automatisch ausgelesen, woraufhin auch nur Windows 8 installiert wird. Der Pro-Datenträger beinhaltet also beide Varianten.
Solltest du nur an einen Windows 8 Datenträger aus dem Upgrade Programm rankommen, dann gibt es im Netz Anleitungen, wie man diesen doch noch UEFI Boot fähig machen kann.

Die Tools die du möchtest kannst du bei ASUS runterladen. Du findest die Downloads direkt auf der Produktseite deines Ultrabooks. Überleg dir ob das wirklich nötig ist. Der ganze Mist der von ASUS vorinstalliert wird trägt maßgeblich dazu bei, dass nach dem Systemstart schon so viele Ressourcen belegt sind.

Ergänzung: Das OS ist übrigens nicht auf der 24 GB SSD installiert, sondern auf der HDD, entgegen deiner Vermutung.
 
Zuletzt bearbeitet:

kloink

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hi,

nein, CPU Auslastung ist z.B. aktuell unter 20% aber Arbeitsspeicher bei 3,9 von 4 GB.
Wenn ich die Prozesse im Taskmanager anzeigen lasse ist Arbeitsspeicherauslastung bei ca. 70% aber kein Prozess nimmt über die Maßen viel, max. ist McAffee mit 82 MB und dann kommen ein paar Chrome-Prozesse mit jeweils ca. 40 MB, Explorer mit 20 MB und dann kommt nur noch (viel) Kleinkram.

Zum Thema Treiber und BIOS: kann doch nicht sein dass die n Gerät verkaufen welches der Kunde erstmal komplett upgraden muss damit es vernünftig läuft? Und zum Thema SSD & normale Platten-Kombi: evtl. doch zurückschicken und eine der Varianten mit nur SSD kaufen, ist zwar weniger Platz aber externe Platten können ja auch helfen.

Die Erklärung wie ich hier jetzt n normales Win 8 installieren kann hab ich immer noch nicht verstanden :D
 

zynisch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
291
Ich kann dir nur den Tipp geben das Ding platt zu machen und neu zu installieren. Es ist unglaublich wie viel Mist bei ASUS vorinstalliert ist, den kein Mensch braucht und unnötig Ressourcen (RAM) frisst. Danach wirst du sehen, dass viel weniger belegt ist.
Oder: Wenn du noch einen RAM Steckplatz frei hast, dann kauf dir nochmal 4 GB für etwas über 20 €. Oder tausch ihn direkt gegen 2 x 4 GB aus. Eine SSD (z.B. Samsung 840 mit 250 GB für 150.-) lohnt sich meiner Meinung auch. Sorry, das willst du jetzt grad alles ganz sicher nicht hören. ;) In meinem Fall war das Gesamtpaket hinterher immer noch interessanter (Ausstattung und Preis), als die Alternativen (zurückschicken und was neues suchen).

Willst du McAfee überhaupt weiterverwenden, wenn dein Testabo abläuft?

Wie DU jetzt an den Datenträger kommst, kann ich dir leider auch nicht sagen. Vielleicht in deinem Freundeskreis, oder irgendjemand anderes im Forum kann dir einen Rat geben. Wende dich im Zweifelsfall an ASUS, dafür sind sie da!

Wie gesagt, ich habe dir nur von meinen Erfahrungen berichtet und dir von meinem Standpunkt aus ein paar Tipps gegeben. Mach daraus was du für richtig hältst. ;)
 

misu

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
977
Aber wo geht jetzt der Speicher hin? Das hast du nicht wirklich erklärt.
Wenn du bei 3,9 von 4GB bist, dann lagert dein System wahrscheinlich aus und das ist der Grund, warum es obszön langsam ist. Für mich klingt das nach einer Amok laufenden Software. (Evtl. im Taskmanager mal Häckchen bei Prozesse aller Benutzer anzeigen machen.)
 

Fritzs

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
86
Hallo,
der Tipp mit dem Neuinstallieren ist bei einem Gerät, das mit allerlei Sachen vollgemüllt ist, nicht grundsätzlich falsch. Schau mal nach, ob Du auf dem Laptop eine Recovery-Partition hast und ob irgendeine Software Dir auffordert, Datenträger mit der Software zu brennen.

Die Finger würde ich von Umbauaktionen lassen, sofern Du auch nur im Ansatz überlegst, das Teil zurückzuschicken.

Gruß
F.
 
Top