Automatischer Neustart nach Hz Änderung/ Grafikbugs

Viper2000

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
197
Hey guten Abend

eines vorweg, normalerweise finde ich durch googlen in 99% aller PC Probleme irgendwo eine Lösung.
Ich bin durchaus erfahren in der Windows Welt (seit 20 Jahren), stehe aber seit gestern vor einem merkwürdigem Problem:

Wenn ich Videos im VLC angucke, kein Problem wenn es Fenstermodus ist. Sobald ich in den Vollbildmodus gehe, gibt es Bildaussetzer.(Black Screens seitens des Monitors, alle 3 Sekunden on und dann wieder off).
Das Gleiche passiert bei youtube videos.

Heute wollte ich die Hz Zahl von 60 auf 24 ändern, bei 4 versuchen sagt der Monitor "kein Signal", die LED für die Prozessorauslastung leuchtet ständig ab der Änderung und der PC startet sich neu.
Das komische ist, die letzen Tage lief alles problemlos, dabei habe ich nichts verändert, allerdings hat sich Windows per automatisches Update erneuert. (vorgestern)
In den letzten tagen habe ich problemlos zwischen Beamer, TV und Monitor gewechselt inklusive den unterschiedlichsten Refresh-Frequenzen.

ich habe einen Dell SE2717h und wechsele öfter (per HDMI) zwischen einem FHD Beamer und dem Monitor.
Heute wollte ich den Beamer mit 24 Hz ansteuern (was schon immer ging in der Vergangenheit) jedoch startet sich dann der PC immer neu. Parallel dazu gibts die Vollbild-Video Probleme. Catalyst habe ich auch geupdatet auf 19.9.2, brachte aber keine Verbesserung.

Mein System:

Ryzen 1600
Rog Strix b 350 f gaming
16GB Ballistix Sport
Radeon RX 570
aktuelles Win 10
aktuelle Catalyst.

Hat jemand ne Idee wo Fehler sein könnten bzw. was könnte die Ursache sein dass Windows nach Hz-Änderung (noch im Abwartemodus ob es kompatibel ist) direkt neustartet?


Ich danke euch!
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.375
1. mach mal vollständige Hardwareangaben
2. Catalyst gibts seit Jahre nicht mehr.
3. Was sagt Bluescreenview? Mach nen Screenshot
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.783

Viper2000

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
197
Thx erstmal.

1: be quiet Pure Power 11/600W hatte ich vergessen.
Ja, heisst nicht mehr Catalyst, is aber doch the same!!.
3: die "optionalen" Updates mach ich nicht beim Radeon Treiber, es muss nicht immer die neuste sein daher 19.9.2.
Aber vor updaten des Treibers lief es monatelang problemlos dann kam der bug, nach update auch keine Änderung.

Hier der Screenshot:



-BlueScreenView.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.783
Aber vor updaten des Treibers lief es monatelang problemlos dann kam der bug, nach update auch keine Änderung.
Deshalb wurde ja auch zu dem aktuellsten Treiber geraten, den AMD anbietet, der vielleicht diesen Bug wieder ausbügelt.

Außerdem könnte man hier fündig werden >>>Link<<<
Hat sehr wahrscheinlich mit dem GRAKA Treiber zu tun. Dieses Problem soll bei NVidia und AMD Grakatreiber auftreten.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Viper2000

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
197
Neuester Treiber hab ich installiert, hilft leider nicht.
Danke für den Link, da gibt es ja ein paar Ansätze.
Relativ Zeitnah ist es nach dem letzten Windows Update passiert, ärgerlich.
Ich schaue jetzt auch mal dass meine Bios Version des Mainboards aktualisiert wird, laut Bluscreenviewer
hängt es ja auch mit dem Prozessor zusammen.
Wenn es allerdings mit dem GRAKA Treiber zutun hat, dann aber seitens Windows und dem Treiber, sonst hätte ja vorher nicht alles funktioniert wie es soll. Oder hab ich da nen Denkfehler?
 
M

Micha45

Gast
Nicht immer ist es sinnvoll, den neuesten Grafiktreiber zu verwenden, sondern den vermeintlich stabilsten.
Das Problem mit den "stotternden" Videos schein erst mit den AMD Treibern ab der Version 19.10.x aufzutreten.

Versuche es mal mit der letzten offiziellen WHQL Treiberversion 19.9.2
 

Viper2000

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
197
....ich konnte es fixen mit einem Bios Treiber-Update.(Mainboard)
Sowohl der Bluescreenviewer als auch das Verhalten vor dem Restart deutete ja auf die CPU hin.....es lag also nicht am Grafik-Treiber. Das Ganze ist passiert nach dem letzten größeren Win 10 update.......nur falls das Problem auf einmal mehrere haben.
 
Top