Bericht Bericht: GeForce 8800 GTS 320 OC RoundUp

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.221
#1
Bei Grafikkarten beherrscht größtenteils Einheitsbrei die Regale. Anders sieht es bei der GeForce 8800 GTS 320 aus, die von vielen Herstellern übertaktet angeboten wird. Grund genug, dass wir uns verschiedene Modelle aus der Nähe einmal genauer ansehen: BFG, Gainward, MSI, POV und XFX haben uns entsprechende Karten zugeschickt, die zeigen müssen, ob der Mehrpreis gegenüber dem Standardmodell lohnenswert ist.

Zum Artikel: Bericht: GeForce 8800 GTS 320 OC RoundUp
 

wHiTeCaP

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.437
#2
Schade, dass EVGA nicht berücksichtigt wurde. Gerade die Karten hätten mich interessiert.

Trotzdem eine gute Sache, diese Karten mal aufzulisten, um zu sehen, ob sich der Unterschied auch bei übertakteten GraKas noch so "deutlich" sehen lässt.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
758
#3
Uff, der Leistungsgewinn der Karten, insbesondere des XFX-Modells ist doch deutlich.
Um so überraschender, das das noch relativ leise und kühl bleibt...
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
#4
Ich kaufe mir lieber eine GTS mit 640 MB Speicher, wegen meiner hohen Auflösung.Die werde ich dann selbst übertakten, dafür bezahle ich den Hersteller nicht.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.538
#5
das beste P/L erreicht man (bei normalen auflösungen) sicher mit einer normalen GTS 320 die man selber noch ordentlich übertaktet ;)
 

Dey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.925
#7
netter test. Dank euch habe ich nun nen entschluss gefasst und werd mir die BGA kaufen. Die gibts nämlich statt 290 schon für 260, außerdem die leisteste karte.
 

ARUS

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
942
#9
ich besitze auch eine XXX-Edition von XFX (*rrrr* :D ), allerdings noch ne 7600GT. Die ist aber trotzdem sehr schnell und liefert mir eigentlich überall genügend Leistung (TDU,C&C3,Anno). Und wenn ich im Vergleich bei anderen lese, dass deren 7600GT da nicht so so schnell ist, ist das schon ne feine Sache.
Allerdings ist sie unter Last recht laut :(

Ich warte eher auf eine 8600GTS XXX oder ähnliches, so im bezahlbaren Bereich von ca. 200 Euro.
 
I

Idam-GS

Gast
#10
Joa meine letzte AGP Karte war auch eine XFX (7800 GS EE) die mir super dienste geleistet hat, zuverlässig wenn auch leider Blackscreens die aber mit einen besonderen Treiber beseitigt waren

meine nächste Highend Graka wird aber diesmal von Nvidia sein :) ich wechsele gerne immer hin und her, vor der 7800 hatte ich eine 9600XT von ATI die mich auch damals sehr zufriedenstellend gemacht hat :)

von daher dieses mal wieder ATI wobei ich sagen muss das bei ATI die Bildqualität irgendwie besser ist kann das sein?
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
185
#11
Erstmal muss ich sagen-grandioser Test!

Wieder einmal ein dickes Lob!

Aber eine Bitte an dieser Stelle für den Test der neuen ATI Generation, die ja in wenigen Tage (??!!!) vorgestellt werden soll. Setzt alles was Beine hat daran, dass der Bericht möglichst schnell da ist^^

Und wenn ihr mal einen Mann zu viel habt, könnt ihr mal für uns normalsterbliche, die nicht auf den Tisch 29 GeForce 8800 gtx liegen haben zeigen, wie ihr testet-also mal ein paar Bilder etc. zeigen, damit wir mal eine Vorstellung haben, wie aufwendig es ist, sowas zu machen. Ein Video is au was nettes^^ :) :) :) :) :)
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.055
#12
netter test, aber selber OCen find ich dann doch lustiger (solange die karte nicht abraucht).
mal eine frage: mit welchem tool kann ich den shadertakt bestimmen? mit dem rivatuner kann man ja nur gpu-takt und speichertakt ändern.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.552
#13
Finde es recht interesant, was die übertakten Karten so an mehrleistung bringen im gegesatz zur "normalen" Version.

Hab ja "nur" eine ASUS 8800GTS mit dem standard Takt. Bis jetzt läuft auch alles auf High^^.

Bin nur mal gespannt, wie das mit meinem neuen 22Zoll TFT aussehen wird auf ner höheren Auflösung.

XFX bringt schon gute übertakte Karten, hatte auch mal ne 7800 GS Extreme Edition, ging gut ab.

Gibt es eigentlich nen Tool, was die auslastung des Graka Speicher ausliest und loggt? Wäre mal interesant zu wissen wie das aussieht. Ich hatte mal bei meiner uralten 5900 Ultra von Leadtek ein Tool was die aktuelle auslastung angezeigt hat. Aber nicht geloggt. Keine Ahnung ob das Graka abhänig ist ^^.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.707
#14
hab gerade das bios meiner normalen 8800GTS von XFX mit dem der XXX-edition geflasht und nebenbei noch per bios das automatische runtertakten im 2d-modus eingestellt und aktiviert :D ok man kanns auch per rivatuner machen aber so hab ichs jetzt immer und es funktioniert unter garantie so wie ich es will.

