News BIOS-Update: ASRock düpiert Intel mit „8Core CPU Support“-Werbung

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
@Jesterfox: Rate mal, was der Grund war, dass quasi AMD von oben her, alle vorherigen höheren Mitarbeiter wegradiert hat ;)
Die Produktplanung war einfach vollkommener Nonsense und selbst mit ner extremen Steigerung bei der Fertigung wärs nicht besser geworden. Komplett auf Multi-Core setzen und dabei quasi null an der IPC zu machen. Die IPC-Steigerung war so niedrig, dass man sie sogar mit Bugfixes in Silizium erklären kann, die bisher über Workarounds erledigt werden mussten per Microcode. Der Plan die fehlende IPC durch hohen Takt auszugleichen, war genau so bescheuert wie damals bei Intel P4. Warum man den Fehler wiederholen wollte, ist unerklärlich
 

Der_Unbekannte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
390
Nur eine kleine Ergänzung noch. Jetzt rächt es sich dass Intel eigentlich 10 Jahre lang nur die Kunden mit demselben Design gemolken hat. Die Bugs fliegen ihnen um die Ohren und in gewissen Bereichen schauen die Intels nur mehr am Papier gut gegenüber AMD aus (Benchmarks während Real die Leistung dank Meltdown im IO Bereich massiv absackt, bin selber betroffen)
Die Grenzen des Designs sind wegen des Vorpreschens von AMD im Mehrkernbereich erreicht und sie haben rein gar kleinen Plan B, weil sie vmtl dachten das Design würde noch 4-5 weitere Zyklen bei moderater Steigerung halten.

Das Ryzen Design ist ein aus der Not geborenes Design, keine aufwendigen Intra Die Connections, ein vergleichsweise simpler Mesh Bus verbindet alles, einfache Dies die eben über diesen Bus angebunden werden.
AMDs Glück bzw. richtige Glaskugel war, dass obwohl dieses Design in der Vergangenheit schon 1-2x gescheitert ist (u.a. auch bei Intel) aber die Komponenten wie Ram etc... langsam schnell genug werden um eben dieses Design voll zu unterstützen (was damals noch nicht der Fall war). Ich denke 2019-2020 wird das zum ersten mal richtig offensichtlich. Bisher sah man das nur wenn man das Ram auf 3.2GHz+ hochtrieb (wegen der Taktung des Rams dass an die Taktung des Bustaktes gebunden ist und damit auch die Daten schneller zwischen den Prozessordies und der Graka hin uznd hergeschoben werden können, auch aus Kostengründen, um Pufferlogik zu sparen)

Dh. sie haben jetzt ein billiges Design dass theoretisch unendlich in der Kernzahl skaliert.
Wär AMD damals nicht wirklich fast am Bankrott herumgekrebst wäre dieses Design vermutlich niemals zustande gekommen.
Ich denke das nächste Serverdesign von Intel wird vmtl eine relative Kopie des Epyc/Zen Designs sein, alles andere macht bei steigender Kernzahl kaum noch Sinn.
Ergänzung ()


Naja das passt noch nicht ganz ins Bild der Durstrecke bis 2022 und dass ihr neuer 10nm Prozess eigentlich ein 12nm Prozess sein wird.
Ich denke selbst wenn sie mit einer neuen Belichtungsmethode jetzt starten werden sie vmtl doch wieder relativ bei 0 anfangen müssen alles hochzuziehen weil der restliche Prozess auch ausgerichtet werden muss und eventuell anpassungen am Prozessordesign fällig sind.
AMD selber sagte dass der Schritt von 12nm auf 7nm defakto ein neues Prozessordesign notwendig machte.
Man konnte das Zen/Zen+ design nicht einfach 1:1 übernehmen.

Es stimmt zwar, dass das Zen Design aus der Not heraus entwickelt wurde, aber es hat definitiv weniger mit "anderen Komponenten" wie Ramgeschwindigkeit zu tun.

Auch würde ich gerne wissen, wo dieses Design bereits schon "1 bis 2 mal" gescheitert wäre. Zen gab es so noch nie, das Design ist einzigartig.

Wie wir alle wissen, musste AMD Mittel und Wege finden, um mit Intel konkurrenzfähig zu bleiben, aufgrund großer Fertigungsnachteile.

Bulldozer war der erste Versuch von AMD, eine leicht skalierbare Architektur zu entwickeln (CMT ist in der Theorie leichter zu skalieren, als normale Kerne), aber dieser Versuch scheiterte, wie wir wissen.

Deswegen setzte sich AMD nochmal komplett ans Zeichenbrett und entwickelte Zen, auch mit Hilfe aus den gesammelten Erfahrungen aus Bulldozer.
 

Nightmare09

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
67
Ich habe es schon geahnt...

Hatte der Vishera auch nur eine annähernd vergleichbare Singlecore Performance?
 

