News Bitkom: Smartphone-Nachfrage in Deutschland ungebrochen

Schupunkt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
443
#3
Ich zweifle an der Qualität der Umfrage, denn, spricht man wirklich als erwachsener 14 jährige Kinder an um die zu befragen? Schon seltsam... Und dann das Ergebnis, von wegen die Leute brauchen ihr Gerät nur 89 Minuten am Tag, wünschen sich aber zum größten Teil mehr Akku, ob wohl das Telefon bei der täglichen Nutzung locker mehrere Tage halten müsste.
99% der Leute geben an mit dem Smartphone auch telefonieren zu wollen? Klar tut man das mal, tatsächlich macht man das aber doch recht selten, zumindest im privaten Umfeld, wenn man sich so umsieht hängen die Leute in der Öffentlichkeit total oft vor den Bildschirmen am schreiben auf Facebook oder whatsapp.

Aber kommt wohl auch immer drauf an welche Fragen man stellt und wie man das tut...
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.007
#4
... und wie man das am Ende wieder umdreht, um was zu finden, worüber man sich aufregen kann. ^^
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.062
#5
Der gewichtigste Punkt für den ständigen Verkauf neuer Smartphones ist:

Dass die Geräte zusammen mit dem Vertrag auf Raten finanziert werden und nach Ablauf der Vertragszeit kein Angebot ohne Smartphone unterbreitet wird !

Müsste jeder das neue Phone sofort und in bar bezahlen, könnten sich die Anbieter und Hersteller ihre Zuwächse abschminken.

Ich kenne einige, die ihr Smartphone separat gekauft haben und es länger als die Laufzeit des aktuellen Vertrages nutzen, besonders bei Apple. Und sich im Gegenzug über günstigere Monatsbeiträge ohne versteckte Gerätefinanzierung freuen.

Die Satistik und Umfrageergebnisse sind für die Katz oder den Ar..h.- völlig ergebnismanipuliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.366
#6
ich habe nix gegen leute die immer ein neues gerät kaufen. bin ja auch nicht besser;) nur sehe ich langsam den sinn nicht mehr. zumindestens wenn man ein gerät der klasse lg g4 z.b. hat. der nachfolger wird ende der woche präsentiert und klar wird es wieder besser,schneller etc werden. bin ehrlich gesagt nicht sicher ob ich diesmal schwach werde... am ende kommt alles anders;)

hier auf computerbase werden grad die handyvertragsthreads fleißig kommentiert und diese verträge sind auch der motor für den absatz der geräte. ich als separater handykäufer werde mir es in zukunft sicher zweimal überlegen ein neues zu kaufen und wenn dann nur zum "schnäppchenpreis"- was ja bei android kein problem sein sollte.

grüße
 

xexex

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
6.314
#7
Wenn nur 19% der befragten Personen sich einen größeren Bildschirm wünschen, frage ich mich wieso mit jeder Generation die Bildschirme weiter wachsen?
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.794
#8
Was mich so flasht, fast 400€ durchschnittlich. Von wegen der Low end Markt bringt die Kröten. Jetzt mal rein von der Annahme, ein Flagschiff hat eine höhere Marge als ein Low end Produkt. Laut der Aussage gehen auch teuere Handys mit guten Stückzahlen über die Ladentheke. Also Flagschiffe sind kein Randnotiz.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.510
#9
Und ich habe immer noch keins.

Ich habe irgendwie den Einstieg verpasst. Als ich dann die Entwicklung der Menschen sah, die ständig und überall auf dem Ding rumrubbeln, habe ich völlig das Interesse verloren. So ein Zombie will ich nicht werden.

Hinzu kommt, dass es heute kaum noch ein Smartphone gibt, was meiner Vorstellung entsprechen würde. Diese unsäglichen Android-Bloat-Anbauten der verschiedenen Hersteller sind überall und die Smartphones werden immer mehr zu Tablets (Nexus 5,2" und 5,7", rly? :freak:). Naja, scheint den Leuten ja zu gefallen.
Und iPhone (mit halbwegs Speicher) für 750€? Wenn ich mir ansehe, wie viele Leute mit gesprungenen Displays rumlaufen und ich mir dann vorstelle, dass ich so ein iPhone runterwerfe, da verfalle ich ja in Depressionen. :o

Mal sehen, ob ich das aussitzen kann…
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.096
#10
Paar mehr Leute als 749 hätten sie schon befragen können...

die ständig und überall auf dem Ding rumrubbeln, habe ich völlig das Interesse verloren. So ein Zombie will ich nicht werden.
Was hat das denn mit dir zu tun? Du kaufst dir doch auch nicht kein Auto, nur weil manche wie geistesgestörte durch die Gegend brettern...


Was möchtest du aussitzen? Smartphones? Klar, die sterben aus und in 5 Jahren nutzen wir wieder alle Flip-Phones und Ziegelsteine :D
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.524
#12
Was ist das hier eigentlich? Ein Technikforum oder ein Altersheim? Solche Aussagen wie "brauche ich nicht" oder "das sitze ich aus" höre ich sonst nur von meinem Opa.. Leute, Leute. Ein bisschen offener sein für neue Sachen. Die Dinger attackieren euch nicht, die machen Euer Leber einfacher (wenn man es zulässt).
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.801
#13
Ich habe irgendwie den Einstieg verpasst. Als ich dann die Entwicklung der Menschen sah, die ständig und überall auf dem Ding rumrubbeln, habe ich völlig das Interesse verloren. So ein Zombie will ich nicht werden.
Was ist hier so anders als im Vergleich zum Fernseher oder PC?

