News AU Optronics: 8K-Panels mit 65 bis 85 Zoll noch im ersten Halbjahr

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
11.896
So lange es nicht überall min 50k Leitung gibt übernimmt hier garkeiner was^^
 

Vollkorn

Banned
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.623
Wer sich einen 8K TV holt und glaubt das weRTLos und co. noch natürlicher und realistischer rüberkommt "den muss ich leider enttäuschen"
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.465
/This

Wobei die gelder um 4k auszustrahlen, haben die öffis zu genüge.
Wenn oben am posten aber jemand sitzt für den das nokia 3310 die technik Referenz darstellt, wird sich nicht viel ändern.

Man sollte als erstes das blöde analog signal abschalten denn wer schließt sein flachbild ans analog signal an?
Gibt natürlich so einige die sich dann wundern, „komisch bei MM sah das bild viel besser aus“
Sich vorallem davon lösen für HD material extra geld zu verlangen.

Ich habe ne vu+ 4k über sat habe ich derzeit 5-8 4k sender.
Wenn die deutschen sender so weiter machen, brauchen die sich nicht wundern dass lineares tv bald komplett verschwindet und prime/ netflix den Markt übernehmen.
Die Öffentlichrechtlichen hatten im letzten Jahr offenbar einen Überschuss von über 500 Mio €, Schreien aber gleichzeitig schon sie bräuchten mehr und bekommen es im gleichen Atemzug nichtmal im Online-Angebot hin, vernünftige Formate bereitzustellen (ungeachtet der Programmformate, die sind wenn nicht eingekauft meist eh müll :evillol:).

Drauf zu hoffen dass die auch nur mal echtes, vollwertiges 1080p ausstrahlen... da kannst du auch drauf hoffen dass Cola ohne Zucker gut schmeckt. Es wird ein Mythos bleiben. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
11.896
Manche CB User sind echt der Burner.
Während ihr meckert und eure HD Ready Fernseher von 2005 nicht austauschen wollt, weil das Staatsfernsehen für ihre Propaganda keine höhere Auflösung sendet, genieße ich 4K, 60 FPS und HDR in allen Zügen.😎
Nicht jeder zockt auf ein gummibandTV.

Wenn meine 43 FullHD Kiste nicht kaputt gegangen wäre dann hätte ich die immer noch.

Da kaum skaliert werden muss bei HD sendern und SD.
Da kackt jeder 4K TV ab unter nen 1000er..
 

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.090
Muss ich echt schon wieder die Computerbase Posts von vor 10 Jahren ausbuddeln? Damals hörte man Sachen wie "Full HD braucht kein Mensch, lohnt sich höchstens bei einem Beamer und auch da nur bedingt" Und heute will jeder unbedingt mindestens Full HD aufm Handy, weil HD Ready ja so pixelig sei. In 10 Jahren wird über 4K gelacht.

Einfach mal weiter denken als nur bis nächste Woche. Und ja, es gibt noch nicht so viele Inhalte. Aber wie viele Inhalte sollen auch kommen, wenn die Geräte fehlen? Irgendwo muss es halt mal anfangen.

So, jetzt könnt ihr weitermeckern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Workbench

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
75
Ich halte 8k eher für eine ohnehin nicht ausgereifte Übergangslösung die sehr schnell - bis spätestens Mitte 2019 - durch 16k abgelöst werden wird.
16k wird zweifelsohne neuen Schwung bringen und ziemlich direkt (innerhalb von 6 - 8 Monaten) den Weg für 32k öffnen.
32k wird sich - da bin ich mir einig - kurzfristig (innerhalb von 2 - 5 Wochen) als Standard durchsetzen und etablieren.
Das bedeutet, dass im ersten - spätestens im zweiten Quartal 2020 - 32k durchgehend der Standard sein wird.
Bis dahin sind des noch rund eineinhalb Jahre und solange kann ich meinen Röhrenmonitor noch weiterverwenden.
Jetzt auf 4/8/16 umzusteigen wäre eine Fehlinvestition in ein kurzes Strohfeuer.

Greez
 

braintumor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
312
Neben den bekannten content problem ist ja auch die frage ob sich sowas im TV bereich fuer die meisten otto normal kaeufer ueberhaupt lohnt...