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.151
Natürlich nicht, aber was hat das mit der Aussage zu tun, dass es 5 GHz bei 8 Kernen schon gab.
Und mit über 5GHz brauch man auch nicht zu kommen, da muss man erst einmal sehen, wie viele Prozessoren das dann schaffen im OC. Der Single-Turbo geht ja gerade mal auf 5 GHz. Allcore-Turbo auf maximal 4,7 bei entsprechenden Verbrauch und dazu die erforderliche ausreichend dimensionierte Kühlung und Spannungsversorgung.
Tests muss man da abwarten. Und dann sehen wir mal, was AMD da gegenstellt mit Zen2.

Intels Zauberschublade: Altbekanntes mit zwei Kernen mehr hinklatschen und durch Verlötung und Binning das letzte Quäntchen aus Skylake 4 raus zu holen. Ein "Konter", den man eben zwischen durch bringen kann...
AMD kommt nächstes Jahr mit neuer Architektur und komplett neuen Prozess, weshalb sie ja nicht mal eben so was neues abliefern. Man kann mit ca +10% IPC rechnen, womit Intels Skylake-Derivate dann geschlagen werden. Und dazu effizientere Halbleiter, die dann wiederum mehr Takt ermöglichen. Taktgrenze ist noch unbekannt, aber das ist ja nicht das einzige, was zählt. Performance-Plus von 40% sind Lauf GF drin.

Es bleibt also spannend....
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
AMD hat ne Wette auf den 7 nm abgeschlossen , zu einem Zeitpunkt an dem noch gar nicht klar war ob dieser nicht ebenso große Probleme macht wie Intels 10 nm .
Ich denke , AMD hat diese Wette gewonnen...
Wie hoch der Gewinn ausfällt wird sich zeigen wenn der Epyc Rome raus ist .
 

PTS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
838

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
..ich glaub du hast da was nicht ganz verstanden XD die boards machen 8 core werbung WEGEN intel und nicht wegen amd XD
und du hast nicht verstanden das Asrock Primär für Asrock Bords Werbung macht , während die anderen Hersteller vor Angst zittern ob Intels noch fehlender Freigabe noch keine Werbung mit der 8 Kern Unterstützung machen . Natürlich rennen die jetzt bei Intel die Bude ein und fragen warum Asrock das machen darf und sie nicht ...

aber schön zu sehen das Intels Marktmacht wenigstens etwas bröckelt .
 

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.151
Spannend wäre es geworden, wenn die BCLK-OC-Geschichte für Non-K-CPUs jetzt aufgetaucht wäre. Jetzt, wo die Boardhersteller nicht komplett abhängig von Intel sind. Immerhin gibt es dann schöne Begründungen, warum man damit weiter machen kann.
Zwar ist Intel noch zu wichtig für die Boardhersteller, aber diverse Aktionen könnten schon sich gegen Intel wenden, um die totale Kontrolle abzuwenden.

Es fehlt mMn auch ein Boardhersteller, der sich exklusiv oder wenigsten vornehmlich um AMD kümmert, sodass es schnell zu vernünftigen Konfigurationen von Boards kommt. Solche Restriktionen von Intel könnten inzwischen dafür sorgen, dass eine (Teil-)Abkehr nicht mehr unmöglich ist. Gerade der Retailmarkt sieht für AMD schon recht gut aus. Nächstes Jahr bestimmt noch besser, sollte Intel das letzte Argument des hohen Taktes nahezu einbüßen und AMD dann plötzlich genauso leistungsfähig aber dazu weiterhin günstiger und noch effizienter ist.

Intel kann zur Zeit ja nur mit der Brechstange ran gehen, um ihren üblichen Kram weiter zu vermarkten. Noch mal zwei Kerne mehr und Verlötung, sonst gibt's nichts neues, aber alles schreit "her damit". Ich warte gemütlich auf Ryzen 3000, wo ich wahrscheinlich zugreifen werde. Und dann schauen wir mal, ob die 9700K-Käufer ihre Entscheidung bereuen.

Die meisten, die ein Z370-Board haben, haben bestimmt auch ein 8600K oder 8700K. Mit dieser Basis macht es relativ wenig Sinn, bereits jetzt auf einen 9000K umzuschwenken, es sei denn, die Leistung reicht bereits jetzt nicht.
Ich bin, trotz der Abneigung gegenüber Intel, gespannt auf die Benchmarks auf CB gegenüber den 8700K. Gerade was den 9700K betrifft. 8/8 vs 6/12. Denke, ganz viel Gewinn wird da nicht bei rum kommen.
 

PTS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
838

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.151
Glückwunsch, dass du die Diskussion wieder ausgegraben hast... Das Thema hatten wir schon und ein 4-Kerner ist es ganz sicher nicht.
 
Top