 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
652
#15
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat)
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.707
#16
ich kanns versuchen zu erklären.. ist eigentlich recht easy. ich sag aber gleich das das flashen und modifizieren auf eigene gefahr besteht und BITTE denkt daran vorher das original bios mit hilfe des programmes als extra datei zu sichern und mit auf die startdiskette zu packen, falls was in die hose geht.

also das programm zum bios modifizieren bekommst du HIER und den biosflasher (mit auf die startdiskette packen) HIER

Dann bitte das BIOS der von haus aus übertakteten karte des jeweiligen herstellers HIER raussuchen. bitte genau auf die kartenbezeichnung achten (gtx, gts 320/640).

programm und bios entpacken und programm starten.. denke das ist soweit alles klar!

soo im programm dann auf TOOLS klicken, dort dann auf READ BIOS und dann SELECT DEVICE und dort einmal die karte durch druck auf OK bestätigen. danach wieder TOOLS - READ BIOS - READ INTO NiBiTor. damit lest ihr nun euer original bios aus und könnt es unter FILE - SAVE BIOS sichern.. denke das ist auch klar. so wenn ihr das gemacht habt bitte einmal über FILE - OPEN BIOS die heruntergeladene biosversion auswählen und einlesen. wenn ihr das gemacht habt in dem fenster wie bei meinem screenshot bitte bei CHANGE AMOUNT OF ACTIVITY PERFORMANCE LEVELS nen haken setzen. ich habe option 3 gewählt weil man dort die meisten möglichkeiten zum einstellen der taktraten besitzt. dort dann halt die von euch gewünschten taktraten eintragen. wenn ihr das gemacht habt klickt ihr auf VOLTAGES, bestätigt die meldung und dann sollte es wie folgt aussehen


wenn das nicht der fall ist bitte wie im screenshot ändern.

wenn ihr das gemacht habt über FILE - SAVE BIOS als datei sichern, auf die startdiskette kopieren, neustarten (von diskette) und mit hilfe des befehls: nvflash dateiname.rom das bios der grafikkarte flashen.
wenn alles geklappt hat startet euer rechner wie gewohnt mit bild und dann heisst es testen und belasten bis das netzteil kocht :D falls grafikfehler auftauchen kann man die taktraten im bios herunterschrauben, neu flashen und wenn man keine probleme hat taktet sich die karte von nun an selbst herunter und ihr habt gerade im idle betrieb aufm desktop ne menge weniger hitzeentwicklung. meine coretemp ist auf mollige 55 grad gesunken :)

mich wunderts das die hersteller diese simple modifikation nicht von haus aus vornehmen zumal die hardware es ja unterstützt. ich hoffe einigen hiermit geholfen zu haben.:daumen:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost)
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
215
#17
Zum Schluss wollen wir noch anmerken, dass davon auszugehen ist, dass die 320-MB-Version in Zukunft Stück für Stück immer weiter hinter die 640-MB-Variante zurückfallen wird. Ein erstes Anzeichen für diese Entwicklung ist Company of Heroes. Über die Zukunftssicherheit der Karte ist somit nur schwer eine Aussage zu treffen.

Komisch das in 1600*1200 mit AA/AF (gerade da wo der Speicher ausgehen müsste!) die XFX 320MB GTS die Nvidia GTS 640MB variante wieder überholt.

Gruß
 

flooo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.007
#18
wieso sind in dem test nicht noch standard gtx modelle zum vergleich aufgeführt?
so würde man den unterschied zwischen einer gtx und einer übertakteten gts etwas einfacher erkennen können und müsste nicht mühsam vergleichen mit anderen tests.

nur so als kleine anregung ;)
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.867
#19
Mal wieder guter und ausführlicher Test, wie von CB gewohnt :)

Aber ich hätte eine Bitte: Kann man das Fazit nicht mal bitte etwas weniger ausladender gestalten, sondern besser konkret auf den Punkt gebracht werden, denn das ist imho der eigentliche Sinn eines Fazits.
Zum Beispiel der 2. bis 5. Absatz...Wozu wird dort jeder einzelne Balken des Performanceratings nochmal in Sätze umformuliert, die sich sowieso kein Mensch merkt? Der Nutzen dürfte gegen 0 gehen, da man sich, falls man an Zahlen interessiert ist, wohl eher ein übersichtliches Diagramm anguckt. Weniger ist halt manchmal wirklich mehr ;)

Um mal flooo zu zitieren: Nur so als kleine Anregung ;)
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
679
#20
Sehr schöner Test. Was mich jedoch interessiert sind alternative Kühlmöglichkeiten. Auf der CeBit wurden ja schon einige Kühler von Zalman, Arctic Cooling und Co. vorgestellt, doch wann erscheinen die ersten. Ich finde den Orig. Kühler zwar ok, jedoch habe ich unter last mit meiner XFX auch an die 71 grad °, ist mir dann doch was zu viel.

Gruß Jens
 
Top