Bestes Antiviren-Programm, wirklich notwendig, unabhängige Quellen?

PeterHans

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
668
Liebe CB-Community,

ich nutze seit mittlerweile gut 12 Jahren einen PC daheim und bisher war es für mich immer selbstverständlich ein Antivirenprogramm zu installieren.

Es gibt so unglaublich viele Tests und alle kommen zu einem unterschiedlichen Ergebnis, als Normalnutzer fällt es dabei ziemlich schwer den Überblick zu bewahren und das wirklich "beste" Antivirenprogramm zu finden. Könnte mir auch gut vorstellen, dass da im Hintergrund gut geschmiert wird, wenn ich mir anschaue, wie unterschiedlich diese Tests doch ausfallen.

Ich wäre auch bereit etwas Geld für den Schutz auszugeben.

Meine Fragen, die sich alle auf ein "normales" Nutzungsverhalten beziehen?

1. Welches ist das beste kostenlose Antivirenprogramm in Bezug auf Systembelastung und Sicherheit?
2. Ist es sinnvoll für ein Antivirenprogramm Geld auszugeben?
3. Bringen diese wirklich mehr Schutz?
4. Wie schon geschrieben, ist mir wichtig, dass das Programm so systemschonend wie möglich arbeitet, was anscheinend gar nicht so häufig der Fall ist?


Ich würde mich freuen, wenn auch Beiträge von erfahrenen Nutzern kommen, die sich damit wirklich beschäftigt haben, denn ich habe nur sehr wenig Ahnung davon. ;)
Über konkrete Vorschläge würde ich mich freuen.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.973
Sehe ich genauso, hab auch schon lange keine zusätzliche Antiviren Software mehr auf dem PC. Nicht bei meinen eigenen und auch nicht bei denen die ich im Bekannten- und Freundeskreis "betreue". Bisher hat noch niemand Probleme diesbezüglich gehabt.


MfG
 

Baxxter

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.137
Ich persönlich verwende seit Jahren ausschließlich Kaspersky Internet Security (KIS, kostenpflichtig) und hatte bis dato nie Probleme was Sicherheit und System-Ressourcen-Verbrauch angeht.
Hab vor zwei Jahren bei einem Elektro-Fachhändler gearbeitet, der auch eine "große" EDV-Abteilung hat. Die meisten PC's, die wegen Schadsoftware und Virenbefall rein kamen, hatten Avira (Freeware-Variante) installiert.
Aber auch eine Bezahl-Version schützt nicht bei "fahrlässigem" Verhalten. Vorsichtig ist im Internet das oberste Gebot. Egal für welche Sicherheitssoftware man sich entscheidet.

Auf einem Privat-Laptop habe ich zum Testen nur die Windows-Boardmittel (Windows 10) am laufen. Aber auch hier scheint bisher keinerlei "Infektion" aufgetreten zu sein.

Was mir jedoch bei der aktuellen KIS-Version aufgefallen ist, dass die Firewall scheinbar ein Eigenleben führt. Dort habe ich eingestellt, welche Programme auf das Internet zugreifen dürfen und welche nicht.
Hin und wieder werden diese Einstellungen zurückgesetzt. Warum auch immer. Dann wundere ich mich, weshalb zum Beispiel Elite Dangerous nicht mehr auf die Server zugreifen kann. Hier hat KIS dann einfach das gesamte Spiel blockiert.
Umgekehrt ist es so, dass Programme, denen ich den Zugriff aufs Web untersagt habe, plötzlich wieder auf das Internet zugreifen können.
Keine Ahnung ob es lediglich an meiner Installation liegt oder ob es ein generelles Problem bei der aktuellen KIS-Version ist.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung zu KIS)

ghostwriter2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.434
Das Beste... Versuch, kein schlechtes AV-Programm zu benutzen. Gehe nicht auf dubiose Seiten. Lade dir keine Dubiouse Software herunter.

Und nein, wenn irgendwo steht "...um komplikationen zu vermeiden solltest du den AV ausschalten/ignorieren/ist ein false-alarm..." hast du bereits alles falsch gemacht. Und wenn es nur eine Cheating-App für dein SinglePlayer Only Game von 2001 ist ^^

Öffne auch nicht die Allerallerletzte Mahnung/Email von Inkasso xyz mit Androhung auf Berufsschläger...

Oder vor was willst du dich schützen?

edit: Benutz(t)e KIS, Eset, Gdata... Nur von den kostenlosen hört man immer mal wieder, das es Infektionen geben soll.

edit2: Nachdem ich den Bericht bei Golem gelesen habe; Regelmäßige Updates sind für mich absolut vollkommen Selbstverständlich (und automatisiert). Das halte ich für so wenig Erwähnenswert wie "...Alkohol am Steuer ist eine dumme Idee..." Wenn wir hier anfangen lass die Computergeschichte gleich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebl84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
391
Hab auch neuerdings Probleme mit KIS. Ab und an kann Outlook keine Mails abrufen, erst nach beenden von KIS. Bei LoL muss ich nach jedem Spielupdate von LoL in KIS die Internetfreigabe neu setzen, das nervt schon sehr... Auch der verbaute Ad Blocker funktioniert nicht mehr so gut wie früher, aber das ist nur nebensächlich.

