BIOS bootet nicht mit Grafikkarte nach Bios recovery

Laredo75

Newbie
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
4
Hallo,

ich habe da ein kleines Problemchen mit meinem Rechner.

Aus beruflichen gründen war ich für 6 Monate nicht mehr bei mir zuhause.
In dieser zeit hatte ich meinen PC vom Netz getrennt.

Als ich am Donnerstag endlich wieder zurück war, wollte mein PC nicht mehr booten.
Es wurde ständig versucht das Bios zu laden aber weiter ging es nicht.

Ich habe ein Gigabyte ga-z68x-ud3h-b3 rev 1.3 mit UEFI Bios u1l, einer Zotac GTX 770 AMP Edition, 8 GB RAM, I5-2500, SSD EVO 840 mit Windows 10.
Diese Hardware Kombination betreibe ich so schon seit fast 3 Jahren, fehlerfrei, Win10 kam dann vor gut einem Jahr dazu und alles lief bis jetzt problemlos.

Als erstes habe ich die Batterie ausgetauscht, ohne Erolg.
Weiter als zu einem blauen Bildschirm mit Gigabyte dualbios kam es nicht, nach mehrmaligen versuchen des hochfahrens ging der pc dann nur noch im 2 Sekundentakt an und aus.

Nach langem hin und her habe ich es dann geschafft, über Powerschalter und Netzschalter mehrmaligem Start und Stop, das Bios Recovery zu starten.

Der PC fährt einwandfrei hoch und läuft stabil.

Doch nur ohne meine Grafikkarte, sobald ich diese einsetze, egal welcher PCIe Steckplatz, habe ich wieder den selben Fehler, bekomme aber auch nicht das Bios Recovery geladen.

Wenn die Grafikkarte ausgebaut ist, startet der PC wohl auch erst, wenn ich das Bios default lade aber immerhin, er funktioniert.

Hat jetzt meine Grafikkarte einen Schaden?
Was hat das mit dem Bios zu tun?

Leider habe ich keine Möglichkeit, die Grafikkarte anderweitig zu testen.

Mit Intel HD2000 isr es echt incoll zu zocken, gerade jetzt wo ich 6 Wochen Urlaub habe!
Eine neue Graka wollte ich mir dieses Jahr eigentlich noch nicht kaufen.


Vielleicht hat ja jemand den ein oder anderen Tipp.


Mit bestem Dank
Henry
 
O

obz245

Gast
Bei Gigabyte kommt das halt mal vor, das die BIOS Informationen durcheinander kommen. Persönlich würde ich, wenn der PC mal läuft, einfach das BIOS nochmal / neu per USB Stick flashen.
 

Laredo75

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
4
Hi,

so wie es aussieht, gibt es bei Gigabyte eine neuere UEFI Version, U1n.

Normalerweise lädt man sich das Bios auf nen USB Stick und installiert über Q-Flash.

Doch bei dem U1n steht der Hinweis, dass man vorher efiflash_autoexec.bat verwenden soll.

Bevor ich da etwas falsch mache, frage lieber noch mal nach, wie man diesbezüglich vorgeht.


Danke
 
O

obz245

Gast
Dann scheint efiflash ein anderes Flash Programm als Q-Flash zu sein. Den USB Stick wirst du mit dem Tool Rufus und ein paar alten Dateien zu einen MSDOS fähigen Boot Stick machen können, ANLEITUNG.

Es kann aber auch sein, das man efiflash aus einen laufenden Windows benutzen kann.

Aber flashe einfach noch mal die selbe Version (u1l ) oder zu erst sogar eine ältere und dann die bereits u1l nochmal.
 

Laredo75

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
4
Habe jetzt folgendes gemacht:

Altes Bios u1l neu aufgespielt, System läuft ohne Graka einwandfrei, mit Graka, die selben Probleme.

Altes Bios u1l und dann neues Bios u1n aufgespielt, System läuft einwandfrei ohne Graka, mit Graka, die selben Probleme.
 

Cybertronic

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.711
Grafikkarte mal umgesteckt ?
 

Laredo75

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
4
Ja, bringt leider nichts ;-(

Werde morgen mal die Graka auf einem anderen Board testen.
Ergänzung ()

Leider mußte ich jetzt feststellen, dass es immer noch Probleme gibt.

Habe den PC mehrmals neu gestartet und sporadisch tritt dann der selbe fehler auf, es wird versucht bios zu laden, funktioniert aber nicht.

Ich kann auch über den cmos jumper oder entfernen der batterie Bios nicht zurücksetzen.
Dazu muss ich dem system Starthilfe geben in dem ich den Powerknopf gedrückt lasse und dann das netzteil anschalte und sobald das system anfängt zu booten, ausschalte und diesen Vorgang 4-5 mal wiederhole, erst dann komme ich in den Recovery Modus und das Backup Bios wird geladen.

Es ist auch egal welches UEFI Bios ich geladen habe, ob u1l oder u1n, das Problem tritt bei beiden auf.

Bin ich dann mal in Windows, läuft das System stabil.

Glaube eher es liegt am Mainboard.

Kann mir jemand ein gutes Sockel 1155 empfehlen, ich will nicht übertakten.


Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
O

obz245

Gast
Es gibt vereinzelte Händler die ein Sockel 1155 haben könnten. Suche wird sich als schwierig erweisen. Besonders bei ATX. Vor zwei Jahren ging es mir auch so. Habe ein Asrock B75 Pro3-M und das ist eine andere Bau Norm. Verkaufe die Teile, wenn sich kein Board finden lässt. Und kaufe bloß kein gebrauchtes ala Ebay. Einfach überteuert und haben teilweise einen defekt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top