News Aus Nokias Maemo und Intels Moblin wird MeeGo

S

Sven

Gast
Sowohl Nokia als auch Intel haben mit Maemo und Moblin auf Linux basierende Betriebssysteme für Mobilgeräte im Programm. Nun wollen beide Unternehmen ihre Entwicklungen zusammenschließen und erschaffen das Betriebssystem MeeGo, welches für Tablets, Netbooks, Mobiltelefone oder internetfähige Fernsehgeräte gedacht ist.

Zur News: Aus Nokias Maemo und Intels Moblin wird MeeGo
 

[FB]VentiLator

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.055
yay, da ich mich gerade in Qt einarbeite, kann ich sagen, dass das framework echt gut ist! fuer entwickler steckt da viel drin, ich freu mich schon :)
 
A

AeS

Gast
Nokia brauchte für Maemo unbedingt einen starken Partner, bisher war das gezeigte zwar schön, erinnerte jedoch an die unzähligen Linuxdistributionen welche mehr zerschossen wurden, als durch die Open Source Basis dazu führten, ein gutes Betriebssystem zu schaffen.
Außerdem muss Maemo ganz klar finanziell gehoben werden, schließlich ist das N900 regulär bei keinem Vertragsanbieter zu haben und nur über Drittanbieter zu erlangen, verschließt sich somit einer großen Käuferschicht und da es das einzige Mobil Device mit mit Telefonfunktion (wenn wir von Skype absehen) von Nokia ist, fehlt hier einfach der Umsatz.
Und geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid.
Bin auf echte erste sichtbare Resultate gespannt, welche wohl frühestens in nem Jahr auf der mobilen Plattform zu sehen sein werden, so ein Zusammenschluss dauert seine Zeit bis sichtbare Ergebnisse kommen und es will ja auch keine schlechte Software haben.
Ich finde es auf jedenfall gut, ist es doch merklich ruhig um Maemo geworden und auch auf offiziellen Maemo Seiten sind richtige Updates eher spärlich.
 

Maertsch

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
194
Bin da nicht ganz schlüssig über diese Zusammenarbeit. Nokia ist ein super Hardware hersteller genauso wie Intel auch.
Aber auf dem Bereich Software sind beide relative Banausen. Also ich kenne keine Benutzerfreundliche Mainstreamsoftware von Intel.

Ich hätte lieber gesehen wenn Nokia mit einem Softwarespeziallist zusammenspannen würde. Denn an Hardware sind sie immernoch voraus. Nur Softwaretechnisch (Benutzerfreundlichkeit, Performance) da hapert es gewaltig.

mfg
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.536
Da tun sich 2 echte Marktriesen zusammen. Hier könnte ein wirklich gutes Produkt entstehen.
Ich finde es insgesamt gut, dass zur Zeit so viel Wert auf Linuxbasis und Erweiterbarkeit durch OpenSource gelegt wird. Das ist wirklich eine gute Entwicklung.
 

ChilliConCarne

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.076
yay, da ich mich gerade in Qt einarbeite, kann ich sagen, dass das framework echt gut ist! fuer entwickler steckt da viel drin, ich freu mich schon :)
Jupp! Besonders die OpenVG Unterstützung seit 4.6 auf embedded Platformen ist genial! Wenn sich nicht alle GPU Hersteller auf diesen proprietären Direct2d Rotz werfen würden, gäbe es mittlerweile auch Treiber für Desktop Systeme. Eine offene und breit genutzte Technik zum Beschleunigen von Zeichenroutinen, wäre etwas feines!
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Bin da nicht ganz schlüssig über diese Zusammenarbeit.
Ich bin auch ziemlich ratlos was Intel hier daraus machen will? Ganze Endgeräte werden die Jungs uns wohl weiterhin nicht bringen und auf der Software Seite kann ich mir nicht vorstellen was sie bewirken wollen. Wenn neue Prozessoren kommen, die das etwas bringen sollen (böser Snapdragon :evillol:) sollte die Basis von Maemo doch schon passen!?

@ ChilliConCarne
So einfach geht es eben nicht, Direct2D als GPU Hersteller links liegen zu lassen. So realistisch muss man schon bleiben, dass das nicht drin ist wenn man seine Produkte auch an den Mann bringen will. Leider fehlt die wirklich treibende Kraft um offene Lösungen wie auch (das extrem vielversprechende) OpenCL momentan so richtig Flügel zu verleihen, aber woher der nötige Schub in diese Richtung kommen soll oder kommen könnte, das könnt ich ich auf nicht sagen :-/
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
Da tun sich 2 echte Marktriesen zusammen. Hier könnte ein wirklich gutes Produkt entstehen.
Ich finde es insgesamt gut, dass zur Zeit so viel Wert auf Linuxbasis und Erweiterbarkeit durch OpenSource gelegt wird. Das ist wirklich eine gute Entwicklung.
Unixsysteme sind heute sehr sehr weit auch wenn sie nicht ganz den Bedienkornform von Windoof bieten. Da hat Microsoft ziemlich geschlafen denn selbst Win7 ist technisch gesehen weit hinter aktuellen Unix Systemen. Aktuelle Linux Distris z.b. sind unglaublich weit, es fehlt mir die Unterstützung der Hersteller von Hardware und Software (nVidia und vor allem ATI Treiber sind noch lange nicht so ausgereift wie die Windoofversionen), die Oberflächen sind ausgereift und strotzen nur so vor Features, immer mehr Dinge lösen Konsolenarbeit ab - das verpönt natürlich die ganzen Schnösel die dann absichtlich auf nicht ganz so einfache Systeme setzen aber Modular ist selbst noch das "einfachste" Linuxsystem (wohl derzeit Linux Mint) was auch viele erfahrene Nutzer installiert haben.