Ohne KIS wäre es mir aber einfach etwas zu riskant, einfach weil ich ebenso wie der TE keine Ahnung habe, daher hab ich es einfach "zur Sicherheit"
 

DaTheX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
361
Persönlich nutze ich Panda free Antivirus, einfach weils ein Cloud-basierter Virenschutz ist, daher immer recht aktuell ist und quasi keine Systemressourcen verbraucht. Habe das System auch immer mal wieder mit anderen Antiviren-Programmen gegen gecheckt mit dem Ergebniss das Panda zuverlässig lauft und Scannt. Allerdings treibe ich mich auch nicht oft auf dubiosen Seiten rum. Mit den meisten Antiviren-Programmen sollte man aber heutzutage kaum noch Probleme bekommen.
 

Kamikazedoc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.300
Bei Virenscannern gehen die Meinungen halt auseinander. Ich verwende auch nur noch den Windows Defender. Avira, Eset, Kaspersky, Norton, Avast und AVG hab ich auch schon alle durch und keine offensichtlichen Probleme gehabt.
Schlussendlich ist der Virenscanner aber auch nur ein Teil der Lösung, die sonstige eingesetzte Software - beim Betriebssystem angefangen - sollte auch aktuell sein.

Zum Thema Schlangenöl ist auch folgender Artikel interessant: https://www.golem.de/news/antivirensoftware-die-schlangenoel-branche-1612-125148.html
 

okni

Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
7.896
Nutz unter Windows 10 den integrierten Defender zusammen mit der Windows-Firewall und dem Systemweiten SmartScreen Filter hast du einen völlig ausreichenden Schutz, mehr braucht man nicht wirklich.
 

auna

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.307
Zuletzt bearbeitet: (Link)

okni

Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
7.896
@auna

Wir wäre es wenn du den Aluhut mal ab nimmst oder leidest du an Paranoia.
 

purzelbär

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.237
PeterHans, das beste Antivirus Programm gibt es nicht, weder als Bezahlversion noch als freeware AV:)Ich selbst nutze seit über 10 jahren quasi nur Avast Free(mit früheren öfteren Ausflügen auch zu anderen AV's und a vor allem zu AVG Free)und bin zufrieden mit Avast weil ich weiß das ich es mir benutzerdefiniert installiere mit Minimaler Schutz plus Mailschutz, Verhaltensschutz und AOS für die Browser. Aber eben weil Avast bei der Standardinstallation aufgebläht ist mit fragwürdigen bzw unnützen Tools ist es in Foren in die Kritik geraten und das Argument der Angepassten Installation wird dort gerne abgelehnt. Genug jetzt aber damit, denn das AV ist nur ein Punkt in Sachen PC Schutz, ich lege wert darauf das mein Windows aktuell ist, alle Windows Updates eingespielt sind, das alle installierten Programme wöchentlich von mir gecheckt werden das jeweils die neueste Version drauf ist, das mach ich händisch und mit FileHippo Update Manager, dann verwende ich für den Browser Adblock Plus, bewege mich umsichtig im Internet, lade nichts Verdächtiges runter, überprüfe von Zeit zu Zeit mein System zusätzlich mit OnDemand Scannern wie EEK, Malwarebytes Free, JRT und Adwcleaner und was mir ganz wichtig ist: ungefähr alle 2 Wochen mache ich ein Backup meiner Systempartition C auf meine USB Festplatte die quasi immer offline ist und auf der ich auch Backups meiner 2 anderen Partitionen D und E habe, sowie Sicherungen mir wichtiger Dateien wie zum Beispiel ein grösserer Ordner von SimBin und Sicherungen bzw Kopien meiner 3 USB Sticks, also von dem was auf den USB Sticks drauf ist weil ich mal aus Versehen vor längerer Zeit einen meiner USB Sticks ungewollt formatierte und alles drauf war futsch, zum Glück hatte ich damals fast alles 1:1 noch auf einen anderen USB Stick.
 

CMDCake

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
924
Kaspersky IS hat noch nie wirklich Problemlos funtkioniert, Meiner Meinung nach ein Total überbewertetes Produkt.

Ich nutze seit neustem Windows Defender von Windows 10, und scanne Wöchentlich mit der Kostenlosen Version von Malewarebytes.

Kein Ausbremsen vom System, keine Fehlalarme, Kein Bremsen von Windows und Games, keine Kosten.

Halte 90% Der AV Lösungen auch nur noch für überteuerten Voodoo, zudem sie meist mehr Probleme verursachen als Lösen. Bspw. das Drama damals mit der HTTPS Lücke verursacht durch Kaspersky, die System Verschlimmbesserungstools in diversen AVG Und Norton Suiten, Den Fehler (Der bis heute teils noch besteht) das sich Kasperksy nicht selber updatet obwohl eingestellt......
 

PeterHans

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
668
Danke für die ausführliche Antwort(en).

