News AV-Receiver: HDMI 2.1 Bug macht Probleme mit Xbox Series X & RTX 3000

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.374
Mit der Markteinführung der Xbox Series X und GeForce RTX 3000 zieht HDMI 2.1 auf breiter Front in deutsche Wohnzimmer ein – dort potenziell auch betrieben an neuen AV‑Receivern mit HDMI 2.1. Wie die c’t in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, seien die neuen HDMI-Chips jedoch fehlerhaft und können auch nicht aktualisiert werden.

Zur News: AV-Receiver: HDMI 2.1 Bug macht Probleme mit Xbox Series X & RTX 3000
 

Averomoe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.349
Da wurden also tausende AVRs mit fehlerhaften Chips verkauft ohne Chance auf Fehlerbeseitigung? Könntet ihr bei den Herstellern nachfragen, ob es denn (in Zukunft) ein Austauschprogramm geben wird? Bei Panasonic dürften indessen so manche ihren Koffer nehmen...
 

Poke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
277
Ach du Schande, jetzt neue Grafikkarte zur Reparatur einschicken, selbst wenn man den HDMI Anschluss nicht braucht, ist es beim Verkauf nachher mit Sicherheit nicht verkaufsfördernd.
 

Poke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
277
Ja dachte nur das dann die HDMI Schnittstelle in der Grafikkarte auch betroffen ist, wäre ja echt übel
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11.731

Looniversity

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
248
Eigentlich ist damit der betroffene Receiver-Hersteller in der Pflicht
"Das kommt drauf an..."

In Deutschland als Privatkunde ist erstmal der Händler mit der Gewährleistung dran. Bis sechs Monate unbedingt, und danach bis insg. zwei Jahre wenn der Fehler schon beim Kauf vorhanden war (was hier wohl gegeben ist).

Wie der Händler den Fehler behebt ist grundsätzlich ihm überlassen. Wenn er das mit einem Schraubenschlüssel hinbekommt (Ha!) bitteschön, dann ist der Hersteller aus der Nummer raus. Das wird hier selbstverständlich nicht klappen und da kann der Händler entweder vom Hersteller Ersatz/Reparatur bekommen, oder das Geld zurückerstatten und den Schaden selbst abschreiben oder dem Hersteller den Müll um die Ohren hauen.
 

fixgdf

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
21
Für mich stellt sich die Frage wieso sollte man trotz eARC überhaupt noch einen Receiver zwischen der Konsole und dem TV schalten. Probleme waren auch schon in der Vergangenheit mit einer solchen Konstellation vorprogrammiert.
und wen man mehrere Konsolen hat die man mit 120/4k nutzen möchte? oder was da in Zukunft noch alles kommen wird....
Das ist doch der Sinn eines AVs ... alles darein und dann zum TV damit man nur noch 2 Kabel am TV hängen hat... einmal Strom und ein HDMI ;)
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.347
Für mich stellt sich die Frage wieso sollte man trotz eARC überhaupt noch einen Receiver zwischen der Konsole und dem TV schalten. Probleme waren auch schon in der Vergangenheit mit einer solchen Konstellation vorprogrammiert.
Weil der AVR eben alle Quellen verwaltet. Mein TV hat 4 HDMI eingänge, und ich muss das Signal an den AVR mittels TOSLINK weitergeben (hab noch einen alten AVR, der kein HDMI2.1 kann) - eine schnittstelle zu einem Verstärker, der das Tonsignal dekodiert würde es ja in zukunft noch immer geben - also kann der AVR gleich da zwischen, und das Tonsignal entgegeben nehmen.
Aber eben so auch meinen Plattenspieler und mein Tonbandgerät :) <- hab ich wirklich
 
Zuletzt bearbeitet:

HerbertGozambo

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
663
Das wird mal richtig teuer für Panasonic.
 
Top