Ich finde den Schritt gut, Intel kann den technischen Hintergrund liefern und dem sicherlich gerecht werden. Nokia ist mit den Oberflächen durchaus vertraut was die Bedienung an geht, ich hoffe nur das man es nicht ZU sehr vereinfacht so das es an der Komplexität leidet (alten Nokiahandys).

Bin auf jedenfall mal gespannt, Maemo hat auf mich schon einen guten Eindruck gemacht.
 

Crunkmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.867
Wieso wird denn dann schon länger an Maemo 6 gearbeitet? Wird dass dann einfach in Meego umgelabelt oder was? Kommt mir irgendwie spanisch vor. Solang ich das nächste OS problemlos auf mein N900 installieren kann isses mir letztendlich egal wie es heißt...
 

TiME-SPLiNTER

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
169
Also langsam bin ich ja gespannt ob sich da mal ein OS durchsetzt.

S^3, MeeGo, iPhone OS, Win7 Mobile, Android... usw.

Mal schauen...
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Ich glaube nicht, dass es hier darum geht, dass sich ein OS durchsetzt zumal sich iPhoneOS genau dann durchsetzen wird, wenn Apple ein iPhone lite raus bringen sollte, welches sich auch der Durchschnittsmensch leisten kann. Also nie.

Außerdem wird MeeGo ein OS für Tablets und Netbooks, während Nokia im Handysektor auf S^3 setzen wird.
 

Gu4rdi4n1337

Banned
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.675
@ BobbyBest

iphone OS wird sich deshalb nie durchsetzen, weil es nicht für andere Hersteller nutzbar ist!

MeeGo, Win 7 Mobile und Android sind aber auch für andere Hersteller nutzbar

von daher...
 

anima322

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.297
Ich bleibe weiterhin bei Android.
Bin fast seit Anfang an dabei und habe es nie bereut.
Google ftw :D
ne Scherz also ich finde Konkurrenz gut. Windows 7 Mobile naja... warten wirs ab.. und alle proprietären OS sind für mich sowieso schon gestorben.
 

TiME-SPLiNTER

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
169
Also das iPhoneOS wird sicherlich überleben, analog OSX für PCs und Notebooks von Apple, weil einem das System aufgezwungen wird.

Und ja bei den anderen... bada-OS dürfen wir natürlich nicht vergessen :lol:.
 

ebird

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
410
...., es fehlt mir die Unterstützung der Hersteller von Hardware und Software (nVidia und vor allem ATI Treiber sind noch lange nicht so ausgereift wie die Windoofversionen), ...
Also bei ATI und NVidia kann ich das nicht nachvollziehen. Die Treiber sind den Windows Treiber in Sachen Performance weitaus überlegen, was auch am Linux Kernel liegen sollte. Bei NVidia machen die Linux Quadro Systeme mehr als 50% aus. Was fehlt denn eigentlich bei den Treibern?

Ich finde den Schritt gut, Intel kann den technischen Hintergrund liefern und dem sicherlich gerecht werden. Nokia ist mit den Oberflächen durchaus vertraut was die Bedienung an geht, ich hoffe nur das man es nicht ZU sehr vereinfacht so das es an der Komplexität leidet (alten Nokiahandys).
Ich habe in einem Interview mit Intel Mitarbeiter (keine Ahnung wer es war) gelesen, dass Intel ein eigenes Betriebssystem möchte, da die Marge sich zu gunsten der Softwarehersteller, also Microsoft verschoben hat. Deshalb möchte Intel unbedingt ein eigenes System.

Bin auf jedenfall mal gespannt, Maemo hat auf mich schon einen guten Eindruck gemacht.
Ich ebenfalls. Maemo ist echt klasse. Wobei Nokia viel zu viel von der Paketverwaltung beschnitten hat. Leider kann man nicht alle Updates über aptitude durchführen. Ich hoffe im Laufe des Jahres kommt ein vernünftiges Smartphone mit Maemo, das mehr als 4 Stunden durchhält.
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Ich habe in einem Interview mit Intel Mitarbeiter (keine Ahnung wer es war) gelesen, dass Intel ein eigenes Betriebssystem möchte, da die Marge sich zu gunsten der Softwarehersteller, also Microsoft verschoben hat. Deshalb möchte Intel unbedingt ein eigenes System.
Welche Einstellung ist das denn? "Ich verdiene zwar nichts daran, aber Hauptsache die Anderen verdienen auch nichts"?
 
Top