Aufnahme-PC für etwa 2000€ (2500€)

ArgonEins

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
184
1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich Aufnehmen von Spielen (siehe 1.2) , zweitsächlich reines Spielen und drittsächlich Streamen.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Alles mögliche, keine genauen Präferenzen. Möglichst auf 1440p, akzeptiere aber auch 1080p und hätte gerne 4K@30 zumindest. Qualität lieber hoch, zulasten der Auflösung. 30 FPS reichen i.d.R.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Der Knackpunkt. Ich möchte wie zuvor gerne weiter Spiele aufnehmen und das weiterhin so handhaben, dass ich mit OBS die Spiele so aufnehme, dass am Ende ohne weiteres Encoding eine uploadfähige Datei (>3 GB/20 Min) dabei rauskommt. Das schaffe ich gerade so mit NVENC und CQP 24 bei 1440p@30 so, scheitere aber an neueren Titeln oder bei 1440p60/1080p60. Wäre da eher eine schnellere CPU (würde auch mit x264 aufnehmen) oder eher eine M2 als Aufnahme-Platte sinnvoller oder was ganz anderes?

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
OC nur wenn es sinnvoll ist. Rest relativ egal

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
3 Monitore, davon zurzeit 2 mit DVI-Anschluss (würde aber auch Adapter nutzen, da nur Nebenmonitore) und den Hauptmonitor 1440p mit Displayport, HDMI usw. 144Hz ist schön, brauch ich aber nicht.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): i7 4790k + beQuiet Dark Pro 4 Kühler
  • Arbeitsspeicher (RAM): 12 GB DDR3 aus 8GB DDR 3 Corsair Vengeance und einem anderen 4GB Riegel
  • Mainboard: Ich glaube ein MSI 970 Gaming 3
  • Netzteil: beQuiet 500W E9
  • Gehäuse: NZXT Phantom 410
  • Grafikkarte: Gainward GTX 1080 GLH
  • HDD / SSD: 4 interne HDD mit ~ 8TB + 256GB SSD für das aktuell aufzunehmende Spiel + 2 externe HDD mit 8 TB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Auch ein Knackpunkt. Hätte jetzt zurzeit 1250€ + Wiederverkaufswert der alten Teile (zsm geschätzt 750€) und könnte so eine Teilaufrüstung jetzt machen oder im alles im April 1000 + Wiederverkaufswert + 750€ sicher + (evtl. 600€)

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
2-3 Jahre etwa komplett. Einzelne Teile auch 1,5-jährlich

5. Wann soll gekauft werden?
Siehe 3. Je nach Sinnhaftigkeit könnte ich jetzt entweder CPU+Mobo+RAM oder nur die Grafikkarte kaufen oder im April alles zusammen (falls bis dahin Wahnsinns-Entwicklung zu erwarten sind)

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selber zusammenbauen

Meine derzeitige Vorstellung einer Konfiguration wäre (unabhängig von Kaufdatum) :
-i7 9900k
-GIGABYTE Z390 Gaming X
-Patriot DDR4-3200 16 GB
-Gainward GTX 2080ti Phoenix GS
der Rest der Komponenten würde wiederverwendet werden.
 

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
347

Gaugaumera

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.149
Hol dir einen I7 9700k mit einem Z390 Board und 16GB 3200 CL14 Ram
Dazu noch ne 1TB SSD für Spiele und sonst musst du eigentlich nichts mehr ändern.
 

ArgonEins

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
184

o2r_basti

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
567
Also das neue system wenn du alles verkaufen würdest kostet gut 2500 bis 3000 bei den vorstellungen und den aktuellen preisen... auch glaub ich stemmt das günstige board keinen 9900k mit oc
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.255

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Wenn du eh bis April warten kannst, dann warte zumindest noch die CES ab und ob sich bis dahin zumindest absehbare Veränderungen am Markt ergeben.

Bei deinem Anwendungsfall würde ich unter Umständen sogar ein TR4-System in Erwägung ziehen wollen. Streaming zieht halt CPU-Leistung in Masse und wenn die CPU es hergibt, kannst du wohl auch mittels CPU deine Aufnahmen encoden.

