Bildartefakte beim Hochfahren (SAPPHIRE NITRO R9 380X)

Jubeldibub

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
35
Hallo Leute,

ich habe mir kürzlich eine neue Grafikkarte vom Typ SAPPHIRE NITRO R9 380X 4GB gekauft und direkt eingebaut. Seltsamerweise erhalte ich nun allerdings direkt beim Hochfahren seltsame Bildartefakte (siehe Anhang), die den ganzen Schirm ausfüllen. Diese enden abrupt, sobald der Windows-Bildschirm (schwarzer Hintergrund und zusammenfliegendes Zeichen) aufgerufen wird. Ab dann läuft alles wunderbar. Selbst unter hoher Last arbeitet die Karte perfekt, ohne Ruckler, Aussetzer oder Artefakte.
Auch wenn ich, während die Artefakte beim Hochfahren angezeigt werden, die DEL-Taste drücke, um ins BIOS zu wechseln, wird dieses wie gewünscht geladen und ab dann auch korrekt angezeigt. Alles was nicht korrekt gezeigt wird, ist das Startbild des Mainboards und die danach folgende Seite mit Textprotokoll. Das verbaute Mainboard ist ein Gigabyte 990FXA-UD3.

Hat irgendjemand eine Ahnung, woher das kommen kann? Ich habe die Karte schon dreimal ein und ausgebaut, gesäubert und geprüft, ob sie vollständig im Mainboard einrastet und Kontakt hat. Scheint alles in Ordnung zu sein. Auch im AMD Crimson Control Center wird sie mir korrekt angezeigt.

Vielleicht noch als Ergänzung: Die Karte speist einen Fernseher von LG mit Bild, es ist eine Anpassung der Skalierung um 8% nötig, um das Bild perfekt einzupassen. Im BIOS wirkt diese Skalierung leider nicht (das Bild ist zu groß für den Fernseher), was bei meiner vorherigen Grafikkarte (3072MB Asus Radeon HD 7950 DirectCuII TOP Aktiv PCIe 3.0 x16) noch geklappt hat.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.953
BIOS mal aktualisiert?

Zum Fernseher Thema:
Die Treibereinstellungen greifen erst, wenn sie vom Windows geladen werden, daher hat dein BIOS keine so gute Darstellung auf dem Fernseher.
Schau mal lieber ins TV-Menü, wo du das einstellen kannst ;)
 

atari2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.515
Tipp zur Skalierung: Stell mal für den HDMI Eingang am LG Fernseher auf "Just Scan"bzw. schau im CatalystControlCenter mal nach der Einstellung "Overscan".

atari2k
 

Jubeldibub

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
35
Jein. Vor einiger Zeit schon, aber aktuell habe ich kein neues Update auf der Seite gefunden. Gibt es noch andere Möglichkeiten, als die Mainboard-Herstellerseite, um das neueste BIOS zu erhalten, das kompatibel ist?
Und kann man irgendwo seine BIOS-Version auslesen lassen? Auf meinem anderen PC habe ich das UEFI, was von der Oberfläche natürlich eine ganz andere Liga ist. Ich nehme an, das kann man auf das Gigabyte-Mainboard nicht aufspielen?

Die Treibereinstellungen greifen erst, wenn sie vom Windows geladen werden, daher hat dein BIOS keine so gute Darstellung auf dem Fernseher. Schau mal lieber ins TV-Menü, wo du das einstellen kannst
Danke für den Tipp :) Dass der Overscan dort noch nicht zieht, ist mir im Grunde egal. Mir ist es nur aufgefallen, weil es seltsamerweise bei meiner alten Grafikkarte auch im BIOS funktioniert hat.
Ergänzung ()

Tipp zur Skalierung: Stell mal für den HDMI Eingang am LG Fernseher auf "Just Scan"bzw. schau im CatalystControlCenter mal nach der Einstellung "Overscan".
Hammer, danke für den Tipp! Habe jetzt auf "Just scan" am Fernseher geschaltet und kann mir damit den Overscan im Control Center sparen :)
War zwar nicht mein eigentliches Problem, aber das ist auch gut zu wissen ;)
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.953
Auf garkeinen Fall versuchen ein FremdBIOS zu installieren!!
Theoretisch werden sie mittlerweile vorher geprüft, falls nicht, ist dein Mobo danach für die Tonne!
Hatte dein Problem allerdings auch schonmal bei nem Kunden, war allerdings nur ne kleine Officekarte. Die Karte hatte das Problem in anderen Rechnern nicht und andere Karten hatten auch in seinem Rechner das Problem nicht.
Ende vom Lied: Es läuft.
Ob das bei dir immer der Fall sein wird, ist was anderes ;)
 

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.265
Ist schon komisch ... in erster Linie hätte ich auf einen fehlerhaften RAM der Grafikkarte getippt.
Zu Beginn wird ja auch die Auflösung noch reduziert sein, aber prinzipiell müsste man bei defekter Hardware schon ab einem gewissen Zeitpunkt auch Artefakte in Spielen, etc. sehen.
 

