News Beoplay H95: Edler ANC-Kopfhörer von Bang & Olufsen kostet 800 Euro

DerMond

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
615
Die Bilder der Models zeigen eigentlich direkt welche Zielgruppe angesprochen wird. Jemand wie ich der sich fragt welche Materialien da denn nun 800€ wert sind, ist ganz sicher nicht ein Käufer.

Eventuell klingen die Dinger ja auch einfach so gut, zumindest sehen sie klasse aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, Charminbaer, DasPommes und 23 weitere Personen

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.755
Schick, aber 800€? Da muss aber klanglich schon was kommen. Da möchte der mit einem Beyerdynamic T5p konkurrieren. Gut der hat zwar kein ANC, aber dafür einen überaus geilen Klang :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: chancaine, aid0nex, flo.murr und eine weitere Person

HanneloreHorst

Commodore
Dabei seit
März 2014
Beiträge
4.483
Zitat von DerMond:
Die Bilder der Models zeigen eigentlich direkt welche Zielgruppe angesprochen wird. Jemand wie ich der sich fragt welche Materialien da denn nun 800€ wert sind, ist ganz sicher nicht ein Käufer.
Ach, ganz ehrlich?
Die einen geben 800€ für Grafikkarten aus, die anderen für nen TV, wieder andere für Jacken.
Also, ich glaube man muss nicht wohlhabend sein, um sich sowas leisten zu können aber es wirkt in Werbeprospekten immer geiler, wenn man mal einen Tick über die Zielgruppe hinaus schießt.
Weil dann denkt der Peter oder die Inge das sie auch so Supermodels sind, wenn sie sich die Dinger holen.
Werbung hat halt etwas mit suggestion zu tun, das soll Werbung nicht schlecht machen, schließlich ist es ja auch das, warum wir viele Dinge kaufen, weil uns ein Mehrwert vesprochen wird aber es schließt eben auch nicht aus, dass Peter und Inge normale Menschen sind, mit normalen Jobs, die einfach vielleicht sich lieber teure Kopfhörer kaufen als was anderes teures.
Die Range geht ja immer noch höher und Preise besonders im "High-End" Segment sind auch open end, da sind dann die Unterschiede zu 200€ Kopfhörern nur in Nuancen feststellbar und trotzdem geben Audiophile mehrere tausend Euro aus.

Man kann heute anhand von Kaufentscheidungen nurnoch selten auf das finanzielle Einkommen oder "Know-How" schließen oder sonst was, man kauft, was man sich gerne holen möchte.

Ich mag meine H7 und wenn je nachdem was so Tester sagen würde ich sicher auch warten bis der H95 mal im Sale ist.
Mein audiophiler Genuss ist mir nicht so viel Geld Wert, während ich in anderen Hobbys auch irrationale Käufe tätige und viel Geld ausgebe, ohne wohlhabend zu sein.
B&O hat für mich mit den bequemsten Sitz und die beste Klangfarbe, nicht zu basslastig, nicht zu klar, schönt schon etwas, aber nicht verfälschend, sowohl im BT als auch im Stecker-Modus.
Hatte den schon im Sale geholt und werde so weiter verfahren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, chancaine, sandcrawler und 16 weitere Personen
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
147
naja. wenn die over-ear airpods ende des jahres endlich kommen, können die anderen over-ear hersteller einpacken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Yoshi_87

Salutos

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
896
Hören und/oder gesehen werden.
Lustig wird es dann, wenn von Youtube geladene Musik abgespielt wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waaargh, NMA und Fritzler

MiniM3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.104
Ja wer Musik hören sein hobby nennt der ist arm dran. Qualität hat auch in diesem Segment seinen Preis. Aber es gibt nun mal Leute die bei klassik genau raushören dass die 3te Geige in der 2ten Reihe ein Ton falsch gespielt hat. Ein bekannter von mir bastelt röhren verstärker zusammen... Auf Kunden Wunsch mit Netzteil aus Silber und so ein bullshit.
Da kauft man sich lieber die 3090 und ein 49 Zoll Monitor und ist billig davon gekommen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA und Swiffer25
D

duckycopper

Gast
Irgendwie hat mich B&O nie so richtig gereizt bei Kopfhörern. Ich zahle gerne einen Aufpreis für Kopfhörer, wenn diese einen Mehrwert versprechen: Bose QC35, AirPods Pro, Sennheiser HD 650. Alle drei habe ich mir wegen einem Alleinstellungsmerkmal geholt:

