• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

Notiz Aus der Community: Mit dem Sega Saturn und Sega NetLink online spielen

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.095
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
128
Normalerweise war das Linkkabel nur von Gerät zu Gerät gedacht. Es gab auch nur sehr wenige Spiele, die Link unterstützten, eines davon war Doom.
Ich glaube noch Virua On, Duke, evtl. Quake und noch zwei oder drei. War ein Heidenspaß, Doom zu zwein gegeneinander zu spielen, obgleich die Doom-Version auf dem Saturn ziemlich grottig war von der framerate her. Hat uns aber nicht gestört. Allein, die Linkkabel waren sehr selten in Gebrauch damals. Mal abgesehen davon, dass nur wenige einen Satty hatten...
Also PvP in dieser Konstellation war schon extrem exotisch...
 

merlin123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.240
Hier mal ein kleiner Auszug zur Online Anbindung des Sega Saturns (interessantes Hintergrundwissen, ideal für diesen verregneten Freitag):
sega-saturn.net
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Prophet
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.658
Was ist eigentlich mit Sega und deren Konsolen geschehen? Irgendwie sind die toter als Tod.

Die hatten ja lange Zeit auch starke Titel Und ordentliche Technik
 

merlin123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.240
@PS828

Naja um das kurz zu fassen, die verpasste Partnerschaft zu SONY damals, die schwierige Hardware des Sega Saturn und deren Programmierung, die fehlende Werbung ihrer Produkte, sowie das verschlafen eines Trends um die 2000er rum (DVD Laufwerk). Darüberhinaus hatte die Publisher die Dreamcast vernachlässigt oder garnicht darauf programmiert, aufgrund schlechter Saturn Verkaufszahlen. Man stelle sich vor EA wäre wirklich auf der Dreamcast gekommen...allein schon SIMS wäre zum Systemseller geworden....

Zum anderen wusste damals kaum einer, was es mit dem Dreamcast Onlinedienst "Dreamarena" auf sich hat, noch waren MMOs so hart beliebt wie heute (PSO als Beispiel).

Stattdessen hatte man Werbung zu den unmöglichsten Zeiten gesendet, irgendwelche Fussballclubs gesponsert und das Marketinggeld in Helikopterflüge! für Segafans investiert.
Aber das hatte schon damals mit den ganzen Megadrive Erweiterungen angefangen (32x, Mega CD usw), da wurde viel Geld in unnütze Addons investiert, die später teuer waren und kaum Mehrwert boten...dies fehlten dem Saturn und später der Dreamcast.

Wie schön wäre es wenn es wieder eine SEGA Konsole geben würde? Wenn die Firma finanzstark wäre, könnte ich mir sehr stark vorstellen, das der ganze Rest der Konsolen-Herrsteller in den Schatten gestellt werden würde.
 
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
128
Was ist eigentlich mit Sega und deren Konsolen geschehen? Irgendwie sind die toter als Tod.

Die hatten ja lange Zeit auch starke Titel Und ordentliche Technik
2001 hat SEGA das Dreamcast nach nur drei Jahren eingestellt und macht seither nur noch Spiele für die einstige Konkurrenz.
So ca. ab 1994 fuhr Sega einen völlig konfusen Kurs mit teuren und komplizierten Hardware-Erweiterungen wie 32X, die nur latent mit (oft schlechten) Spielen unterstützt wurden.
Vor allem kamen Mega CD und 32 VIEL zu spät, für die PC engine gab es breits ab 1988 (!) ein CD-ROM. In Europa kam CD fürs Mega Drive erst 1992/93 und wurde nur halbherzig unterstützt.
Einige Perlen waren dabei, aber die rissen es nicht raus. Der Saturn lief von 1994 bis 96 ganz gut, aber die Konkurrenz von Sony hat Sega dann letztlich endgültig erledigt.
Gegen deren Marketing, das auch sehr wirksam war, kam Sega nicht an... Vor allem sprangen sehr viele Entwickler ab und entwickelten nur noch für Sony.