Jubeldibub

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
35
Zu Beginn wird ja auch die Auflösung noch reduziert sein, aber prinzipiell müsste man bei defekter Hardware schon ab einem gewissen Zeitpunkt auch Artefakte in Spielen, etc. sehen.
Genau, das hätte ich dann auch erwartet. Deswegen bin ich jetzt auch ein wenig verunsichert. Soll ich das Teil behalten, da eben nur die ersten 5 Sekunden beim Hochfahren diese Artefakte zeigen? Oder besser umtauschen?
Ich hatte bisher noch die Vermutung, dass es ein Problem mit irgendeinem Treiber oder dem BIOS ist, weil es eben nur bei Systemstart eine Rolle spielt.
 

Smurfy1982

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.798
Hast Du einen anderen Monitor zum testen?
 

Shakyor

Captain
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.284
Aus interesse, welchen treiber nutzt du?

Wie lange hast du die Karte genau?
Wenn du die noch easy zurueckschicken kannst wuerd ich das tun. Kann sein das die ganz normal funktioniert, aber es waere ja auch moeglich das die artefakte irgendwann in Games etc auftauchen und das wars dann
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.480
Leute kommt schon, die Karte ist Schrott und muss zum
Händler zurück aber ihr tretet stattdessen wieder diese
gefährliches Halbwissen Diskussion los. Warum denn?

Karte in nen anderen Rechner an nen anderen Monitor.
Wenn immer noch gleicher Fehler -> zurückschicken.
Warum liest man wieder x Posts mit Tipps und Tricks?
 

LordLaden

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.927
Du glänzt grade eher damit. Das ist z.T. ganz normal, wenn das bild der karte außerhalb des spektrum des fernsehers läuft. Das habe ich in ähnlicher form über meinen avr mit jeder karte bis zum windows, da dieser auflösungen unter 720 vertikalen in 4:3 einfach nicht mag.

Allerdings hast du recht, ein biosupdate reiüt es nicht raus.
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.953
Jaja, es mag hart für dich klingen, aber das ist eben nicht immer der Fall.
Natürlich geht man im ersten Moment richtigerweise von einem Hardwaredefekt aus.
Allerdings, wenn alte Mainboards/BIOS-Versionen auf neue Grakas treffen, kann es eben zu dem oben genannten führen.
Das hat auch in dem Moment nichts mit "gefährlichem Halbwissen" zu tun, Mr. "Ich-hab-schon-alles-in-der-Welt-gesehen-und-weiß-es-besser-als-alle" ;)
 

Jubeldibub

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
35
Das habe ich in ähnlicher form über meinen avr mit jeder karte bis zum windows, da dieser auflösungen unter 720 vertikalen in 4:3 einfach nicht mag.
Danke für die vielen Ratschläge. Ich beantworte die anderen Fragen nachher, habe gerade zu wenig Zeit. Aber hier kurz eine Nachfrage: Könnte ich etwas an den Einstellungen des Fernsehers verändern, um zu testen, ob es an einer unverträglichen Auflösung liegt?
 

LordLaden

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.927
Was oben bereits geschrieben wurde könnte helfen. Direct-Scan / Just Scan, oder wie das auch immer bei LG heißt, einstellen. Das verhindert internes Scaling des Bildes und kann(!) abhelfen.
Wenn du testen willst ob die Grafikkarte defekt ist (woran ich kaum glaube), wäre es ansonsten ratsam einen Monitor anzuschließen, diese unterstützen diese Bildformate nativ.
 

Jubeldibub

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
35
oben kannst du noch wählen zwischen rev. 3.0 rev. 1.0 rev. 4.0 rev. 1.2 rev. 1.1
Kann man sich die korrekte Revision des Mainboards irgendwo auslesen lassen? Ich wollte gerade das BIOS flashen (mit 1.1), habe dort aber nur die Meldung bekommen "Diese Version ist nicht mit der ausgeführten Windows Version kompatibel..."
Ich habe Win7 64-bit.
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Entschuldigung, du kennst nicht einmal die richtige Revision deines Board und willst ein BIOS das eventuell gar nicht kompatibel ist einfach unter Windows darüberbügeln. Gut das so etwas mit einer Fehlermeldung quittiert wird denn sonst hätte sich so mancher sein Board schon zerschossen. Die sicherste Methode ist noch immer unter "DOS" bzw. über eine Flash Funktion die im Bios intergriert ist, bei Gigabyte nennt sich das Q-Flash. Wie das Funktioniert steht im Handbuch und die Revision ist auf den Board aufgedruckt.

Ich wette aber zu 99.9% das ein Biosupdate nichts bringt denn der Fehler liegt höchst wahrscheinlich an einer inkompatiblen Auflösung für den TV. Da ein BIOS Update immer mit einen gewissen Risiko verbunden ist würde ich erst mal einen Monitor anschließen und nachsehen ob der Fehler hier ebenso auftritt. Zeigt sich hier kein Fehler kannst du davon ausgehen das die Grafikkarte in Ordnung ist.

