BeQuiet System Power 7 macht fürchterliche Geräusche

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Avenger84

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
942
Hallo,
ich dachte eigentlich dass die Geräusche vom 13 Jahre alten CPU Kühler her kämen, dem ist aber nicht so. Alles neu gemacht bis auf das NT.
Mein etwa 3-4 Jahre altes BQ SP7 surrt/brummt beim Kaltstart etwa 1min ganz laut.

Vorher war ein Q6600 drin, nun ein i3-9100 - an der restlichen Hw kann es nicht liegen...

Verbrauch ist unauffällig mit 11-12W im Leerlauf, die Spannungen auch.

Schon mal Jemand gehabt?
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.702
Du hast das Ding erst 3-4 Jahre im Einsatz?
Technisch ist das System Power 7 von 2013...

Also ich bin auch ganz klar für tauschen.
 

poerem

Ensign
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
186
Netzstecker abziehen, nachsehen ob das NT mechanisch fest sitzt. Wenn ja, ausbauen wegschmeissen und ein neues kaufen. Wie mein Vorredner schon sagte, Probleme mit dem NT können teuerwerden.
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.848

poerem

Ensign
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
186
Wer sich jetzt einen i3-9100 kauft hat vielleicht auch vor 3 Jahren ein System Power 7 gekauft 😉
Aber statt hier zu schreiben wäre es schlauer gewesen das Teil zu tauschen, weil ganz ehrlich welche Hilfe erwartest du da von uns?
Das ist vielleicht ein wenig zu hart :-) Es ist schon besser, er fragt hier nach, statt irgendwie am NT herumzufummeln. Ich denke die Problematik die dahinter steht ist im jetzt klar, hoffentlich
 

forfuture

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
293
@Avenger84,
wenn du etwas Bastelknowhow hast, NT aufmachen, Lüfterkabel abziehen oder durchtrennen, wieder zusammenschrauben und PC starten.
Wenn die Geräusche dann weg sind, war es der Lüfter. PC zeitnah wieder ausstellen und uns berichten. Dann gibt es weitere Tipps. :cool_alt:
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.702
"etwas Bastelknowhow"?
Wenn der TE nicht genau weiss was er tut, lässt man die Finger vom Innenleben eines Netzteils.
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.848

forfuture

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
293
"etwas Bastelknowhow"?
Wenn der TE nicht genau weiss was er tut, lässt man die Finger vom Innenleben eines Netzteils.
Dir ist schon klar das so etwas tödlich enden kann?
Wieso tödlich ?
mit "etwas Bastelknowhow" den Stecker vorher zu ziehen, ist doch wohl klar.
Der TE möchte vielleicht auch dazulernen, darum sind wir doch hier.
 

poerem

Ensign
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
186

Smurfy1982

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.798
Äh, die Kondensatoren in Netzteilen haben auch laaaange Zeit nachdem das Netzteil vom Strom getrennt wurde noch genug Saft drauf. Und das reicht um einem die Lichter auszupusten.

Eine gewischt zu bekommen ist nicht witzig...
 

forfuture

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
293
ich kenne mich aus mit der Materie. Trotzdem würde ich nie ein NT reparieren. Entweder noch Garantie oder Recyclinghof.
Von reparieren habe ich vorerst doch noch gar nichts geschrieben, sondern für weitere Tipps dann erst wieder melden hier. Immerhin habe ich auch etwas Ahnung. :)

Eine gewischt zu bekommen ist nicht witzig...
Hoffe, der TE meldet sich mit einem Lebenszeichen wieder hier. :D
 

TheTrapper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.848
Wieso tödlich ?
den Stecker vorher zu ziehen, ist doch wohl klar.
Ehm dir ist schon klar was Kondensatoren genau machen?
Sie speichern Strom über eine lange Zeit auch wenn der Netzstecker schon lange gezogen wurde.
Ich habe mal eine von einem alten Röhrenmonitor geschossen bekommen weil ich unvorsichtig war und dachte 48 Stunden Stromlos reichen. Naja hat nicht gereicht und eine Steckdose ist dagegen ein Witz.

Mir ist auch klar das du es nicht böse gemeint hast, und in 999 von 1000 Fällen wird nichts passieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Avenger84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
942
TE ist verstorben :skull_alt:

Bequiet meint auch Lüfter.
Die wollen die Seriennummer haben, dazu muss ich den PC erst mal wieder ausbauen und öffnen.

Den Lüfter werde ich Mal abklemmen. Gute Idee, außer BQ spendiert mir aus Kulanz ein neues NT.

Am Hausanschluss bastel ich auch schon mal rum ( 400V mit 40A abgesichert :rolleyes:;), also keine Sorge)
 

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
844
Wenn das Netzteil von Dir geöffnet wird, brauchst Du be quiet die Seriennummer nicht mehr wirklich nennen, dann ist die Garantie (falls Du sie noch hast) garantiert dahin.
 

Avenger84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
942
Jop, deshalb warte ich erst mal die Antwort ab.
NT hat erst 30 Tage (715h) gelaufen.
Gekauft 01/2016 - keine Garantie mehr.
Mal schauen was BQ sagt.

Finde 30 Tage ist nix.

Mein altes NT von 2007 habe ich 2018 ohne Probleme noch verkauft, das hatte bestimmt 20x mehr Betriebsstunden.
Ergänzung ()

leider haben Sie auf diesem Gerät keinen Anspruch mehr auf Garantie.
Wir können Ihnen auch insoweit nicht helfen, dass wir dieses Netzteil reparieren oder einen Ersatzlüfter anbieten können.
Hier wird wohl leider der Weg eines neuen Netzteils unvermeidlich sein.
traurig nach nur 30 Tagen, naja gibt auch noch andere Marken als BQ.
War wohl mein Letztes.

---

Ich frage mich ob ich den Lüfter ganz weg lassen kann.
Auf Volllast brauche ich 56W aus der Steckdose und im Leerlauf 11-12W.
Was soll da gekühlt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Avenger84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
942
1581692243916.png


Nun verbraucht er noch weniger :D --> 10,3W

die Kühler im NT waren alle eiskalt direkt nach Ausbau
 

forfuture

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
293
Ich frage mich ob ich den Lüfter ganz weg lassen kann.
Auf Volllast brauche ich 56W aus der Steckdose und im Leerlauf 11-12W.
Was soll da gekühlt werden?
finde erstmal heraus, ob der Lüfter der Grund ist.
Wenn ja, ganz ohne Lüfter würde ich das NT jedoch nicht laufen lassen.

Ggf. nimm irgendein anderen 120er Lüfter (800rpm oder undervoltet noch weniger rpm, hörst du dann nicht mehr) und stecke den 3pin Stecker einfach ans Mainbord dran (wg. CPUID-Drehzahlkontrolle). Mache ich schon fast 3J so und Netzteil (Office-PC) bleibt nahezu kalt (hinten Lüftergitter). Stellte ich anfangs den Lüfter testweise mal ab, dann wurde es durchaus warm und zu riskant, finde ich.

Originalersatzlüfter gibt es wohl nicht zu kaufen, die Stecker und auch Farben der Kabel sind „vertauscht andere“, ist wohl absichtlich unlösbar (hatte es versucht und ein "Testlüfter" war sofort abgeraucht). Qualitativ sehr sehr sehr gute "120er 3pin Gehäuselüfter" z.B. von "Coolink", absolut vergleichbar mit den teureren "120er BQ-silentwing". :cool_alt:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top