Es kommt wirklich darauf an was du damit machst und machst, dass smartphone ist wirklich eine gute Erfindung so wie die 4k Fernseher oder die neuen teraflop gpuz.

Das ganze trägt zu einem angenehmen Leben bei.

Was man nicht wissen kann, du guckst auf jemanden mit smartphone und denkst er ist ein ZombieZombie, was du aber nicht wissen kannst vielleicht rettet er in diesem Zeitpunkt die Welt, oder löst eine mathematisch unlösbare Aufgabe.
 
Zuletzt bearbeitet:

saebel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
103
#14
Ich besitze auch kein Smartphone. Und zu dem mit den "Zombie"-verhalten kann ich nur sagen, seit mein kleiner Bruder und auch meine Mutter ein Smartphone haben, ist eine Abhängigkeit unverkennbar da. Ein Kommilitone von mir will z.B. gerade wieder sein Smartphone loswerden und wieder auf ein normales Handy umsteigen, nachdem er letztens durch ein defektes Gerät wieder mal 2 Wochen ohne war. Also ich kann auch nur sagen ich will den ganzen Stress den wahtsapp und co machen, nicht haben. Ich merke alleine schon die Freiheit die man hat, dadurch, dass ich nichtmal einen Laptop besitze, sondern nur diese Desktop-Maschine, indem ich entweder dort online bin oder wenn wirklich was sein sollte mitm Handy angerufen werden kann. Ausserdem will ich mich niemals so einfach zu tracken machen lassen. Auch wenn mich einige für Paranoid halten, mir doch Wurscht, Käse Schinken.
 

xexex

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
6.314
#15
Also ich kann auch nur sagen ich will den ganzen Stress den wahtsapp und co machen, nicht haben.
Was hat denn nun das eine mit dem anderen zu tun?

Ein Smartphone ist vor allem dazu da jederzeit mal was nachschlagen zu können, sei es etwas bei Wikipedia oder auch mal im Fahrplan. Ebenso ist ein Smartphone dazu da um mal eben ein Foto zu machen, etwas aufzunehmen oder um jemanden etwas zu zeigen. Letztlich ist ein Smartphone immer dann nützlich wenn man sich in einer fremden Stadt befindet und/oder von A nach B kommen möchte oder einfach nur irgendwo Musik hören will.

Dafür braucht man den ganzen Social Media Kram nicht und dafür braucht man das Teil auch nicht 8 Stunden täglich in der Hand zu halten. Manche haben echt seltsame Vorstellungen.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.591
#16
67 Prozent bezeichneten ihr Smartphone zudem als „große Erleichterung im Alltag“, während 61 Prozent der Prozent angaben sich „ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen“ zu können.
Wow, das finde ich schlimm. Über die Hälfte können sich kein Leben ohne Smartphone mehr vorstellen.

Dann zähle ich definitiv zur Minderheit. Mal einen Urlaub oder 1-2 Monate ohne Smartphone auszukommen ist kein Problem für mich.
 

xCtrl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.261
#17
Ich sehe ein Smartphone eher als Telefon, Organizer, Messenger, Kamera und Internetzugang für unterwegs. Ich hole damit meine Mails ab, beantworte diese, genauso wie Nachrichten, die (leider) über Whatsapp (anstelle z.B. von Telegram) reinkommen telefoniere oder plane meine Termine unterwegs. Auch schlage ich - eher seltener - im Internet was nach, mache ein Foto und navigiere damit. Ein schönes Allroundgerät für mich. Spiele? zum Glück Fehlanzeige! - da bin ich froh auf Windows Phone zu setzen. Einfach, schnell und keine Möglichkeit großartig zu spielen. Da gehört maximal ein MS Spiel wie Solitär oder Majong drauf.

Auf der anderen Seite gibts bei mir im Umfeld auch erwachsene und Kinder, welche die Smartphones nicht mehr aus der Hand legen, weil sie eben die meiste Zeit rumdaddeln... und dann rumjammern, dass der Akku zu neige geht :D

Ist schon schlimm, wie sich das auf Dauer entwickelt. Die Ansätze sind gut, die Geräte werden meistens nicht der Art entsprechend vermarktet oder genutzt; so sehe ich das.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.790
#18
370 Euro Durchschnittspreis ist nur durch Dummheit oder die unbedingt-haben-wollen-Mentalität zu erklären, evtl ist auch irgendwas zu klein. Die IPhones haben garantiert den höchsten Einfluss darauf.

Alles, was ein Telefon können muss, bekommt man für höchstens 200 Euro.
 

Fyrex

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
45
#19
Ich habe ebenfalls kein Smartphone. Nur ein altes Handy für´s telefonieren und notfalls SMS empfangen.

Mir gefiel es noch nie auf Bildschirmen herum zu drücken. Daran kann ich mich einfach nicht gewöhnen. :rolleyes:
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
137
#20
Sehe ich das richtig?

"63 % hätten gerne eine längere Akkulaufzeit"
"19 % einen größeren Bildschirm"

Davon gibt es in der nächsten Generation von Smartphones dann:
- größerer Bildschirm
- größerer Bildschirm
und um alle Innovationen am neuen Flaggschiff abzurunden einen
- größeren Bildschirm

Der Akku bleibt dafür gleich, ist aber nicht mehr wechselbar.
Hat man sonst keine Argumente mehr um einen gesättigten Markt mit neuen Geräten zu versorgen?

Es stört mich schon länger, das es kaum noch anständige Modelle <= 4,5 Zoll gibt.
 
Top