Wenn für dich sehr hohe FPS nicht notwendig sind, dann gibt es die 1. Ryzen Threadripper Generation in Form des 1950X für rund 560€. Für 60fps Gaming wird der dicke reichen und bietet halt darüber hinaus 16 Kerne für deinen Anwendungsfall. Da würde ich für 500€ keinen Intel Octa-Core kaufen wollen. Aber musst du entscheiden. Zumal du wohl dann später auch einfach auf Ryzen 3000 umrüsten könntest, wenn Bedarf besteht. Beim 9900K ist halt Ende im Gelände.
 

ArgonEins

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
184
Also das neue system wenn du alles verkaufen würdest kostet gut 2500 bis 3000 bei den vorstellungen und den aktuellen preisen... auch glaub ich stemmt das günstige board keinen 9900k mit oc
Da komm ich bei einer Kombi aus i9 9900k und dem ASUS Rog Maximus XI Hero auf einem Gesamtpreis von 2200€ - Festplatten und Gehäuse sind ja schon vorhanden.


9900k oder 2700x - geh da ruhig auf 8 Kerne.
Dazu würde ich sogar 32GB nehmen - 3000 oder 3200CL16 Speicher 2x16GB!


Welches Netzteil?
Dann würde ich wohl tendenziell zum 9900k greifen. 32 GB bieten mir eine benötige oder eher eine reservistische Mehrleistung für die Zukunft? Das Netzteil ist ein beQuiet 500 W E9


Bei deinem Anwendungsfall würde ich unter Umständen sogar ein TR4-System in Erwägung ziehen wollen. Streaming zieht halt CPU-Leistung in Masse und wenn die CPU es hergibt, kannst du wohl auch mittels CPU deine Aufnahmen encoden.

Wenn für dich sehr hohe FPS nicht notwendig sind, dann gibt es die 1. Ryzen Threadripper Generation in Form des 1950X für rund 560€. Für 60fps Gaming wird der dicke reichen und bietet halt darüber hinaus 16 Kerne für deinen Anwendungsfall. Da würde ich für 500€ keinen Intel Octa-Core kaufen wollen. Aber musst du entscheiden. Zumal du wohl dann später auch einfach auf Ryzen 3000 umrüsten könntest, wenn Bedarf besteht. Beim 9900K ist halt Ende im Gelände.
Prinzipiell finde ich die Idee sehr interessant, zumal auch eventuell doch erforderliches Encoding mit dem gegenüber einen i9 profitieren würde. Doch frage ich mich ob die Mehrleistung im Encoding die Weniger-Leistung im Gaming überkompensiert, da die Single-Core oder Dual-Core Performance ja deutlich unter den genannten Octa-Cores liegt. Oder ist mein Gedankengang nur verwirrend und falsch?
Aber erstmal warte ich die CES 2019 ab, gute Idee, die ist ja nicht lange hin ^^
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.142

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Du schreibst doch selbst, dass das System hauptsächlich Gaming Content aufzeichnen soll.
Die Frage ist natürlich um was für Spiele es geht.
Da du 60fps als Ziel angibst, schließe ich mal schnellere Shooter aus.
Bleibt halt die Frage inwiefern deine präferierten Spiele von hoher Single-Thread-Leistung profitieren.

Beim Streaming wird der TR den Intel zersägen und auch beim Recording hast du wesentlich mehr Leistungsreserven, um es über die CPU vollziehen zu können.
Ergänzung ()

März/April wird der Ryzen Nachfolger Zen2 bzw. die Ryzen 3.000er Serie erwartet, dass wäre dann vielleicht auch eine Option.
Darauf würde ich nicht wetten, da AMD selbst gesagt hat, dass zuerst Rome in Form der EPYCs seinen Auftritt haben wird - Enterprise eben. Der soll aber frühstens im Laufe des Q2 kommen. Das heißt also, dass er im schlimmsten Fall erst im Juni auftreten wird. Erst danach soll Matisse in Form von Ryzen 3000 für Desktop-Systeme kommen. Matisse wird definitiv nicht wie zuvor Summit oder Pinnacle Ridge im Februar/März erscheinen.
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.255
Dann würde ich wohl tendenziell zum 9900k greifen. 32 GB bieten mir eine benötige oder eher eine reservistische Mehrleistung für die Zukunft? Das Netzteil ist ein beQuiet 500 W E9
Warum tendenziell 9900k?