HD650 - sehr guter Sound
QC35 - damals bestes ANC
AirPods Pro - nicht so gut wie die QC35, aber besser für unterwegs.

Hier sehe ich absolut keinen Benefit im Produkt, der den Preis rechtfertigen würde.
Natürlich haben die geringe Verkaufsmengen und der Preis muss höher ausfallen, aber 800€?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PeterPlan, viva la visi und Eisenoxid

DerMond

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
615
Zitat von HanneloreHorst:
Ach, ganz ehrlich?
Die einen geben 800€ für Grafikkarten aus, die anderen für nen TV, wieder andere für Jacken.

Das Argument zieht nicht in jeder Sparte. Eine 800€ Grafikkarte hat eine einfach ersichtliche Leistung die man mit anderen simpel vergleichen kann.

Je hochpreisiger ein Artikel im Vergleich zur Konkurrenz ausfällt, desto angebrachter ist ein Leistungsvergleich.

Designer können irgendwelchen Neureichen Damen eine 2000€ Handtasche andrehen, das funktioniert aber nur schwer bei technischen Geräten.

Aber man weiß ja dass man vor allem beim Thema "Audio" den Leuten auch viel andrehen kann. Das ist wie Homöopathie, der Gedanke man würde den Unterschied hören reicht für eine hochpreisige Ausgabe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, Deathless und supertramp

iWeaPonZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
400
Ich finde den auf jeden Fall sehr schick!
Falls der sich auch bei diversen Tests durchsetzen kann, würde ich mir ebenfalls überlegen mal bei einem guten Angebot um die 500 € zuzuschlagen.

Und nein ich bin definitiv nicht wohlhabend! 😅
Ich fahre dafür so gut wie nie in den Urlaub, rauche nicht und trinke keinen Alkohol.
Jeder kauft eben das was ihm gefällt ✌
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, Khalinor, bongj und 3 weitere Personen

Lan_Party94

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.415
800 Euro ist schon eine Ansage für einen KH...
Wie lange hat das Ding den Garantie? Also 10 Jahre Sofort-Austausch sollten im Preis mit inbegriffen sein, weil nach 800€ werden die sich bestimmt nicht "anhören".
 

Lekr1s

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
31
Lammleder im Jahr 2020 geht gar nicht. Es gibt mittlerweile genügend, ähnlich hochwertige Alternativen bei denen man nicht ein Tier im Baby Status töten muss. Bowers & Wilkins machen vor, wie man hochwertige vegane Kopfhörer herstellt ganz ohne Tierleid. Ein absolutes No-Go und wer das unterstützt bei dem horrenden Preis, der hat echt ne Macke. Zuhause dann noch zwei Haustiere besitzen und sagen man sei tierlieb...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Disco Pongo, Cinematic, Kandalfus und 18 weitere Personen

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.904
Zitat von MiniM3:
Ja wer Musik hören sein hobby nennt der ist arm dran. Qualität hat auch in diesem Segment seinen Preis. Aber es gibt nun mal Leute die bei klassik genau raushören dass die 3te Geige in der 2ten Reihe ein Ton falsch gespielt hat. Ein bekannter von mir bastelt röhren verstärker zusammen... Auf Kunden Wunsch mit Netzteil aus Silber und so ein bullshit.
Da kauft man sich lieber die 3090 und ein 49 Zoll Monitor und ist billig davon gekommen


