billig drucker mit billig ersatzpatronen gesucht!

Gotteshand

Banned
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.253
hallo ihr liebe
Tja der Thread Titel sagt ja schon alles. Da meine Patronen leer sind, brauche ich dringend nen neuen, da neue Patronen für den alten Drucker fast 50 € kosten. Ich brauche nen günstiges All in One Geraet (unter 60 €) der drucken (wer hätte das gedacht), scannen, und kopieren (eventuell ohne den PC hochzufahren) kann. 2. Krierium ist, dass ich günstige Ersatz- Patronen (Refill) kaufen kann. Es kann nicht angehen, dass man für Patronen 50 € jedes mal bezahlen muss, obwohl der Drucker nur ein paar Handvoll euro mehr zu kaufen ist Also was könnt ihr mir denn so empfehlen?

edit: und ja ich habe schon bei ebay vorbei geschaut, aber ersatzpatronen für unter 30 € sucht man hier vergebens
 
Zuletzt bearbeitet:

kingdodo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
474
Hi, soweit ich weiß, stellt das mit den Refill Patronen heutzutage ein kleines, aber lösbares Problem da:D Die meisten Patronen, sind mit einem Chip ausgestattet, den du dann immer auch die anderen Patronen machen musst. Da dies auch bei deinem jetztigen Drucker der Fall sein kann, würde ich mich erstmal informieren, bevor du dir etwas neues zulegst;)
 

Atlan_11

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
645
Ich habe mit Refill Patronen die Erfahrung machen müssen das die wesentlich schneller leer waren. Also war nicht so viel drin wie angegeben. Lieber ein paar € mehr für den Drucker ausgeben dann sind auch die Druckkosten nichts hoch die brauchen dann nicht so viel Tinte. Wenn man einen billigen Drucker kauft sind oft auch die Patronen nur halb voll die wollen ja Geld verdienen.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.695
Refill ist in der heutigen Chipzeit einfach nicht mehr schön. Bei Epson würde ich generell davon abraten, da dort die Druckköpfe zu empfindlich sind. Bei Canon wirst du wohl kein Multifunktionsgerät für 60€ bekommen und man braucht handwerkliches Geschick beim Chiptausch. Von den anderen (wobei du bei Lexmark wohl für 50€ ein Multifunktionsgerät bekommst) würde ich komplett abraten, da sowohl HP, als auch Lexmark den Druckkopf in der Patrone haben und bei der Druckqualität auch beide locker 5 Jahre zurück sind. Brother wäre vielleicht noch so eine Idee, wobei ich da keine Tests zur Druckqualität kenne. Aber es gibt bei denen Drucker, die Einzelpatronen ohne Chip und Druckkopf verwenden.
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
162
Stimmt, hab auch nen Brother drucker... der anschaffungspreis ist zwar ein bisschen höher als deine 60€
jedoch sind die farbpatronen einzeln erhältlich also: (geld,rot,blau ....) so sparst du ne menge geld ....
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
ohne Ansprüche an Fotodruck und Geschwindigkeit: Brother DCP-115C
mit Ansprüchen in diesen Disziplinen: Brother DCP-130C

Etwas teurer als du wolltest, aber aehr günstig im Unterhalt.
Da billigste würde ich auch nicht reinstecken, aber es gibt gute und günstige Patronen so umj die 3, 4 Euro das Stück.
 

hasentier

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
887
Brother würde ich auch empfehlen, ist imMo der einzige Hersteller wofür man günstige Ersatzpatronen kaufen kann ohne Chips usw.
 

XeniosZeus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
53
Brother hat noch einen unbestreitbaren Vorteil - volle Treiberunterstützung für Linux. Da kauft man gleich die Kompatibilität für zwei Betriebssysteme. Auch die Unterstützung für Vista ist vorbildlich. Neben dem weiteren Vorteil der "chiplosen" Tintenpatronen ist Brother im Farbdruck damit konkurrenzlos, weil die Geräte auch nicht so schlampig zusammengebaut werden wie teilweise bei anderen Herstellern.
 
Anzeige
Top