Bevorzugung von Entertainkunden bei der Telekom

FreezyX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
323
#1
Hallo liebe Forumbasler,

Momentan haben wir noch einen analogen Festnetzanschluss mit DSL 6000er-Leitung. Die vergangenen Tage flatterte das Schreiben der Telekom ein, dass aufgrund der Netzumstellung unser Anschluss auf IP umgestellt werden muss, sonst werden wir gekündigt.
Kein Problem soweit, im Brief stand auch schon als Alternative würde man uns Magenta Zuhause S, wahlweise mit oder ohne Entertain, mit "bis zu" 16 Mbit/s anbieten.

Vorher im Telekomshop verschlug es mir dann allerdings fast die Sprache, als mir der Verkäufer weismachen wollte, dass es bei Magenta Zuhause S bei den 6 Mbit/s bleiben würde, wenn ich allerdings Entertain dazunehme, würde ich mindestens 10 Mbit/s erhalten, wohlgemerkt über die gleiche Leitung. Er könne das im System sehen, das messe bis zu unseren Hausanschluss.

Er druckte mir sogar die beiden Angebote aus, beide beworben als "Magenta Zuhause S mit bis zu 16 Mbit/s". Auf dem Angebot ohne Enterstain stand dann "Minimalgeschwindigkeit: 63xx kbit/s" und auf dem mit Entertain "Minimalgeschwindigkeit: 10,x Mbit/s". Von mir darauf angesprochen, wie es denn sein könnte, dass bei der gleichen Leitung bei zwei mal "Magenta Zuhause S"-Tarifen, die mit "bis zu 16 Mbit/s" werben, 2 unterschiedliche Endgeschwindigkeiten herauskommen sollten, sagte er mir knallhart: "Entertainkunden werden priorisiert geschaltet."

Stimmt das denn?! Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass ich einmal bei den 6 Mbit/s hängen bleiben soll und mit Entertain auf einmal 10 Mbit/s bekomme.
Meine Fritzbox 7490 sagt mir übrigens momentan (noch analoger Anschluss) "Leitungskapazität: Download: 7520 kbit/s, Upload: 1436 kbit/s". Sync ist bei 6656 kbit/s Download und 672 kbit/s Upload.

Hat in diesem Bereich schonmal jemand Erfahrungen gemacht? Entertain gebucht und auf einmal war die Leitung schneller?

Wir haben jetzt Magenta S Zuhause ohne Entertain zum gleichen Preis wie bisher gebucht und lassen uns überraschen, wie viel Mbit/s nachher wirklich ankommen. 10 € Aufpreis für Entertain, nur um eventuell 4 Mbit/s mehr Downspeed zu bekommen sind indiskutabel. Angeblich wird im Oktober von der Telekom auf Glasfaser ausgebaut. Beim Vectoring war ein lokaler Anbieter schneller, die wollen aber extrem hohe Preise und horrende Anschlussgebühren.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10.744
#2
Der hat keine Ahnung, wollte halt verkaufen.
Für Entertain wird garantiert, dass der Bandbreitenkorridor bei 10MBit oder so anfängt. Ohne Entertain nicht. Da bleibts bei der Garantie: mehr als 6MBit.
Allerdings wäre mir noch keine Umstellung (IP => IP mit Entertain) aufgefallen, bei der sich der Sync maßgeblich geändert hat. That being said; ich habe keine statistisch relevante Erfahrung, in dem Konstrukt nur so 10-20 Umstellungen.

PS: der Forenbereich der Telekom hier wird von recht fitten Mitarbeitern betreut. Frag die doch dazu :) gaaaaanz unten im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.612
#3
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.058
#4
Könnte (Konjunktiv) mir schon vorstellen, das die Telekom die sehr defensiv ausgelegten Dämpfungsraten bei Entertain etwas aufweicht, damit der Stream flüssig bleibt.

OT: Nächste Woche ist die Telekom Leidenszeit für mich zu Ende (Juchhu). Von offiziel 384kbit/s (durch Trick 2 Mbit/s) zum Mitbewerber, der auch (nach Meinung Telekom) unrentable Gebiete ausgebaut hat, springe ich mal eben auf 120/40 Mbit/s:cool:.
Alleine schon die Telekom Kundenseite für die Rechnung ist so zäh, man könnte meinen die stammt noch von 1995! Aber 3 Milliarden Gewinn der Telekom ist für Aktionäre auch schön.
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
323
#5
Zum gleichen Preis wie bisher? also 35€ oder wie viel hast du gezahlt?
Korrekt.

PS: der Forenbereich der Telekom hier wird von recht fitten Mitarbeitern betreut. Frag die doch dazu :) gaaaaanz unten im Forum.
Mensch, den habe ich doch glatt übersehen. Der ist aber auch weeeiiiiit unten. Kann ich das Thema irgendwie verschieben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
695
#6
Um welchen Ort gehts denn und wer ist der lokale Anbieter wenn ich mal fragen darf?