Es gibt auch sehr viele deutlich günstigere Kopfhörer, mit denen man ganz großartig Musik hören kann. Nur eben nicht von Bang & Olufsen. Hifiman, Audeze, Beyerdynamic, Sennheiser, Sure, AKG... wie sie alle heißen, die haben alle Hörer im Programm, wo man für wesentlich weniger wesentlich mehr Klang bekommt. Da muss man nicht arm dran sein.
Für den Preis einer 3090 kriegt man voraussichtlich schon sowas wie einen HD800 oder so, und einen Monitor haste dann auch noch nicht. Dann geht es eigentlich nicht mehr besser, nur noch "anders", und so ein Kopfhörer hält dein Leben lang. Ein guter Kopfhörer ist bei Technik so ziemlich die beste Art, sein Geld zu investieren: viel besser wirds nicht mehr, hält ewig und ist vergleichsweise günstig.
Eine Grafikkarte ist nach einem Jahr schon altes Eisen und nach wenigen Jahren nicht mehr zu gebrauchen.


Zitat von DerMond:
Das Argument zieht nicht in jeder Sparte. Eine 800€ Grafikkarte hat eine einfach ersichtliche Leistung die man mit anderen simpel vergleichen kann.

Je hochpreisiger ein Artikel im Vergleich zur Konkurrenz ausfällt, desto angebrachter ist ein Leistungsvergleich.

Designer können irgendwelchen Neureichen Damen eine 2000€ Handtasche andrehen, das funktioniert aber nur schwer bei technischen Geräten.

Aber man weiß ja dass man vor allem beim Thema "Audio" den Leuten auch viel andrehen kann. Das ist wie Homöopathie, der Gedanke man würde den Unterschied hören reicht für eine hochpreisige Ausgabe.


Gerade bei Kopfhörern ist das Schwachsinn. Die Unterschiede sind teils messbar (Abstimmung), teils definitiv hörbar, auch im Blindtest. Keiner klingt wie der andere und der genannte HD800 oder ein HE1000 oder so klingt halt auch hörbar nochmal besser als Hörer im dreistelligen Preisbereich. Sicherlich ist man irgendwann an einem Punkt, wo man für immer weniger immer mehr zahlen muss, aber der technische Aufwand steigt und die Stückzahlen sinken enorm...
Einen Leistungsvergleich kann also jeder selbst machen, indem man in Läden wie Madooma (wobei ich auf deren Seite aktuell nur Mikros finde?) ordentlich test- und vergleichshört und feststellt, welche Abstimmung einem zusagt und wie viel Auflösung oder Bühne man letztendlich wirklich braucht.

Anders sieht es bei Themen wie Verstärker- oder Kabelklang aus. Da gibts im Blindtest keine feststellbaren Unterschiede. Kopfhörerverstärker sind nochmal ein anderes Thema, weil sich da der Klang mit der Ausgangsimpedanz durchaus verändern kann, aber ansonsten sind da eher Optik oder wertigere Materialien der Grund, warum man zuschlagen kann wenn man denkt, dafür lohnt sich der Aufpreis.

Aber gerade die Leute, die Ahnung haben, machen sich in den einschlägigen Foren über die Leute, die z.B. mit Kabeln ihren Klangvoodoo betreiben lustig, während sie daheim zig IEM haben, weil die eben doch alle anders klingen.


Zitat von Lan_Party94:
800 Euro ist schon eine Ansage für einen KH...
Wie lange hat das Ding den Garantie? Also 10 Jahre Sofort-Austausch sollten im Preis mit inbegriffen sein, weil nach 800€ werden die sich bestimmt nicht "anhören".



800€ sind jetzt für Kopfhörer nicht unbedingt viel... da kann man auch schnell fünfstellig ausgeben. :D
Die Garantie dürfte egal sein. Außer der Akku ist austauschbar oder B&O bietet einen Austauschservice an. Ansonsten ist das doch ein Wegwerfprodukt, das nach 10 Jahren eh nicht mehr zu benutzen ist. Und laut Artikel muss er ja sogar für Kabelbetrieb eingeschaltet sein, dass man auf jeden Fall, selbst mit Kabel, Akku braucht. Was für ein kolossaler Schwachsinn.
Und DAFÜR sind 800€ schon eine Ansage.