Würde für deine Ansprüche zumindest auf 32GB setzen - also eher benötigt.

Das Netzteil würde ich auf alle Fälle austauschen - sofern ich das richtig sehe, ist das Ding aus dem Jahre 2011!?
 

ArgonEins

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
184
Gaming Content aufzeichnen soll.
Die Frage ist natürlich um was für Spiele es geht.
Da du 60fps als Ziel angibst, schließe ich mal schnellere Shooter aus.
Bleibt halt die Frage inwiefern deine präferierten Spiele von hoher Single-Thread-Leistung profitieren.
Also ich spiele prinzipiell auch schnellere Shooter wie Battlefield, COD oder Far Cry. Aber auch da reichen 60FPS völligst aus. Wegen der Single-Core-Leistung gebe ich mal -Skyrim (mit dutzenden Mods, wohl eher VRAM), Ghost Recon Wildlands und Mass Effect Andromeda- als meist aufgenommene Spiele an.

Wegen des TR, wie sieht es denn bei dem mit Mainboards und OC (falls es da sinnvoll wegen der Single-Core-leistung ist) aus?

Warum tendenziell 9900k?

Würde für deine Ansprüche zumindest auf 32GB setzen - also eher benötigt.

Das Netzteil würde ich auf alle Fälle austauschen - sofern ich das richtig sehe, ist das Ding aus dem Jahre 2011!?
Ich würde, wenn mich der TR nicht doch eher überzeugt, den Mehrpreis für die Mehrleistung bezahlen. Die 32 GB haben mich auch mittlerweile überzeugt.

Wieviel Watt wären denn bei meiner Konfiguration sinnvoll, würde gerne bei beQuiet bleiben?
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.255
Ich würde, wenn mich der TR nicht doch eher überzeugt, den Mehrpreis für die Mehrleistung bezahlen. Die 32 GB haben mich auch mittlerweile überzeugt.
Schau dir halt an, wieviel Mehrleistung du für den Aufpreis erhälst und ob nicht ein TR die bessere Wahl wäre, musst auch du entscheiden. Du weisst ja selbst am besten, was du genau vor hast und kannst da gezielt im Internet nachlesen, welche CPU sich dafür am besten eignet.

Für einen 9900k oder 2700x und einer 20X0(ti) würde ich mal das Straight Power 11 mit 550W in den Raum werfen.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.142
- CPU:

Du stellst die falsche Frage... ;)
Es geht nicht darum ob ein Core i9-9900K oder ein Threadripper 2950X in Spielen spürbar schneller oder langsamer wäre,
sondern darum ob entweder der eine oder der andere mehr Leistung verspricht wenn du das ganze gleichzeitig auch aufnimmst. Und da würde ich mein Geld ehr auf den Threadripper setzen...

("Profis" nutzen dazu mehrere Rechner, einen fetten nur zum zocken, einen einfachen mit einer Capture-Karte nur zum aufnehmen, einen weiteren fetten nur zum rendern und von mir aus noch einen einfachen zum hochladen und archivieren.
Capture-Karten wären z.B.
AVerMedia GC573 Live Gamer 4K https://geizhals.de/avermedia-gc573-live-gamer-4k-61gc5730a0as-a1890524.html oder
Elgato Game Capture 4K60 Pro https://geizhals.de/elgato-game-capture-4k60-pro-10gag9901-a1737393.html usw.
So eine Capture-Karte hat auch den Vorteil das du eine Playstation oder XBox anschließen kannst zum zocken.
)

Wenn du das alles auf einem einzelnen Rechner machen willst, braucht dieser sehr viel Dampf und viele CPU-Kerne, auf die sich die unterschiedlichen Aufgaben verteilen können.

- Netzteil:

Der Threadripper ist angegeben mit 180W. Eine RTX 2080 Ti mit ca. 260W. 440W also alleine für CPU und Grafikkarte, wenn du nicht übertaktest.
Dazu der ganze Rest an Laufwerken, Arbeitsspeicher, Lüftern usw.
Dann noch ein bisschen Puffer, damit das Netzteil auch bei Volllast des Rechners nicht ins Schwitzen kommt.
Ein gutes 750W Modell wäre demnach angemessen.

