News BattleTech Update 1.1: Schnelleres Gameplay, neue Modi und besseres Balancing

Criamos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
366
#1

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
820
#2
Zur Freude von Mech-Tüftlern wurden die unterschiedlichen Waffenmodule überarbeitet und erlauben dadurch interessantere Kombinationen als bisher ohne beim Einsatz von „Large“-Modulen konstant am Hitzelimit und der daraus resultierenden Notabschaltung des BattleMechs zu kratzen.
Puh da musste ich jetzt erstmal im Changelog lesen, was ihr mit diesem unnötig komplizierten Satz meint:

Es wurden vor allem die großen Energiewaffen (PPC und L Laser) teils enorm in der Hitzeentwicklung verbessert. Zum Ausgleich hat man jene bei der M und S Version etwas angehoben. Das war soweit ja zu erwarten; L-Laser hatten keine Daseinsberechtigung und auch die PPC sah einfach im vergleich zu einer AC20/10 deutlich schlechter aus.
 
Zuletzt bearbeitet: (T9 und so ;-))
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.234
#3
Jetzt ist der Hunchback ne Glühbirne dafür aber der Black Knight und Awesome besser nutzbar. Passt schon so, eine Erweiterung der Kampagne bzw. Karte wäre mal was. Auf deutsche Sprache kann ich verzichten, glaube die meisten Battletech Anwender können das 😉. Aber nach wie vor, ein sehr geniales Spiel.
 

projectneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
416
#5
Das Spiel war gut, habe 38h darin verbracht. nach dem Ende der Kampagne war allerdings auch die Luft raus.
Diese war ja recht kurz und wurde nur doch generische Missionen gestreckt die leider auch alle gleich waren.
Ein bisschen mehr Inhalt könnte es für ein 40€ Spiel schon sein.
 

projectneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
416
#7
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
160
#8
Naja wenn ich bedenke, dass gefühl 30% der Spielzeit aus Ladezeiten und warten auf den Zug bestand ^^
Es hat eben nicht die Qualität eines AAA Spiels und auch kein großen Umfang. Meistens kosten solche games eher 25-30€. Es sind eben Indi Spiele.
Ein Indi-Spiel mit einer Battletech-Lizenz das mittlerweile bei Paradox angesiedelt ist.

Ein AAA-Spiel kostet bei Veröffentlichung auch 60 € und bietet dann oft nur 8-16 Stunden SP Spielzeit.

Finde den Preis also eigentlich durchaus fair.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.968
#10
Ja, dieser Patch hat mich dazu gebracht das Spiel erneut zu kaufen, nachdem ich es bei Steam zurückgegeben hatte.
Für alle die noch ein wenig Zweifeln:
Im Moment kostet das Spiel durch den Steam Summer Sale 20% weniger und damit nur noch 32€ . .
 

Moriendor

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.804
#11
Es hat eben nicht die Qualität eines AAA Spiels und auch kein großen Umfang. Meistens kosten solche games eher 25-30€. Es sind eben Indi Spiele.
Ziemlich genau das hat es auch gekostet, wenn man es per KS gebacked hat ;) . Ich habe $25 für BattleTech bezahlt und der Gegenwert ist mMn mehr als gut.

Ich habe über 60h mit dem Spiel verbracht und die Kampagne immer noch nicht durch, weil ich erst mal in Sandbox-Manier auf Erkundungstour gegangen bin --> Shops im Universum abgrasen und die besten Module kaufen, Mechs durch Missionen aufrüsten bzw. sich neue Mechs erspielen (salvage), die MechWarriors hoch leveln, Reputation mit den diversen Parteien verbessern usw. ... mir macht das auch so Spaß, ohne der Kampagne zu folgen.

Das einzige größere Ärgernis, das ich bisher hatte, war ein blöder Bug am Ende einer Mission. Ich musste nur noch die gegnerischen Gebäude plätten und konnte plötzlich meinen MechWarrior nicht mehr richtig auswählen und auch dessen Turn nicht beenden. Die einzige Möglichkeit, außer neu laden, war ein Rückzug aus der Mission. Das war ärgerlich.