Fuer einen spuerbaren unterschied bei 4K/UHD, lohnt es sich ja erst ab 50-55" bei normalem sitzabstand. Um einen wirklichen unterschied bei 8K sehen zu koennen muss die bildschirmdiagonale ja nochmals deutlich groesser sein. Ich sage jetzt mal, das es sich wahrscheinlich unter 70" nicht lohnt auf 8K umzusteigen bei normalen sitzabstand.
Wenn wir dann ueber groessen von ueber 70" sprechen, dann kommt ja hinzu das viele sich so eine kiste garnicht mehr hinstellen koennen weil der platz dafuer nicht da ist!

Vielleicht kommt 8K mit einer wirklichen tv revolution zusammen, sowas wie The Wall (von Samsung) oder der rollbare oled fernseher von LG wuerde dann auch deutlich groessere bildschirmdiagonale zusammen mit 8K fuer den mainstream interessant machen...
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.465
Muss ich echt schon wieder die Computerbase Posts von vor 10 Jahren ausbuddeln? Damals hörte man Sachen wie "Full HD braucht kein Mensch, lohnt sich höchstens bei einem Beamer und auch nur da bedingt" Und heute will jeder unbedingt mindestens Full HD aufm Handy, weil HD Ready ja so pixelig sei. In 10 Jahren wird über 4K gelacht.

Einfach mal weiter denken als nur bis nächste Woche. Und ja, es gibt noch nicht so viele Inhalte. Aber wie viele Inhalte sollen auch kommen, wenn die Geräte fehlen? Irgendwo muss es halt mal anfangen.

So, jetzt könnt ihr weitermeckern.
zwischen "braucht doch keiner" und "ist erwiesen, dass es bei einem geeigneten Sitzabstand keine Sichtbare Verbesserung ggü 4K bietet" besteht halt ein unterschied. Das eine ist eine persönliche Meinung und Einstellung, das andere nicht.
Da gibt es andere Bereiche in denen die Bildqualität noch verbessert werden kann die sehr viel mehr Vorteile bringen, HDR ist eines.
Der Qualitätssprung von einem wirklich guten TV ohne HDR zu einem der HDR wirklich kann, ist wesentlich größer als von HD zu 4K.
Ich ließe jetzt noch gelten wenn jemand behauptet, durch die feinere Pixelstruktur ergeben sich andere Vorteile als lediglich weniger sichtbare pixel, aber die wären mir nicht wirklich bekannt.
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
11.896
Wo fehlen denn die Geräte??

Der Markt ist regelrecht überschwemmt mit 4K TVs und das schon ewig und sogar für jeden Geldbeutel mittlerweile.



Und Sendungen strahlen immer noch in SD oder HDRdy aus..

Das erinnert mich ans CPU Thema kauft mehr Kerne ist besser...
Jetzt sind etliche jahre dahin und wir gummeln immer noch auf max. 4Kernen rum..
 

cohrvan

Ensign
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
158
Ey ich finde es toll dann kann ich ja endlich Japanisches Fernsehen schauen in 8K da dort dieses Jahr ja 8K als standart TV Format eingeführt wird :D

Spaß bei Seite:
Dieser 4/5/8K Wahnsinn ist echt lächerlich. Weder gibt es in Deutschland MINDESTENS FullHD (kostenlos) flächendeckend noch 4K relevantes Material zum schauen. Ich glaube das ist wie einer der Vorredner hier schon gesagt hat "Wie deiner ist FullHD ? meiner ist schon 8K" :D das ist wie in USA einen Lamborghini haben aber maximal 80Km/h auf den Straßen fahren dürfen :)
 

JCD1605

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
313
Ich finde die Entwicklung gut. 4K sollte bei Neuanschaffungen der Standard sein, 8K steht in den Startlöchern.
4K Material kommt ja immer mehr auf den Markt, Netflix und Amazon produzieren immer mehr in 4K und Kinofilme werden sowieso schon seit einiger Zeit in min. 4K gedreht.
Vom herkömmlichen Fernsehprogramm braucht man schon gar nicht mehr zu reden, in einigen Jahren werden Pro7 & Co. kaum noch Relevanz besitzen und auf den Öffentlichen schaut man sich noch die Nachrichten an und das wars dann.
 

