Aufrüstung Laborrechner -

Spock55000

Commodore
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
4.934
Hallo,

ich habe bei mir im Labor einen Standrechner (Precision Tower 7910) stehen, der leider ungenutzt ist, aktuell. Das liegt auch an der alten verbauten GPU: Quadro 5000

Jetzt soll der eine neuere GPU bekommen.

Komponenten:

  • 2x 12-Core-Intel Xeon E5-2670 V2 mit PCIe 3.0 x16 Anbindung
  • 8x 8 GB DDR4-2133 Reg. ECC DDR4 SDRAM
  • Intel C612 Chipsatz PCIe 2.0
  • Dell SAS3008 HBA
  • Netzteil: Schaue ich gleich nach, könnte sein, dass ich ein neues brauche…
Eine neue SSD soll ebenso verbaut werden. Hier stellt sich die Frage, ob ich nicht eine einfache WD Blue mit 2 TB verbaue oder eine SAS SSD mit 1,92 TB.

Zu Grafikkarte:

Ich habe einige GPUs in der Vergleichliste, kann mich aber nicht richtig entscheiden:

https://geizhals.de/?cmp=2511924&cm...p=2407271&cmp=2364404&cmp=2430243&cmp=2366735

Anwendungsfälle:
  • Hauptanwendung: VR Rechner mit Unity/Unreal Engine, SteamVR, X-Plane 11, eigene VR Apps
  • CAD: PTC Creo, Pixys, CAD allgemein
  • Eventuell als Rechenknecht für einfache Simulationen
Preislich: Günstig sollte es sein, jedoch möchte ich auch für die Zukunft eine Weile den Rechner einsetzen können. Ich muss meinen Chef dass nur richtig erklären und dann passt das meistens.

Ich tendiere zu einer AMD Karte, jedoch bin ich den neuen PNY nicht abgeneigt.

Irgendwelche Anmerkungen?

Liebe Grüße
Spock
 
Kauft die PNY karte. Schnell. Der Preis ist wirktlich gut.
Was die SSD angeht: Was sind da so die Bandbreiten Anforderungen? WIe viel wird da wenn gearbeitet wird weggeschrieben? Wie Latenzempfindlich sind die Anwendungen?
 
Alles mit Gaming kannste direkt knicken, für die bekommt man nur gaming Treiber.
Entweder Quadro oder Radeon Pro.

Lies nach was die Software für Anforderungen hat und entscheide anhand dessen.

Vereinfachtes Beispiel:
Wenn keine der Anwendungen die RTX-Cores beansprucht, bezahlst du Features, die du nicht nutzt.

CAD und andere Produktivtests findest du bei Igor oder bei Puget Systems.

Strom kostet in der Industrie übrigens nahezu nichts. Verbrauch wird erst bei Skalierung interessant. Ob der eine Rechner jetzt 500 oder 700 Watt frisst, ist für Gewöhnlich egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die PNY Karte ist eigentlich ziemlich gut. Theoretische Leistung etwas unter einer rtx 3070, dafür aber 16GB Speicher (ECC sogar) und durch die besseren Treiber bei Anwendungen, auch voraussichtlich mehr Leistung bei diesen. Einzig der Stromanschluss bereitet mir sorgen, denn die Karte erfordert nicht 1x6pin pcie sondern 1x6pin eps12v :confused_alt:
 
madmax2010 schrieb:
Kauft die PNY karte. Schnell. Der Preis ist wirktlich gut.
Wie soll der die Kaufen? da steht dran voraussichtlich Lieferbar.

Bei soviel umbauben wäre es da nicht sinnvoller gleich eine neue Kiste hinstellen?
die 2 CPUs mit je 10 Kernen ist auch nicht mehr der Hit evtl. gleich einen TR mit 32 oder 64 Kernen. Dann gleich mit einer 2 TB m.2 SSD
 
@wern001 richtig - Cyberport selbst ist sich da sicherer. Man kann sie vorbestellen und cyberport hält sich gut an die Liste der bestellungen.
 