Tomb Raider erschien zum Beispiel zu allererst auf dem Saturn (wissen wohl heute nur noch die Wenigsten), aber TR2 erschien schon nur noch auf der Playstation.
Typisches Beispiel. Vor allem kriegten Sega Europe und -America es nicht gebacken, mal die besten Spiele aus Japan einfach zu lokalisieren, z. B. Grandia oder Shining Force Part 2&3.
Ferner versäumte man, den Entwicklern vernünfte libraries zur Verfügung zu stellen, was bei der extem diffizilen Architektur des Saturn (und 32X) aber unbedingt nötig gewesen wäre.
So schafften es nur sehr wenige Studios, wirklich die Hardware zu nutzen (z. B. Lobotomy Software). Zudem beherrschte die Hardware keine Transparenzen, und es gibt kaum Spiele, die welche zeigen (z. B. Burning Rangers). Der Saturn hatte etliche Grafikroutinen und -effekte nicht Hardware-implementiert, sondern musste alles "manuell" und aufwändig berechnen.
Dazu hätte die Rohleistung mit den beiden RISC-CPUs zwar theoretisch gereicht, aber... das war den meisten Entwicklern einfach zu kompliziert.
Das Marketing war konfus, die Entwicklung wurde nicht produktiv gefördert und die besten Titel erschienen nie im Westen.
Beim Dreamcast machte man es wieder besser (vermurkste aber den Controller), da war e saber schon zu spät, N64 und PS2 waren für die Entwickler einfach attraktiver, allein wegen der verkauften Stückzahlen.
Insgesamt ergibt sich retrospektiv der Eindruck, vor allem Sega Europe und America seien von völlig inkompetenten und zugekoksten CEOs geleitet worden, was vermutlich sogar so war...
Und WENN mal gute Vorschläge kamen, etwa von Tom Kalinske, wurden die von Japan direkt wieder abgewiesen oder verzögert. Da gibt´s etliche Stories dazu.
Insofern blieb SEGA nichts anderes, als sich vom Konsolen-Hardwaremarkt zurückzuziehen, wobei vermutlich selbst eine optimale Führung es nicht gegen Sony und dann ja ab 2001 Microsoft (!)
gerissen hätte...

Indes war und ist der Saturn eine wunderbare Konsole, und man konnte 1995 bis 98 extrem gut damit fahren, dann gab´s keine Spiele mehr.
Meine Freunde mit Playstation haben oft gestaunt, wie gut Vitua Fighter 2 oder Panzer Dragoon aussahen... Da wäre also mehr gegangen, keine Frage.
 

merlin123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.240
@Barren Militia
Kann ich bedenklos unterschreiben.
Mir blutet deswegen das Herz, weil es nie wieder Sega Konsolen geben wird.
Besonders beim MegaDrive und Dreamcast...ein Stück Plastik mit Elektronik drinnen, das wirklich so etwas wie eine Seele besessen hat (Das ist schwer zu beschreiben...und wird immer emotional :) ).
 

TheBeastMaster

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
616
Sega Saturn ist Liebe. einer meiner Favorisierten Geräte wenn es um Arcade Games geht. Steht nach wie vor hier und wird gelegentlich bespielt mit Virtua Fighter 2, Daytona, Radiant Silvergun, Guardian Heroes und Darius natürlich.
 
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
128
@Barren Militia
Kann ich bedenklos unterschreiben.
Mir blutet deswegen das Herz, weil es nie wieder Sega Konsolen geben wird.
Besonders beim MegaDrive und Dreamcast...ein Stück Plastik mit Elektronik drinnen, das wirklich so etwas wie eine Seele besessen hat (Das ist schwer zu beschreiben...und wird immer emotional :) ).
Kann man nix machen. Allerdings war es auch so, dass der Mainstream, der halt das Angesagtere und coolere kauft, von Anfang an nur die Playstation wollte.
Also die Jugendlichen, die damals Skaterhosen tragen mussten und trendycool sein wollten, mussten auch eine Playsie haben. Sony hat ja auch das Merketing in diese Richtung getrieben.
Saturn war halt sowas von "uncool" bei solchen Leuten. Auch gab es auf der Sony-Plattform brutalere Spiele, oder es gab sie zuerst, galt also als "erwachsener".
Irgendwo avancierte die PS schnell zum Statussymbol unter Jugendlichen, die eines brauchten, so wie Markenkleidung.
Sega hat diesen Status nie erreicht (und wollte es nie?) und konnte ergo nur Konsolen absetzen an Leute, die wirklich SPIELEN wollten und nicht dem Gruppenzwang gehorchten.
Aber mit einem Saturn gehörte man eben nicht dazu, und das war für viele Jugendliche eben wichtiger, als einfach gute Spiele. Und die gab es ja en masse bei Sega.
Ich halte Shining Force 3 bis heute für das schönste Rundenbasierte RPG überhaupt, kennt aber keine Sau. Weil´s ja Final Fantasy auf Playstation gab.
Und bis heute gilt sicherlich eine Playstation als "cooler" denn eine "nerdige" Xbox.

Ich finde, viele Spiele vom Saturn harren eines Remakes. Shining Force 3, Mystaria (!), Deep Fear, Radiant Silvergun (ok, Sturmwind auf Dreamcast ist NOCH besser)... Uvm!
 

PS828

Prophet
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.658
Danke euch für die Aufklärung! Damals war ich teilweise noch nichtmal geboren (1997 BJ), war mir nur immer aufgefallen dass im Zusammenhang mit den ersten Playstations immer Zunächst Sega als der Konkurrent gehandelt wurde.

