BIOS Präsentation

Black-Crack

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
664
Hali Halo :),

Wir bekamen jetzt in der Berufsschule in Systemtechnik das Thema Hardware (sind 1. Lehrjahr IT-Systemelektroniker) und muss nun da mit meinem Kolegen ne Präsentaion übers BIOS machen.

Ich habe jetzt mal außer den BIOS-Einstellungen, die mein Kolege macht, soweit igemacht, dass ich denke das es ok ist..

Schauts euch bitte mal an! Es soll so 10 Minuten gehen also da kann man nicht viel tiefer greifen... ich habe natürlich mehr Informationen die ich zur PPS sage als in der PPS enthalten..

Nun ja will euch nicht weiter vollquatschen schauts euch doch einfach ma an und sagt eure Meinung dazu! Die Textanimationen, dass nicht aller Text aufeinmal erscheint fehlen noch!

http://www.black-crack.de/BIOS2.pps


mfg
 

jones15

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
662
Ich finds ganz gut ,viele infos , ganz gut erklärt.
nur, dass bei BIOS einstellungen bei mir gar nix steht,is das so beabsichtigt :rolleyes: ?
grüße Jones
 
G

Green Mamba

Gast
Ich finde gerade Folie 3 hat zu viel Text für eine Folie. Ganze Sätze sollte man vermeiden, und eher bei Stichpunkten bleiben. ;)
 

jones15

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
662
ne find ich eigentlich ganz ok,so viel text is des gar nich .Und wenn nebenbei noch geredet wird dann fällt das auch nicht sonderlich auf.
aber mich würd mal interessieren wie´s weitergeht.
grüße Jones
 

Black-Crack

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
664
Hallo,

Zitat von Black-Crack:
Ich habe jetzt mal außer den BIOS-Einstellungen, die mein Kolege macht, soweit gemacht, dass ich denke das es ok ist..

;) Frage beantwortet ?


Ich danke euch sehr das gibt erstens Selbstvetrauen und zweitens überlege ich mir noch mal was ich da weglasse auf der Folie wo zu viel steht ;)

Wenns fertig ist kommts das fertige hier rein :)


mfg
 

michael_knight

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.641
Zitat von Green Mamba:
Ich finde gerade Folie 3 hat zu viel Text für eine Folie. Ganze Sätze sollte man vermeiden, und eher bei Stichpunkten bleiben. ;)
Der Aussage schließe ich mich an!

Stichpunkte sind definitiv besser als vollständiger Sätze!

Ansonsten echt super gemacht! :daumen: Respekt!
 

toto_el_bosse

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
196
Seite 1: Funtionsweise, nicht F.weiße (letztere bitte mit süßem Senf!).
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.724
Wie wäre es denn, wenn vor der Erklärung was das BIOS ist und welche Aufgaben es im PC zu verrichten hat, ein bißchen auf geschichtliche Aspekte und der Entwicklung im Laufe der Jahre bis heute eingegangen wird?
Denn so wie ich das verstanden habe, beziehen sich sämtliche Informationen auf aktuelle Bios-Varianten. Ein kleiner Rückblick vorab könnte da durchaus interessant sein.

Also ich denke konkret an den Ursprung des Bios im IBM-PC von 1981, an grundlegende Funktionsweisen die sich über viele Jahre lang gehalten haben bzw. beibehalten wurden, warum das so ist (Kompatibilität), daß die Umsetzung der Konfiguration damals jedoch komplett anders lief (Jumper und Dipschalter, denn CMOS-RAM gabs damals noch nicht, genauso wenig wie ein Bios-Setup oder eine Batterie zur Speicherung der Daten). Auch daß auf Steckkarten bzzgl. der korrekten Konfiguration Jumper und Dip-Schalter zu finden waren, daß das Ganze natürlich fehlerträchtig und umständlich war, daß das Bios-Setup erst mit den ersten 286er kam, daß damals das Setup selbst noch von Disk geladen werden mußte und nur die Informationen selbst im mittlerweile verfügbaren CMOS-RAM samt RTC in einem Baustein (DALLAS-Modul) untergebracht waren, daß erst bei den 386er das Bios-Setup im Bios-Ram integriert war, daß erst der PCI-Standard und Plug&Play derartiges abzuschaffen versuchten (also die manuelle Konfiguration mittels Jumper und Dip), jo, mehr fällt mir im Moment nicht ein. :D

Wäre sowas in der Richtung evtl. etwas?


Bye,
 
Top