@wern001: grafik und ssd ist nun wirklich dass leichteste zu tauschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: madmax2010
Hatte komplett übersehen, dass man damit auch in VR Spielen möchte..... naja, dann würde ich definitiv einen neuen rechner bevorzugen mit diesen oder ähnlichen System-spezifikationen.
AMD Ryzen 9 5950X oder ein bisschen warten bis die 5000er Serie bei Threadripper veröffentlicht wurde
Gigabyte X570 Aorus Pro (oder anderes, je nach bedürfnisse) bzw. ein trx40 für Threadripper
2x32GB Arbeitsspeicher oder 4x16GB (Threadripper) als Minimum mit ~3200Mhz
Gehäuse nach Wahl
PNY RTX A4000
SSD würde ich auf voraussichtlich 2x auslagern. Eine evtl. Samsung 980Pro, 970 Evo Plus oder WD Black 850 bzw 750 für die ganzen Anwendungen und zum abspeichern von Spielen für VR dann eine günstigere NVMe wie die genannte WD Blue.

Problem ist dann aber natürlich der Support.... Was machst du/ihr, wenn der Rechner nicht mehr funktioniert??? Ein Systemhaus kann die Lösung sein und die können euch evtl. sogar Angebote liefern, von denen man als Endverbraucher nur träumen könnte (da es "Fertig-PCs" gibt mit High-End Grafikkarten, die nicht gerade viel teurer sind als die Grafikkarte selbst im Endkunden-Bereich)

Grund für neuen PC:
In VR ist es kritisch die mindest FPS zu erreichen und zu halten. Gerade beim vorhandenen System mit 2x Prozessor verursacht das verzögerungen beim berechnen und der niedrige Takt sorgt ebenfalls für Probleme. Eine alte Oculus Rift benötigt 90 Bilder pro Sekunde, also alle ~0,011 Sekunden muss ein Bild auf den Schirm, ansonsten kommt es zu rucklern und die können bei manchen Menschen schnell zu Kopfschmerzen etc. oder allgemein zu unwohlsein führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
yoshi0597 schrieb:
Kenne ich nicht, was ist das?

wern001 schrieb:
Bei soviel umbauben wäre es da nicht sinnvoller gleich eine neue Kiste hinstellen?
Weil wir eine öffentliche Einrichtung sind und mein Budget ist extrem begrenzt. Die Kiste ist doch noch gut, eien gute GPU rein und die Studenten können arbeiten.

Bisher laufen die anderen Standrechner mit einer 1080 und P4000 - das geht locker.
NVMe Slot hat der Rechner nicht - bzw. ich habe damals keinen gefunden - ich kann bei Gelegenheit noch einmal reinschauen, denn ja, sonst verbaue ich immer nvme SSDs mit 2 TB.

Die restlichen Geräte haben bei uns eh alle Spiele-GPUs verbaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: madmax2010
Hmm ich habe vorhin vergessen in den Rechner reinzuschauen, wegen dem NT... eventuell schaffe ich es am FR.
Die PNY ist aktuell nicht lieferbar und kostet 1800€ zum Vergleich die 6900 XT kostet 1749€

Kleine Info gerade bekommen, ein Dozent will KI berechnungen machen :D
 
KI Berechnungen ist ein netter Begriff.
Hat er da schon ne Idee mit welchem Framework?
Geht es um Training oder Inferencing? Welche Größe sollen die Modelle Haben? Was soll da an (Trainings-) Daten rein?

Die Anforderung so bringt nix. Ist wie 'ICh will Spielen' - Da ist dann von Space Pinball bis Cyberpunk alles drin
 
Weiß ich noch nicht, kam nur gerade auf, muss mit dem Dozenten noch korrespondieren.
 
Mach mal bitte. Damit steht und fällt amd vs nvidia; grafikspeicher Typ oder ob 6gb vram reichen, Oder du auf jeden Fall 24gb oder mehr willst.
Gerade so Leute die im valley wohnen können sich kaum vorstellen, dass es Menschen gibt die sich keine v100 leisten können.
(vor gut einem Jahr eine Diskussion zu auf stack overflow zu gelesen
 
Zurück
Oben