Nintendo hat ja Quasi ein eigenes spieleunversum unabhängig vom Rest. Die sind da bisschen separat.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
27.135
Nintendo hat ja Quasi ein eigenes spieleunversum unabhängig vom Rest. Die sind da bisschen separat.
Nein, das ist heute so. Damals waren Sega und Nintendo im selben Segment in Konkurrenz.
Nintendo hatte Mario, Sega hätte Sonic.
Die Playstation war dann das, was irgendwie "ernstere" Spiele gebracht hat und weniger Comicklaumauk. Da war Sega dann auch dabei. Nintendo hatte aber die besseren Zugpferde mit Mario und Zelda IMHO.
Ich fand die PS damals total uninteressant 😅 ich war totaler Nintendo Fanboy, vorallem, weil es verspielter war mit Mario und donkey Kong und so
 

merlin123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.240
Hätte nicht gedacht das es hier Interessenten für dieses absolute Netzwerk-Spiele-Nischenthema gibt.
Falls interesse besteht würde ich mich an weiteren "Retro" Konsolen ranmachen :D

Mich persönlich würde Mega Drive, Wii und Gamecube sowie PS2 interessieren. Eine Wii sollte denke ich mal, nicht so schwer sein auf private Server umzulenken?
Ich werde recherchieren und berichten,falls ihr dafür interesse habt, :)
 

Andy_O

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.897
Schade, dass es das 3DO nicht überlebt hat. Dafür war auch schon 1994 ein Online Service geplant.
 

Facy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
395
Früher gab's eigentlich fast nur die Nintendo oder die Sega Fraktion :)
Ich war eigentlich immer Nintendo Fan aber hatte damals schon gelegentlich meinen SNES gegen ein Mega Drive verliehen, weil's mit Sonic & Co. einfach was anderes gab.
Final Fight war mein absolutes Lieblingsspiel, wahrscheinlich weil ich auch viel an Automaten im Italienurlaub rumgehangen bin und mein ganzes Taschengeld dafür verbraten hab :D
O-Ton meiner damaligen Lehrerin nach den Ferien:
Du warst in Italien wahrscheinlich nur nachts aktiv haha 😂

Den Sega Saturn hab ich mir erst weit nach 2005 geleistet aber die Grafik sah auf nem LCD TV einfach nur grausam verpixelt aus, z.B. Daytona USA (auf dem Automaten grandios!) aufgrund eines fehlenden Upscalers.... brrr, nie wieder!

Meinen SNES von früher hab ich immer noch, evtl. wird mal in der Zukunft wieder was gespielt wenn Tochter ein entsprechendes Alter hat ;)
 

fowLakatah

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
295
wahrscheinlich weil ich auch viel an Automaten im Italienurlaub rumgehangen bin und mein ganzes Taschengeld dafür verbraten hab :D
Oh man.. die Spielehallen waren der Burner. Wie es dort keine Sau interessiert hat, wie ich damals als 11 jähriger, sowohl House of the dead als auch Time crisis mit der Lightgun gesuchtet habe :D.. ob das immer noch so ist? Ist mittlerweile fast 25 Jahre her.. x_x
 

Sekorhex

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.750
Was ist eigentlich mit Sega und deren Konsolen geschehen? Irgendwie sind die toter als Tod.

Die hatten ja lange Zeit auch starke Titel Und ordentliche Technik

Sony und Nintendo hat Sega rausgedrängt das muss man einfach sagen. Zu der Zeit wo Super Mario und Tomb Raider & Final Fantasy auf der SNES bzw auf der Playstation ein Hit waren konnte Sega mit Sonic zb danach nicht mehr richtig punkten.
 

Sennox

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.528
Uh Virtual On habe ich mal auf dem Flohmarkt ergattert :D
Der Saturn ist so das weirde Baby meiner Sammlung 😊
 

SiDQ

Newbie
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
1
Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen dass es in Dänemark eine kleine Spielehalle gibt in der meine Grundschulkinder problemlos TimeCrisis 4 spielen können. Seit 6 Jahren verzoggen wir dort jedes Jahr eine nicht geringe Summe. Mit LightGuns und lauten Ton auf einem riesigen Bildschirm (bzw. Rückprojetionsscreen) zu ballern macht viel spaß.

Vor zwei oder 3 Jahren habe ich dann (hauptsächlich für die Kids) Outrun und Timecrisis in der Variante für zu Hause gekauft.

Anschließend haben die Kinder nach einem Jahr üben auch problemlos am Automaten Outrun geknackt.

Das TimeCrisis hierzulande ab 18 ist hat mich ein wenig irritiert - Wir halten halten uns an die dänische "Vorgabe" und spielen es trotzdem im KinderPapa Coop :)

Fazit: Die super coolen Arcade Automaten begeistern auch heute noch Kinder die Zuhause auf fast jede Konsole der Videospielgeschichte Zugriff haben. Ich habe vom Atari 2600 bis zur Switch fast jedes System da. Neben den üblichen Verdächtigen für die Switch stehen MegaDrive Titel recht hoch im Kurs :)
 
Top