Ich hoffe, dass sowohl für diesen Bug ein Fix in dem Patch ist und dass das generell noch geändert wird zur Beschleunigung des Spiels: Wenn keine Gegner und Geschütztürme mehr da sind, sondern nur noch Gebäude, dann bitte Mission automatisch als erfolgreich abschließen.

Im Übrigen denke ich, dass man auch mit €40 einen guten Fang gemacht hat. Genug Inhalt ist vorhanden, durch Multiplayer kann man sich im Grunde endlos austoben und HBS haben einen lang anhaltenden Post-Release-Support versprochen (d.h. auch kostenloser neuer Content... jedenfalls, wenn die zwischenzeitliche Paradox-Übernahme die Pläne nicht durchkreuzt hat... bei den DLC-Großmeistern ist das leider nicht auszuschließen ;) ).
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#12
Wird ja immer attraktiver, mal schauen. Werde es mir trotzdem bei GoG holen statt bei Steam, einfach aus Prinzip.

MechCommander fand ich damals als Zeitvertreib auch ganz gut.
Allerdings warte ich nach wie vor auf einen würdigen Nachfolger für MW2, meinen Serien-Liebling. In Ermangelung an opulenter Grafik - die für damalige Verhältnisse trotzdem Hammer war - konzentrierte man sich auf Story und Gameplay, etwas was mittlerweile zu oft den optischen Blendwerken geopfert wird.
 

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.497
#13
Klingt gut.
Was hat das denn für Anforderungen an die GraKa? Würde da ggf. eine RX560 reichen?
(Ja, ich weiß, allerdings muss der PC noch bis Ende des Jahres warten. Und ich will mal wieder was BattleTech'iges zocken.)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
160
#14
Wird ja immer attraktiver, mal schauen. Werde es mir trotzdem bei GoG holen statt bei Steam, einfach aus Prinzip.

MechCommander fand ich damals als Zeitvertreib auch ganz gut.
Allerdings warte ich nach wie vor auf einen würdigen Nachfolger für MW2, meinen Serien-Liebling. In Ermangelung an opulenter Grafik - die für damalige Verhältnisse trotzdem Hammer war - konzentrierte man sich auf Story und Gameplay, etwas was mittlerweile zu oft den optischen Blendwerken geopfert wird.
Joah... ich stehe auf MC und MW -> Ich hoffe das MechWarrior 5: Mercenaries was wird.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
140
#15
Klingt gut.
Was hat das denn für Anforderungen an die GraKa? Würde da ggf. eine RX560 reichen?
(Ja, ich weiß, allerdings muss der PC noch bis Ende des Jahres warten. Und ich will mal wieder was BattleTech'iges zocken.)
ich sags mal so: ich spiele auf einem laptop mit einer GTX 860M. für FullHD und niedrige details reicht das. die RX560 sollte also auch langen, wenn du nicht auf max. details bestehst ...

und die grafik ist IMHO eh nicht SO zentral. das spielgefühl ist halt Battletech und dabei IMHO recht nah am tabletop.

@Patch: ich bin SEHR gespannt. die änderungen klingen aber schon mal super, besonders beim waffen-balancing.
 

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.497
#16
@SCARed@DD: Nope, ich bin schon froh wenn es ohne Ruckler läuft. ;)
(... bei ruckelt mittlerweile sogar PoE. Das will was heißen!)
Deswegenmuss ich meiner alten Gurke bis zum neuen Rechner _dringend_ ein GPU uplift verpassen.
Die 560 passt gerade noch ins Budget.
Ergänzung ()

@SCARed@DD:
Danke. und nope, keine max details. Ich bin schon froh wenn es ohne Ruckler läuft. ;)
(... bei ruckelt mittlerweile sogar PoE. Das will was heißen!)
Deswegen muss ich meiner alten Gurke bis zum neuen Rechner _dringend_ ein GPU uplift verpassen.
Die passt gerade noch ins Budget.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.365
#17
Den Umstand, dass L Laser und PPC unterm Strich sinnfrei waren, versucht man nun mit dem Update ja auszugleichen. Bin gespannt wie sich das auswirkt.

