News Ausprobiert: Acer Aspire S5

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Bereits Anfang Januar hatte Acer mit dem Aspire S5 ein komplett neu entwickeltes Ultrabook angekündigt, welches zum Start der Ivy-Bridge-Plattform auf den Markt kommen soll. Auf der CeBIT hatten wir nun die Gelegenheit, das neue Notebook näher zu betrachten.

Zur News: Ausprobiert: Acer Aspire S5
 

Deadbones

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.471
"mit 1.3600 × 768 Pixeln"

wahnsinns auflösung ;)

aber spaß beiseite, anscheinend lernen die ja aus fehlern (wenn auch nicht aus allen). auch wenn der preis nicht gerade attraktiver wird...
 

Bankai

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
176
3600 x 768 Auflösung? Das nenne ich mal Breitbild ;) Aber ich denke mal ihr habt euch vertippt :)
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Tatsächlich vertippt. Sollte 13600x7680 sein.

Endlich geht was voran!
 

s4smo

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
878
Hmmm....ok.....find es aber noch zu teuer für die gebotene Leistung und Haptik. Und da das Display wieder schön spiegelt, ist es für mich nen no-go. Ich verstehe das auch wirklich nicht. Ultrabooks sind doch auf Mobilität ausgelegt. Und Mobilität findet draußen statt. Und fast jedes Mal verbauen sie diese spiegelnden Displays.
 

kallii

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.264
Bisher der einzige Kritikpunkt, warum ich nicht zu einem Ultrabook greife. Die Auflösung ist zu gering, sollte mindestens mal 1440x900 oder 1920x1080 sein. Sony baut sehr gute 13,x Zöller mit dieser FULL HD Auflösung.
 
D

Dumdida

Gast
@pascallehall

Wieso willste unbedingt Full HD Displays eingebaut haben? Die Dinger sind meiner Meinung nach zum Arbeiten gedacht und nicht zum Filme gucken o.Ae.
 

kallii

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.264
Wenn ich arbeite habe ich oftmals eine Exceltabelle und ein Browserfenster offen. Wenn ich beispielsweise Werte aus einem Browser in eine Excel Datei übernehmen möchte müsste ich bei der Auflösung entweder die fenster total eng nebeneinander quetschen oder ständig hin und her wechseln, das ist für mich kein effizientes Arbeiten. Filme schauen könnte ich auch mit der Auflösung des Gerätes aber fürs arbeiten bin ich auflösungen ab 14xx bzw 16xx gewohnt.
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.195
Ich habe letztens erst wieder mit dem Asus UX31 arbeiten müssen. Die 1600x900 klingen erst mal ganz toll bei 13", sind in der Praxis aber eindeutig zu hoch. Damit ist kein vernünftiges Arbeiten nötig. Um dies zu erreichen müssen Schriftgröße und Skalierung auf Mittel (125%) gestellt werden. womit die höhere Auflösung obsolet wird. Geschreie nach Mini-Notebooks mit Riesen-Auflösung kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe 110% Sehschärfe rechts und 130% Sehschärfe links und benötige keine Brille. Trotzdem sind mir die Displays im UX31 einfach zu viel des Guten.

(...) aber fürs arbeiten bin ich auflösungen ab 14xx bzw 16xx gewohnt.
Macht bei einem 13" Display aber keinen Sinn, jedenfalls die 1600er nicht. Dazu sollte das Display eine angemessene Diagonale aufweisen. Sonst stimme ich dir zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
@dumdi: Gerade zum Arbeiten wäre doch eine möglichst hohe Pixeldicht von Vorteil... OK, FullHD auf 13" ist vlt. für Einige zu viel des Guten, aber ich denke ich könnte mich damit gut anfreunden :)
 

kallii

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.264
Ein kleines beispiel ist mein 10,xx Zoll Netbook, 1024x600 hier fühle ich mich total eingeengt, bei manchen Anwendungen kann ich bei der Installation nicht mal auf weiter klicken, weil die Buttons einfach nicht in das Bild passen. Ich weiß für manche ist die Nachfrage nach höheren Auflösungen bei solchen Notebooks Schwachsinn aber ich halte es für sinnvol wenigstens ein 1440x900er Display zu verbauen.
 

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
Ich habe letztens erst wieder mit dem Asus UX31 arbeiten müssen. Die 1600x900 klingen erst mal ganz toll bei 13", sind in der Praxis aber eindeutig zu hoch. Damit ist kein vernünftiges Arbeiten nötig. Um dies zu erreichen müssen Schriftgröße und Skalierung auf Mittel (125%) gestellt werden. womit die höhere Auflösung obsolet wird. Geschreie nach Mini-Notebooks mit Riesen-Auflösung kann ich nicht nachvollziehen.
Also ich fand das Display vom Vaio P (1600x768 auf 8") mit ~220ppi ziemlich angenehm... auf 100% Skalierung. 1600x900 auf 13" sind gerade mal ~135ppi...