LG Bam
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.058
#7
Will den Ort nicht nennen. Hat aber 11 Einw. in RLP. Innogy baut hier im Moment nahezu flächendeckend aus (beiderseitg der Mosel).
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10.744
#8
Ehrm... Wenn, dann können Mods das verschieben. Ich denke aber nicht, dass das gemacht wird. Du könntest ja noch einen Thread machen und hierauf verlinken oder einen der Mitarbeiter dort per PN anschreiben mit dem Link zu dem Post.
Herstellerbereiche in einem Forum wie diesem sollten imo auch ganz unten sein; das alles ist nice to have, aber der Fokus ist ja der User und nicht kommerzieller Support. So würde ich es interpretieren.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.612
#9
Dann hast du scheinbar nicht verhandelt oder? Die wollen doch was von dir! Also verlange gefälligst den Neukundentarif zu bekommen, ansonsten gehst du zur Konkurrenz (Musst halt bluffen falls du unbedingt bei denen bleiben willst). 35€ für maximal 6MBit....Das geht heutzutage besser;)

Nur als vergleich: Ich hab letztens meinen Vertrag bei 1und1 verlängert. Ich lag bei 37€ für 50MBit, wo jedoch nur das 25MBit-Profil geschaltet wurde und auch bis heute nur wird (Dank an die konservativen Werte der Telekom:rolleyes:). Also zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt (was man immer machen sollte!!) und neu mit denen verhandelt.
Ende vom Lied: 7€ Routermiete fällt weg, Neukundentarif und 2€ pro Monat Gutschrift, da nur 25MBit ankommen. Also hol die Telekom nochmal ans Telefon und verhandel neu;)
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
323
#10
Heute war Schalttag, die Fritzbox synct jetzt mit 11,8 Mbit/s Download. Ohne Entertain.

Fazit: Der Mitarbeiter im Telekomladen hat eiskalt gelogen, um sein Entertain an den Mann zu bringen, super.
 

PP_cl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
481
#11
Heute war Schalttag, die Fritzbox synct jetzt mit 11,8 Mbit/s Download. Ohne Entertain.

Fazit: Der Mitarbeiter im Telekomladen hat eiskalt gelogen, um sein Entertain an den Mann zu bringen, super.
Nein, hat er nicht. Es ist gängige Praxis (bei allen), dass Ports für mögliche TV-Kunden reserviert werden. Da hast du Glück oder der Dämpfer kommt noch. Prüf bitte mal deine Auftragsbestätigung (ABS) ob dort eine feste Bandbreite oder ein Korridor (zb. 6.000 bis 16.000) vermerkt ist. Dann am WE oder Feiertragen ist meist mehr los und dann geht die Bandbreite in den Keller. Auf dem Produktinformationsblatt (PIB) ist das als Rückfalloption angegeben. Also immer gut Lesen!
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
540
#12
Du verbreitest FUAD. Ihm werden nach der IP-Umstellung, also mit neuem DSLAM, weniger als 16 Mbit geliefert. VDSL wird ihm vermutlich, sofern er nicht komplett "vergessen" hat das zu erwähnen, erst gar nicht angeboten. Der DSLAM ist aber immer mit mindestens 1 Gbit angebunden. Der schaukelt sich gerade E.... vor Langeweile, mit seinen 16er Anschlüssen die er versorgt. Das Märchen von den reservierten Ports ist übrigens wenigstens kreativ, muss ich mir merken.
 

PP_cl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
481
#13
Du verbreitest FUAD. Ihm werden nach der IP-Umstellung, also mit neuem DSLAM, weniger als 16 Mbit geliefert. VDSL wird ihm vermutlich, sofern er nicht komplett "vergessen" hat das zu erwähnen, erst gar nicht angeboten. Der DSLAM ist aber immer mit mindestens 1 Gbit angebunden. Der schaukelt sich gerade E.... vor Langeweile, mit seinen 16er Anschlüssen die er versorgt. Das Märchen von den reservierten Ports ist übrigens wenigstens kreativ, muss ich mir merken.
Märchen sind das nicht. Ich habe leider jeden Tage damit zu tun! Ob XDSL, (S)VDSL, DSLAM oder MFG-Gehäuse ist der Software bei der Bereitstellung egal.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.224
#14
Ich hatte noch nie erlebt dass die Bandbreite an gewissen Tagen in den Keller geht (auch nicht bei bekannten etc), das Märchen gibt es tatsächlich bei Kabel, aber bei DSL extremst selten.

und beim TE wars wohl so, dass er bisher das 6mbit Profil hatte mit Reserven. (also jahrelang gedrosselt)
dank IP Anschluss und 16mbit Profil hat er jetzt das maximal mögliche (11mbit).

die Leitung ist an sich immer noch die gleiche nur mit offenen Profil, somit mehr speed / weniger Reserven.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stevo86

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.828
#15
Und weil der IP Umstellung auch etwas mehr dazukommt was früher für das Telefon war.

Ich habe seit 13 Jahren DSL und hatte es auch noch nie das die Bandbreite an gewissen Tagen runter ging, wenn dann war immer eine Störung auf dem Anschluss.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
540
#16
Und weil der IP Umstellung auch etwas mehr dazukommt was früher für das Telefon war.
AnnexJ macht den Frequenzblock größer der für Upload zur Verfügung steht. Entsprechend steigt die Bitrate im Upload, die 11 Mbit im Download profitieren davon nicht.
Bei mir waren das seinerzeit 2,3 statt 1,0 Mbit Upload, das war zwar absolut gesehen sehr wenig hat sich aber schon ordentlich bemerkbar gemacht zum Beispiel beim senden von Bildern.
 
Top