Beste Freeware Software Firewall

lhinny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
296
Hallo zusammen,

hat jemand von euch eine Empfehlung für eine gute / die beste Freeware Firewall für Windows 10? War lange Zeit mit Comodo unterwegs, aber irgendwie wird das Ding mit jedem Update schlechter und nerviger.
Wichtig ist mir einfach nur: das Ding soll anzeigen wenn sich ein Programm mit dem Internet verbinden will, ich will die Option haben die Verbindung zu erlauben oder zu blocken. Wenn ich einem Programm vertraue, will ich zusätzlich die Option haben: darf ab jetzt immer eine Verbindung aufbauen ohne mich zu fragen.

Danke!
 

schiz0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
491
Was ist an der (in meinem Fall Win10) Firewall denn verkehrt? Die fragt mich auch wenn ich ein Programm installiere ob es ins Netz darf.

mfg
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.686
Eigentlich reicht dafür die Windows Firewall vollkommen aus und macht genau auch das was du verlangst.
 

lhinny

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
296
Was ist an der (in meinem Fall Win10) Firewall denn verkehrt? Die fragt mich auch wenn ich ein Programm installiere ob es ins Netz darf.

mfg
Sicher? Also wenn ich jetzt z. B. Vivaldi installiere, fragt mich die Windows Firewall nicht, ob das Programm Kontakt zum Internet aufnehmen kann.Schon gar nicht jedes mal aufs neue. Außer da pfuscht aktuell einfach Comodo dazwischen und die Windows Firewall kommt deswegen gar nicht zum Einsatz?!
 

Yuuji

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.396
Deine Frage kommt 20 Jahre zu spät!
 

lhinny

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
296

schiz0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
491
Sicher? Also wenn ich jetzt z. B. Vivaldi installiere
Ich denke mal, das liegt daran, das wenn ein Browser installiert wird, Windows so "intelligent" ist, zu wissen was da installiert wird.

Wenn ich jetzt aber ein Spiel, oder ein Programm installiere, was Windows nicht "kennt", werde ich gefragt ob das Programm/Spiel auf das Internet zugreifen darf. Sei es um Updates zu ziehen oder was auch immer. Ist vielleicht in deinem Fall eine Einstellungssache. Externe Programme verändern da gerne mal was.

mfg
 
Reaktionen: BFF

lhinny

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
296
Ich denke mal, das liegt daran, das wenn ein Browser installiert wird, Windows so "intelligent" ist, zu wissen was da installiert wird.

Wenn ich jetzt aber ein Spiel, oder ein Programm installiere, was Windows nicht "kennt", werde ich gefragt ob das Programm/Spiel auf das Internet zugreifen darf. Sei es um Updates zu ziehen oder was auch immer. Ist vielleicht in deinem Fall eine Einstellungssache. Externe Programme verändern da gerne mal was.

mfg
Ich hätte diese Abfrage aber gerne immer, egal ob Windows das Programm kennt oder nicht.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
16.529
Ja, das ist im Grunde ein zusätzliches Bedienpanel für die Windows-eigene Firewall.
Man sitzt doch eigentlich hinter einem Router, die Frage ist echt bald 20 Jahre hinfällig.
Was der Chaos Computerclub dazu sagt: https://ulm.ccc.de/ChaosSeminar/2004/12_Personal_Firewalls
Fazit:
PFW sind als Sicherheitssystem für Endanwender nicht geeignet
PS: Fragen, ob sie ins Internet dürfen, machen nur liebe Programme. Malware fragt nicht, sondern geht einfach als irgendein getarnter Dienst ins Netz, ohne die Firewall zu fragen.
 
Zuletzt bearbeitet: (ein Bedienpanel)

lhinny

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
296
Die Vorträge zu dem Thema vom CCC kenne ich, trotzdem hab ich für mich entschieden dass ich gerne die eine PF verwenden möchte. Ich will den Programmen nicht mal was böswilliges unterstellen aber für gewisse Programme brauch ich einfach keine Online Funktion und da hätte ich einfach gerne eine einfache Option zu sagen "nö, du aktuell nicht".
 

schiz0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
491

MADman_One

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.875
Außer da pfuscht aktuell einfach Comodo dazwischen und die Windows Firewall kommt deswegen gar nicht zum Einsatz?!
Normalerweise werden die Windows-Komponenten automatisch deaktivierrt, sobald ein entsprechendes Drittanbieterprodukt installiert wird. Das gilt auf jeden Fall mal für den Virenscanner (WIndows Defender wird dann deaktiviert) und meines Wissens auch für die Firewall. Es würde sonst zu nervigen Störungen kommen. Bei mir meldet sich die Windows Firewall jedesmal, wenn ein neues Programm auf das Internet zugreifen will und ich kann dann entsprechende Maßnahmen ergreifen. Das weiter oben schon verlinkte Windows Firewall Control Programm hilft notfalls bei der Verwaltung, brauche ich aber selten.

Für Dein Szenario sollte die Windows Firewall eigentlich vollkommen reichen, Drittanbieterprodukte schlagen die Windows-eigenen Bordmittel eher in Sachen Bedienkomfort und Zusatzfeatures, nicht bei der Sicherheit.
 

lhinny

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
296
Also auch wenn du deinen Browser startest? Obwohl du ihn installiert hast? Ja dann kannst du einstellen, das keine Regel in der Firewall übernommen/gespeichert wird. Und wirst eben bei jedem Start gefragt.

mfg
Einfach Grundsätzlich bei jedem Programm. Browser, Multimediaplayer, Computerspiel, egal was. Ich möchte einfach gerne sehen: Programm X will mit dem Internet sprechen: Erlauben, dauerhaft Erlauben, Verbieten, dauerhaft Verbieten.
 

BFF

Commodore
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
4.332
Dann bring Deine Persoenliche FireWall ausserhalb des Computers.
Auf dem Computer macht jedes Programm was es will. Auch mit solch Krams wie Comodo, KAV, ZoneAlarm etc. ;)
 

Yuuji

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.396
Ein Router hat ein Firewall und andere Schutzmechanismen, da braucht man kein extra Softwarefirewall.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
17.349
Top