Andere Leute => andere Augen. Was für Dich gilt, gilt keineswegs für alle Anderen...
 

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.521
Also ich habe ein IBM Thinkpad T60 mit 4:3 und SXGA+ -> 1400x1050.
Wunderschöne Auflösung und leider eines der letzten Geräte mit 4:3.
(Hätte gern ein T400 mit intel x4500 und und 4:3 SXGA+.)

Das Display müsste so 125dpi haben. Ich finde das schon nen gutes Verhältnis zwischen Auflösung und Größe. Ist gibt Freaks die dann SXGA+ auf 12 Zoll haben (x60 sxga mod) - das muss nicht sein.

Und auch ich habe noch sehr gute Augen und brauche keine Brille.
Wenn man aber mehrere Stunden mit so einem Display arbeitet wo die Auflösung zu hoch und die Darstellung zu klein ist, geht es auf die Augen.

Ich finde schon 23 Zoll 16:9 Monitore mit Full HD suboptimal, schließlich will und soll man ja nicht 30cm von den Geräten weg sitzen - muss man aber leider manchmal.
 

Berserker

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
582
Ist gibt Freaks die dann SXGA+ auf 12 Zoll haben (x60 sxga mod) - das muss nicht sein.
Im Fall des X60/61/t sind die 1400x1050 gar nicht mal so verkehrt. Die damals alternativ angebotenen 1024x768 (für Touch mit Fingern) sind für die 12 Zoll (4:3) doch ein wenig zu gering.
Prinzipiell ist mir aber das Seitenverhältnis wichtiger als die Auflösung.
Aber falls mein X61t mal den Geist aufgibt, dann kann meinetwegen auch gleich die Welt untergehen:heul:.
 

octr@

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
285
@Dr. MaRV:
Hatte ebenso bis vor kurzem ein Asus UX31E und die Auflösung von 1600x900 empfand ich alles andere als zu hoch. 1600x900 ist ein guter Anfang bei 13" imho.

Wie bemymonkey sagt: Was für dich gilt, muss nicht für andere gelten. In der Praxis machen sich die mehr Pixel absolut bezahlt. Ich scrolle mich bei 1.360 × 768 jedenfalls zu tode. Einfach nicht mehr zeitgemäß.
 

onk3l

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
257
Das Acer sieht dem Macbook verdammt ähnlich, besonders wenn man auf Tastatur, Touchpad und Aussparung vor dem Touchpad schaut.
Wieso nicht mal ein eigenständiges Design..?
 

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.521
Mein perfektes Notebook wäre:
ein 13,0 Zoll IBM Notebook mit
- 4:3, 1280x960 Auflösung (oder 5:4 und 1280x1024)
- max 2kg schwer, kleiner 6 Zellen Akku für 4h+
Also genau das Mittelding zwischen X60 und T60.

Am besten mit einem Sandy Core i3 DualCore mit HT und Intel HD Grafik.
Über Thunderbolt etc. eine externe Grafikkarte anschließbar.

Das Thinkpad X220 kommt dem ja schon recht nahe.


Diese Ultrabooks für über 1000€ sind irgendwie nicht das wahre, bei dem Preis würde ich zu Lenovo/IBM oder Apple greifen.
Wobei mir nur Lenovo in Frage kommt, da ein Trackpoint Pflicht ist.

Was mir übrigens oft auffällt:
Warum haben Notebooks neuerdings wieder so große Displayrahmen?
Wenn ich schon ein 12'' oder 13'' Notebook kaufe, dann soll das auch nur so groß wie nötig sein.
 

Yuki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
456
Links und rechts jede Menge Platz aber wieder die gewohnten Minifummeltasten, nein danke.
 
D

Dumdida

Gast
Natuerlich gibt es Menschen die eher an einer Aufloesung von Full HD gewohnt sind, aber ich komm nicht mal auf meinem Laptop mit einem Full HD Display klar. (15 Zoller) Ich denke es ist einfach eine Sache von Gewoehnung und eigener Meinung...Ich persoenlich finde Full HD auf einem 13" einfach uebertrieben.
 

Hardware_Junkie

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.462
In meinen Augen überhaupt nichts besonderes.
Was bringt einen das Magnesium + Aluminium wenn dann ein hässliches Schwarz drauf kommt?
Dann sieht das Ding immer noch aus wie Plastik!
So stark abgerundete Kanten sind auch nicht meins & die Auflösung ist auch kein Fortschritt, schade. :(
 
Top