PS. Die "flashspi.exe" ist ein DOS Tool und funktioniert auch nur unter DOS.
 

Jubeldibub

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
35
du kennst nicht einmal die richtige Revision deines Board
Nein, das tat ich nicht auf Anhieb. Schlicht und ergreifend deshalb, weil der PC in einen Schrank verbaut ist und deshalb nur umständlich so herausgeholt werden kann, dass ich alle Details des Mainboards sehe (da steht es ja drauf). Das Board habe ich vor einigen Jahren von Amazon gekauft (originale Verpackung und Anleitung sind mittlerweile nicht mehr griffbereit) - und leider geben die keine detaillierten Angaben bei der Bestellung, welche Rev man erhält. Daher zuvor die Frage, ob ich es irgendwo auslesen lassen kann.
Hat nun geklappt (indem ich den PC demontiert und das Mainboard prüfen konnte). Es ist 1.1. Dass das Flashupdate nicht ging, lag nur daran, dass flashspi offenbar nicht mit x64-Systemen kompatibel ist (was ich recht schwach finde). Entsprechend habe ich das Update mit @BIOS durchgeführt. Erst von F8 auf F9, dann auf F10e.

Wie ihr schon richtig vermutet habt, brachte das aber noch keine Lösung. Aber einen anschließender Besuch im BIOS. Dort habe ich die Option deaktiviert, die als erstes Bild beim Hochfahren das Gigabyte-Mainboard-Promo-Bild zeigt. Und siehe da: Keine Artefakte mehr, alles läuft sauber hoch. Aus irgendeinem Grund scheint die neue Grafikkarte nicht mit diesem Bild klar zukommen.

Was oben bereits geschrieben wurde könnte helfen. Direct-Scan / Just Scan, oder wie das auch immer bei LG heißt, einstellen. Das verhindert internes Scaling des Bildes und kann(!) abhelfen.
Das hatte ich direkt nach Ataris Tipp getan und in Post #4 berichtet ;) Das allein brachte leider noch keine Abhilfe. Allerdings habe ich damit das Problem in den Griff bekommen, dass im BIOS das Bild überstand. Auch hier wird das Bild jetzt korrekt angezeigt (die Artefakte waren zu dem Zeitpunkt aber trotzdem noch da).
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Hat nun geklappt (indem ich den PC demontiert und das Mainboard prüfen konnte). Es ist 1.1. Dass das Flashupdate nicht ging, lag nur daran, dass flashspi offenbar nicht mit x64-Systemen kompatibel ist (was ich recht schwach finde). Entsprechend habe ich das Update mit @BIOS durchgeführt. Erst von F8 auf F9, dann auf F10e.
Das hat nichts mit "schwach" zu tun sondern dienst der Sicherheit bei Flashen. Der Flashvorgang darf ja nicht unterbrochen werden und dies kann man unter einer Multitasking Umgebung nicht garantieren. Es hat auch nichts mit x64 zu tun denn das Programm läuft allgemein nicht unter Windows.

Mit @BIOS ist es auch unter Windows möglich und da Gigabyte auf seinen Boards ein "Dual Bios" verbaut hat ist dies auch recht sicher. Das Backup BIOS wird beim Flashvorgang nicht angerührt sondern nur das Main Bios aktualisiert, sollte hier ein Fehler auftreten wird beim nächsten Startvorgang das fehlerfreie Backup Bios wieder zurückgeschrieben. Das Board bleibt startfähig und der Flashvorgang kann wiederholt werden. Hat ein Board diesen oder einen anderen Sicherheitsmechanismus nicht so hilft nach einen fehlerhaften Flashvorgang nur noch das Tauschen des Bios Chips.

Beim Flashen muss man nicht alle Versionen nacheinander installieren sondern man kann gleich die aktuelle Version nehmen. Dabei sollte man bei Beta Versionen vorsichtig sein. Die F10e Version hat "nur" den Beta Status, da sie aber bereits fas 2 Jahre alt ist kann man davon ausgehen das sie fehlerfrei läuft. Bei manchen Hersteller ist es einfach Sitte das die letzte Version immer im Beta Status verbleibt.

Und siehe da: Keine Artefakte mehr, alles läuft sauber hoch. Aus irgendeinem Grund scheint die neue Grafikkarte nicht mit diesem Bild klar zukommen.
Das ist nicht sicher, denn genauso kann dein TV damit nicht klarkommen. Um diese Aussage korrekt treffen zu können muss sich der Fehler auch beim Anschluss an einen Monitor zeigen. Während des Hochfahrens wird die Auflösung teils mehrfach gewechselt, da braucht nur eine Auflösung dabei sein die nicht 100%ig mit den TV kompatibel ist und schon hat man ein fehlerhaftes oder gar kein Bild.
 
Top