Bandbreite beim USB 3.0 Hub mit USB 2.0 Geräten (Verständnisfrage)

DrakeHamString

Lt. Junior Grade
Registriert
Nov. 2013
Beiträge
262
Moin,
ich habe mich mal von meiner Neugierte leiten lassen und wollte wissen, welche Bandbreite ich effektiv an einem USB 3.0 Hub habe, wenn daran USB 2.0 Geräte angeschlossen sind.

Wenn der Hub via USB 3.0 angebunden ist, kann er natürlich auch daran angebundene USB 3.0 Geräte mit voller Geschwindigkeit versorgen. Ich habe jetzt aber mal zwei SSDs via USB 2.0 Kabel angeschlossen, um das Limit physisch zu erzwingen, und habe dann bei einer SSD einen Kopiervorgang bei der maximalen Geschwindigkeit von USB 2.0 laufen lassen und dann bei der anderen SSD ebenfalls einen Kopiervorgang gestartet. Und siehe da, die Geschwindigkeit halbiert sich. Wenn ich bei der ersten SSD den Kopiervorgang pausiere, dann bekommt die andere SSD die volle Geschwindigkeit:

1653028921296.png

1653028872847.png
1653028867380.png


Ich schließe daraus, dass USB 2.0 Geräte auch nur die USB 2.0 Datenleitungen des USB 3.0 Hubs verwenden.
Bestätigen konnte ich dies auch an einem anderen USB 3.0 Hub eines anderen Herstellers.

Könnt ihr das gleiche Verhalten reproduzieren?

Ich hätte erwartet, dass die Hubs die volle Geschwindigkeit von USB 3.0 verwenden und diese dann an die USB 2.0 Geräte aufteilen. Rein von der Bandbreite gibt es USB 3.0 ja her.

Oder kennt ihr solche USB Hubs, die das beherrschen und wisst, wonach man suchen muss?
 
Wenn du dir die Schaltbilder eines USB 3 Hubs anschaust, siehst du, dass USB 3 einfach neben das USB 2 gestellt wurde. Da gibt es keine Konvertierung in ein anderes Protokoll. Und da USB ein Host-basierter Bus ist, teilen sich nicht nur alle Geräte an einem Hub die Bandbreite, sondern alle Geräte an einem Host.
 
Wie soll das denn gehen, ich bezweifle, dass es einfach ist von USB 2.0 auf USB 3.0 zu wandeln und wieder zurück.. Intern entweder USB 2.0 ODER 3.0, aber .Es gibt eventuell Hubs, die haben getrennte USB-Eingänge, da könnte das dann jeweils mit voller Geschwindigkeit gehen, aber das werden die wenigsten sein.
Eventuell klappt das mit einem USB 3.0 und einem USB 2.0-Gerät..(Das geht zumindest am Rechner, weil verschiedene Controller) Aber selbst da wird sich wahrscheinlich auf den kleinsten Standard geeinigt.
 
grossmaul schrieb:
Ich hätte erwartet, dass die Hubs die volle Geschwindigkeit von USB 3.0 verwenden und diese dann an die USB 2.0 Geräte aufteilen.
Du weißt, wie hoch die Geschwindigkeiten der beiden Versionen sind und dass die tatsächliche Übertragungsgeschwindigkeit von etlichen Faktoren abhängig ist?

Von welchem Hub reden wir eigentlich?
 
Danke für eure Antworten.

Klar, rein logisch macht das Sinn, dass durchgehend nur USB 2.0 verwendet wird. Dennoch hatte ich halt den Denkansatz in Betrachtung der reinen Bandbreite.

Ich denke, der Thread kann geschlossen werden.
 
USB 2 besitzt nur 4 Adern. USB 3 allerdings 8.
Also "passt" zwar USB 2 in USB 3 aber 3 nicht in 2.
 
Demnach wird dein Hub mit 1x SSD auf USB 2.0 und 1x SSD auf USB 3.0 die Maximale Busgeschwindigkeit von USB 2.0 erreichen. Aber nicht mit 2x USB2.0.
 
grossmaul schrieb:
Dennoch hatte ich halt den Denkansatz in Betrachtung der reinen Bandbreite.
@phm666's Antwort ist die richtige.
Wenn du dir die Schaltbilder eines USB 3 Hubs anschaust, siehst du, dass USB 3 einfach neben das USB 2 gestellt wurde.
cypress-hub-controller.jpg

USB2 und USB3 (im Blockschaltbild SS - SuperSpeed) sind komplett getrennte Datenpfade. Daher bei 2 USB2 Geräten nur halbe Datenrate da alles innerhalb des USB2 Datenpfades bleibt.
 
Zurück
Oben