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.090
zwischen "braucht doch keiner" und "ist erwiesen, dass es bei einem geeigneten Sitzabstand keine Sichtbare Verbesserung ggü 4K bietet" besteht halt ein unterschied.
[...]
Du, sowas hab ich auch damals schon gehört. Bei Full HD müsse man ja einen Meter vor einem 40-Zöller sitzen sonst kann das menschliche Auge den Unterschied ja unmöglich wahrnehmen und bla bla bla. Sehr populär war auch, dass das menschliche Auge nicht mehr als 24 FPS wahrnehmen kann. Letzten Endes arbeitet das menschliche Auge aber weder mit Pixeln noch mit Bildern pro Sekunde. Noch dazu ist jedes paar Augen unterschiedlich. Manch einer sieht besser als der andere und nimmt dementsprechend auch Unterschiede zwischen 4K und 8K wahr. Es ist halt immer ein bisschen vermessen, von sich selbst auf alle anderen zu schließen.
 

Workbench

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
75
Vielleicht kommt 8K mit einer wirklichen tv revolution zusammen, sowas wie The Wall (von Samsung) oder der rollbare oled fernseher von LG wuerde dann auch deutlich groessere bildschirmdiagonale zusammen mit 8K fuer den mainstream interessant machen...
Das finde ich sind die wirklich interessanten Entwicklungen.
Modulare Displaygrössen: Wenn ich 24' brauche bekomme ich das. Brauche ich 70' dann bekomme ich das genauso einfach (ich spinn jetzt schon mal ein bisschen weiter in die Zukunft).
Ausserdem wären Displays als faltbare oder aufrollbare Folien geil. Leicht, transportabel, und mit zwei Reiszwecken an der Wand zu befestigen.

8k auf schlag mich tot wie viel Zoll - wofür ich zwei bis vier Leute brauche um das Ding zu bewegen ohne es zu beschädigen?
Das ist übel letztes Jahrtausend. Gäähhhn.

Greez
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.465
Ich finde die Entwicklung gut. 4K sollte bei Neuanschaffungen der Standard sein, 8K steht in den Startlöchern.
4K Material kommt ja immer mehr auf den Markt, Netflix und Amazon produzieren immer mehr in 4K und Kinofilme werden sowieso schon seit einiger Zeit in min. 4K gedreht.
Nur dass du da dem Irrtum aufliegst, bloß weil 4K drauf steht, würdest du auch echtes 4K bekommen. Du bekommst vielleicht ein Bild das eine 4K Auflösung hat, das aber so sehr komprimiert ist, dass FullHD ohne großartige Kompression wohl nicht schlechter aussähe. Zumindest konnte ich auf Netflix und Youtube kein gutes 4K Bild bekommen, egal was ich geschaut habe. Demo-Filme von lokaler Platte etc. waren ne ganz andere Hausnummer.
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.683

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.465
Ausserdem wären Displays als faltbare oder aufrollbare Folien geil. Leicht, transportabel, und mit zwei Reiszwecken an der Wand zu befestigen.
Ich prophezeie dass Faltbare und rollbare Displays absolute Nischenprodukte bleiben werden und niemals erfolgreich im Markt.
Flexible gibts ja längst und machen insofern ja auch sinn dass sich der Rahmen beim Transport wohl nicht mehr so einfach verschiebt.
siehe LG Wallpaper.
 

tnlive

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
78
Ich finde die Entwicklung gut. 4K sollte bei Neuanschaffungen der Standard sein, 8K steht in den Startlöchern.
4K Material kommt ja immer mehr auf den Markt, Netflix und Amazon produzieren immer mehr in 4K und Kinofilme werden sowieso schon seit einiger Zeit in min. 4K gedreht.
Vom herkömmlichen Fernsehprogramm braucht man schon gar nicht mehr zu reden, in einigen Jahren werden Pro7 & Co. kaum noch Relevanz besitzen und auf den Öffentlichen schaut man sich noch die Nachrichten an und das wars dann.
Das letzte was man beim ÖRR schauen sollte sind Nachrichten.
Bis auf ARTE, 3SAT und ggf. Phönix ist mMn. der ÖRR bei den U60 tot. Pro7 / Sat1 sowie RTL natürlich auch, nur irgendwie anders.
 

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
854
4K, 8K, 16K, 32K etc. ist mir alles ziemlich egal.

Ich will anständige Panels mit anständiger Beleuchtung, guten Schwarzwerten, gutem Kontrast und HDR.
 

cohrvan

Ensign
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
158
@Workbench

Google mal nach "LG Wallpaper TV" und auch ein "Modular" Bildschirm wo man aus kleineren modulen (glaube sind 32") sich nach lust und laune von mir aus eine riesen Kinowand bauen kann die sind auch rahmenloss diese Module (Glaube Sony war das). Dazu gibt es auch auf Youtube Video wo sie das vorstellen :)
 
Top