Ich habe mir eben mal die Zeit genommen und euren oben verlinkten Thread mit 11 Seiten durchgelesen.
Hier scheint ja überwiegend die Meinung zu herrschen, dass der Windows Defender ausreichend ist, du scheinst einer der wenigen zu sein (@purzelbär), der noch auf "Drittanbieter" setzt.

Zu meinem Internetverhalten und ich will ehrlich sein, ich bin schon der Nutzer der teilweise auf dubiosen Seiten nach Software oder bestimmter Musik sucht, zwar nicht häufig, aber es kommt vor.

Ich habe die letzten Jahre immer avast Free genutzt und es hat doch teilweise Popups im Browser blockiert, die schädliche Software öffnen wollte, wobei den Großteil auch der Adblocker geblockt hat.
Wenn ich das richtig sehe, ist diese Funktion nicht Teil vom Windows Defender.

Auch wenn es doof klingt, ich hätte gerne so ein schnelles System wie möglich und avast scheint doch öfters zu bremsen. Deshalb überlege ich ganz einfach mal den Windows Defender zu nutzen, Backups mache ich auch regelmäßig.
 

damn80

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
nutze seit ewigen zeiten antivir.
am ende kann dich aber kein virentool wirklich vollumfänglich beschützen, ebenso kann auch auf "seriösen" seiten durch sicherheitslücken schadsoftware lauern.
um sich was einzufangen braucht man nicht im "schmuddelnetz" surfen.
 

purzelbär

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.237
du scheinst einer der wenigen zu sein (@purzelbär), der noch auf "Drittanbieter" setzt.
Ja auf Avast Free aber nur angepasste und entschlackte Installation.
Ich habe die letzten Jahre immer avast Free genutzt und es hat doch teilweise Popups im Browser blockiert, die schädliche Software öffnen wollte, wobei den Großteil auch der Adblocker geblockt hat.
Wenn ich das richtig sehe, ist diese Funktion nicht Teil vom Windows Defender.
Das war der Avast Webschutz, kenne das auch:Dund der Windows Defender oder zum Beispiel Avira Antivirus Free haben diesen HTTP(S)basierenden Webschutz nicht bzw gar keinen Webschutz.
Auch wenn es doof klingt, ich hätte gerne so ein schnelles System wie möglich und avast scheint doch öfters zu bremsen.
Wo ich eine Verzögerung bzw ein bremsen merke, ist wenn ich(was selten vorkommt)etwas kopieren will von zum Beispiel C auf einen USB Stick oder auf die USB Festplatte, aber das ist nicht nur bei Avast so, das passiert auch mit anderen AV's. Dazu muss aber auch gesagt sein mein Mainboard, der Prozessor und der RAM sind von 2008 und ich habe hier nur USB 2.0, kein USB 3.0 ne ganz einfache HDD und keine SSD im PC.
 

engine

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.843
S

SEL33

Gast
PeterHans, das beste Antivirus Programm gibt es nicht, weder als Bezahlversion noch als freeware AV:)Ich selbst nutze seit über 10 jahren quasi nur Avast Free(mit früheren öfteren Ausflügen auch zu anderen AV's und a vor allem zu AVG Free)und bin zufrieden mit Avast weil ich weiß das ich es mir benutzerdefiniert installiere mit Minimaler Schutz plus Mailschutz, Verhaltensschutz und AOS für die Browser. Aber eben weil Avast bei der Standardinstallation aufgebläht ist mit fragwürdigen bzw unnützen Tools ist es in Foren in die Kritik geraten und das Argument der Angepassten Installation wird dort gerne abgelehnt. Genug jetzt aber damit, denn das AV ist nur ein Punkt in Sachen PC Schutz, ich lege wert darauf das mein Windows aktuell ist, alle Windows Updates eingespielt sind, das alle installierten Programme wöchentlich von mir gecheckt werden das jeweils die neueste Version drauf ist, das mach ich händisch und mit FileHippo Update Manager, dann verwende ich für den Browser Adblock Plus, bewege mich umsichtig im Internet, lade nichts Verdächtiges runter, überprüfe von Zeit zu Zeit mein System zusätzlich mit OnDemand Scannern wie EEK, Malwarebytes Free, JRT und Adwcleaner und was mir ganz wichtig ist: ungefähr alle 2 Wochen mache ich ein Backup meiner Systempartition C auf meine USB Festplatte die quasi immer offline ist und auf der ich auch Backups meiner 2 anderen Partitionen D und E habe, sowie Sicherungen mir wichtiger Dateien wie zum Beispiel ein grösserer Ordner von SimBin und Sicherungen bzw Kopien meiner 3 USB Sticks, also von dem was auf den USB Sticks drauf ist weil ich mal aus Versehen vor längerer Zeit einen meiner USB Sticks ungewollt formatierte und alles drauf war futsch, zum Glück hatte ich damals fast alles 1:1 noch auf einen anderen USB Stick.
Off Topic:
Bei so einem Posting bekommt man regelrecht das berühmte Augenkrebs.:freak:
 
Top