Mir persönlich gefallen aber die Piloten im Allgemeinen und die Skills im Speziellen bei Battletech nicht so sehr. Es gibt weitestgehend nur 2, vielleicht 3 verschiedene Skillungen, die sinnvoll sind. Die Piloten an sich unterscheiden sich nur durch den Namen. Bei meinem ersten Durchlauf hatte ich 3 identisch geskillte Piloten (Gunnery 2 und Guts 1) und einen Pseudo-Scout (Piloting 1 und Tactics 2 oder andersherum?).

Sowas wie zB einen echten Scout mit deutlich höherer Sensor-Range gibt es nicht. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich bei MechCommander (hieß das so?) immer einen Scout mit allen Scout-Skills und -Equipment in einem passenden Mech dabei hatte. Kämpfen konnte er nicht wirklich, aber dafür hatte er deutliche Vorteile bei der Aufklärung. Bei BattleTech könnte man das zwar auch, aber 1. gibt es keine merkbaren Scout-Skills und zweiten kein entsprechendes Equipment. D.h. mit einem Pseudo-Scout-Mech bekommt man minimale Vorteile bei der Aufklärung aber maximalen Verlust an Feuerkraft. Quasi einfach nur ein schnell rennender Papiermech, der statt einen vernachlässigbaren Schuss mit einem einzelnen M Laser und einem entfernten Ausweich-Dingens eben einen Sensor-Lock mit zwei entfernten Ausweich-Dingens machen kann.

Cooler wäre es gewesen, wenn die Piloten schon von vornherein eine gewisse Grundausrichtung im Skilltree hätten und vor allem auch speziellere Skills. Es riecht förmlich nach verschenktem Potential, wenn ein Punkt in Guts am Ende gleich 4 verschiedene Boni bringt. Das hätte man doch in einen echten Skilltree unterteilen können! Ebenso bei Gunnery, Trefferchance-only. Da fehlt mir sowas wie AC Spezialist oder dergleichen..

Verschenktes Potential, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Ansonsten ist das Spiel nämlich - abgesehen von den Ladezeiten - richtig spaßig! Wer weiß, vielleicht reicht der Erfolg am Ende für einen zweiten Teil mit noch mehr Verbesserungen :daumen:
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.307
#18
@Raijin

Ja, so habe ich das bei MechCommander auch gespielt. Spezialisierte Piloten und Mechs, macht auch irgendwie mehr Sinn (und Spaß). Gibt ja nicht umsonst so viele verschiedene Mech Modelle, von der Tonnage mal abgesehen...
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
820
#19
Naja auch wenn das total off-topic ist, aber so gannnnz richtig ist das imho nicht:

Ich hab z.B. immer ein LRM Boat dabei und das ist der einzige Pilot der bei mir Gunnery 2 hat. So toll ist einfach das Multi Targeting nicht, da man eher angehalten ist, das Feuer auf einen Gegner zu kontrollieren.

Der Rest hatte letztlich Guts 1 für die Schadenshalbierung beim Stehen bleiben plus Scout 2 für die Erhöhung der Initiative.

Aber ich geb euch in dem Punkt recht: der Skillbaum ist leider schlecht gemischt. IMHO gehört z.B. Guts 2 als Nahkampf Fähigkeit nicht in den Skilltree für eher passive Piloten. Letztlich wird aber Nahkampf auch immer unwichtiger (und entsprechend auch das Equipment sinnlos).
 

Pinsel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
71
#20
Danke für die Berichte und die Kommentare!
Danach habe ich mir das Spiel zugelegt und bin zum Einen erstmal begeistert und zum Anderen absolut gefesselt! Technisch unproblematisch (jetzt auch in 21:9) vergisst man ganz schnell mal die Zeit und wundert sich, dass der Wecker in zweieinhalb Stunden an das Aufstehen erinnern will. ;-)
Klasse Spiel
 
Top