Hier bezahlt man natürlich rein für die Optik. Man bekommt für weit weniger richtig gute Hörer. Unterwegs, wo man diese Teile durch BT und ANC einsetzen würde, würde ich nie im Leben Bügler aufsetzen. Nur auf längeren Strecken im Zug oder so, und ICEs sind nach meinen Erfahrungen ruhig genug, dass normale geschlossene Hörer völlig ausreichen, und mein K551, der ein zehntel von dem hier gekostet hat, klingt sicher nicht schlechter...
Ansonsten geht unterwegs nichts über vernünftige IEM. Tragen sich angenehmer, sitzen besser, schirmen allein schon dank der Bauform genug ab, sind schon für um die 200€ mit überragendem Sound zu haben...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7hyrael, Sturmflut92, MiniM3 und 2 weitere Personen

tollertyp

Admiral
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
8.407
@Lekr1s: Wirst du jedem Nicht-Vegetarier mit Haustieren die gleiche Heuchelei vor?

@duckycopper: Das sehe ich auch nicht.
Ich sehe aber auch bei vielen Spielen nicht, warum ich dafür 20 Euro oder mehr ausgeben soll... zum Glück kann man sich ja selbst ein Bild davon machen, was einem etwas wert ist. Und das muss sich nicht immer mit der Meinung anderer decken.

@Bierliebhaber: Dann nenne die Alternativen. Aber bitte mit vergleichbaren Eigenschaften. Fangen wir mit kabellos und ANC an. Aber du sprichst ja den Sinn von ANC ab und von 200
-Euro-IEMs mit "überragendem" Sound.

Ich gebe zu, ich bin gar kein Experte auf dem Gebiet. Ich kann Kopfhörer klanglich nicht gut vergleichen, das sage ich ganz ehrlich. Vermutlich würde für mich der K551 auch nicht schlechter klingen als der Kopfhörer hier. Aber ich bin ziemlich sicher, dass es da Menschen mit geübteren Ohren gibt...

Ansonsten geht unterwegs nichts über vernünftige IEM. Tragen sich angenehmer, sitzen besser, schirmen allein schon dank der Bauform genug ab, sind schon für um die 200€ mit überragendem Sound zu haben...
Immer schön, subjektive Meinung als absolute Fakten darzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: chancaine

Spolsen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
79
Zitat von tollertyp:
@Lekr1s: Wirst du jedem Nicht-Vegetarier mit Haustieren die gleiche Heuchelei vor?
Na aber er hat doch recht. Heutzutage gibt es so viele alternative Materialien, die genauso gut sind, wenn nicht sogar besser was Haptik, Optik und Haltbarkeit angeht. Ich bin kein Veganer/Vegetarier, aber deshalb muss ich auch nicht alles gut finden. Das hier finde ich genau so unnötig, wie die Erwähnung, dass Aluminium verbaut ist.
Was soll daran so toll sein oder so hochwertig? Aluminium ist ein Massenprodukt und kostet je nach Legierung zwischen 2,50 - 3,80 €/kg. Ich verkaufe Aluminium Halbzeuge und lache mich immer kaputt, wenn damit geworben wird, so als ob es dadurch den hohen Preis eher rechtfertigt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hatsune_Miku, Leereiyuu, netzgestaltung und 4 weitere Personen

Lekr1s

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
31
Zitat von tollertyp:
@Lekr1s: Wirst du jedem Nicht-Vegetarier mit Haustieren die gleiche Heuchelei vor?

Theoretisch schon, allerdings kann ein Haustier einen durchaus dazu verleiten, weniger Fleisch zu essen, bzw. auf Tierprodukte sogar zu verzichten. Es ist alles natürlich kein einfaches Schwarz-und-Weiß-Denken und die Massen an Leute zu verurteilen, die nicht Vegetarier sind und ein Haustier besitzen ist natürlich nicht gesund. Ein wenig heuchlerisch ist es dennoch :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: netzgestaltung
Top