Ein einfaches wäre z.B. das
Seasonic Focus Plus Platinum 750W https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-platinum-750w-atx-2-4-ssr-750px-a1658754.html
Ein besseres z.B. das
Seasonic Prime Ultra Platinum 750W https://geizhals.de/seasonic-prime-ultra-platinum-750w-atx-2-4-ssr-750pd2-a1712380.html

Für einen Core i9-9900K kannst du 100W weniger ansetzen, demnach ein gutes 650W Modell.

Also z.B. das
Seasonic Focus Plus Platinum 650W https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-platinum-650w-atx-2-4-ssr-650px-a1658762.html
oder in besser das
Seasonic Prime Ultra Platinum 650W https://geizhals.de/seasonic-prime-ultra-platinum-650w-atx-2-4-ssr-650pd2-a1712498.html

----------------

So sähe eine "ideale" Kombination aus...

AMD Ryzen Threadripper 2950X https://geizhals.de/amd-ryzen-threadripper-2950x-yd295xa8afwof-a1867615.html 899€
ASRock X399 Phantom Gaming 6 https://geizhals.de/asrock-x399-phantom-gaming-6-90-mxb9b0-a0u-a1941199.html 261€
G.Skill F4-3200C14Q-32GFX https://geizhals.de/g-skill-flare-x-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3200c14q-32gfx-a1594520.html 440€
be quiet! Dark Rock Pro 4 TR4 https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-tr4-bk023-a1899401.html 71€
Seasonic Prime Ultra Platinum 750W https://geizhals.de/seasonic-prime-ultra-platinum-750w-atx-2-4-ssr-750pd2-a1712380.html 159€
----------------

1.830€

Das ist natürlich viel Geld, zumal die ca. 1.300€ für die Grafikkarte noch nicht dabei sind.
Der Intel wäre natürlich deutlich günstiger, bietet dafür aber auch nur halb so viele CPU-Kerne...

Intel Core i9-9900K https://geizhals.de/intel-core-i9-9900k-bx80684i99900k-a1870092.html 537€
ASRock Z390 Phantom Gaming 6 https://geizhals.de/asrock-z390-phantom-gaming-6-90-mxb900-a0uayz-a1900774.html 195€
G.Skill F4-3200C14D-32GVK https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3200c14d-32gvk-a1382377.html 390€
be quiet! Dark Rock Pro 4 https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html 70€
Seasonic Prime Ultra Platinum 650W https://geizhals.de/seasonic-prime-ultra-platinum-650w-atx-2-4-ssr-650pd2-a1712498.html 136€
----------------
1.328€
bzw. 502€ weniger...


Ich glaube aber das diese 502€ gut angelegt wären, wenn man sich dein Vorhaben ansieht.

(Der Vollständigkeit wegen sei erwähnt das die Intel Variante dieses AMD der
Intel Core i9-9960X https://geizhals.de/intel-core-i9-9960x-bx80673i99960x-a1910527.html wäre, für 1.799€ bzw. 900€ mehr
und der ist im Vergleich einfach viel, viel zu teuer!
)
 
Zuletzt bearbeitet:

ArgonEins

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
184
Soweit hätte ich mich jetzt für das System bis auf das Netzteil, da nehme ich ein be Quiet Dark Power Pro 11 mit 750W und 80+ Platinum, und habe nun extra die CES abgewartet aber ich glaube da sind keine relevanten Neuerungen für mich erwähnt worden? Oder gibt es noch weitere abschließende Feinkorrekturen?
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.142
Alles OK. Ich würde nur kein über drei Jahre altes Netzteil kaufen, wie das Dark Power Pro 11...
Ich würde das Seasonic Prime Ultra Platinum oder sogar das noch effizientere Seasonic Prime Ultra Titanium nehmen. Seasonic gehört zu den besten Netzteilen die du kaufen kannst.

Wenn du den Rechner selber zusammenbauen willst, solltest du dir vorher ansehen wie eine Threadripper CPU auf dem Mainboard montiert wird.
Denn das geht ein wenig anders als üblicherweise:


Und natürlich wie der CPU-Kühler korrekt montiert wird:


Dann kann nichts mehr schief gehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top