Test BlackBerry Classic im Test: Tastatur-Smartphone mit Trackpad und Touchscreen

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.453
Das BlackBerry Classic soll vor allen Nutzer des Bold ansprechen und diese mit klassischen Werten zum Umstieg bewegen. Um dieses Ziel zu erreichen, gewähren die Kanadier dem Classic die Rückkehr des optischen Trackpads. Unter der Haube steckt jedoch bekannte Hardware der Vorgänger. Das klassische BlackBerry auf dem Prüfstand.

Zum Test: BlackBerry Classic im Test: Tastatur-Smartphone mit Trackpad und Touchscreen
 

Franca

Ensign
Dabei seit
März 2012
Beiträge
179
Als Q10 Nutzerin seit Release, habe ich mir das Classic auch gekauft und vorab sei gesagt ich nutze das Q10 trotzdem weiter.
Die großen Schwächen des Q10 sind das Display und das Betriebssystem, welches weit unter seinen Möglichkeiten ist.
Das Classic hat nun ein etwas größeres Display, welches aber WELTEN besser ist als das vom Q10, viel heller, viel größerer Spielraum um es in der Nacht abzudunkeln und am Tag auf 100% zu stellen, die Farben sind so wie sie sein sollen und (kein gelb/grau statt weiß wie beim Q10) und auch die Reaktionsgeschwindigkeit ist erkennbar schneller.

Zum Betriebssystem, ja das Q10 hat mittlerweile auch 10.3.x ausgeliefert bekommen und es gibt schon deutliche Verbesserungen zu der Vorversion, im Prinzip ist OS 10 das beste und tollste was man zur Zeit bekommen kann, mit keinem anderen OS kann ich so schnell arbeiten, nur ein paar Details machen das Nutzererlebnis kaputt.
Beispielsweise kann man immer noch nicht die Tastentöne bei der Wähltastatur ausschalten, das geht nur wenn man entweder per Lautstärkewippe auf der Seite Benachrichtigungstöne leiser/aus stellt oder das Nutzerprofil auf lautlos stellt.
Niemand will superlaute Piepstöne beim Wählen haben, das ist megapeinlich!

Ich bleibe beim Q10 hauptsächlich wegen der Größe des Geräts, das Classic verschenkt unnötig viel Platz durch den Tastengürtel und auch der festverbaute Akku gefällt mir nicht. Original BB Akkus kosten 8-9€ fürs Q10, ich habe immer ein zweiten vollaufgeladenen in der Handtasche es kann so einfach sein.
 

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.048
Kann man die Tastatur des Classic auch zum Scrollen benutzen ? Ich habe den BB Passport (bin äusserst zufrieden damit) und habe das Scrollen auf der Tastatur zuerst für ein Gimick gehalten, benutze es aber inzwischen sehr gerne. Es geht nicht nur locker von der Hand bzw. vom Daumen, sondern verhindert auch zuverlässig ein "Verschmieren" des Displays durch fettige Fingerkuppen. Oder dient der Trackpad gewissermassen als Ersatz ?

Edit: die Tastentöne nerven auch beim BB Passport, leider.
 

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.588
mit der Android App Emulation machen die sich auch keinen Gefallen. Die Apps laufen wie gesagt einfach bescheiden und der Kunde sieht nur die schlechte Performance und findet direkt das BB OS schlecht, obwohl es nichts dafür kann.
 

Towatai

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.887

CaptainCrazy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.159
Auch wenn das Konzept der Black Berrys nicht auf brachialer Rohleistung aufbaut, frage ich mich doch wie man darauf kommt heute noch einen S4 zu verbauen. Hatten die noch ein paar Kisten mit den Teilen übrig? :freak:
 

pfl4um3

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
128
mit der Android App Emulation machen die sich auch keinen Gefallen. Die Apps laufen wie gesagt einfach bescheiden und der Kunde sieht nur die schlechte Performance und findet direkt das BB OS schlecht, obwohl es nichts dafür kann.
Ich nutze das Z30 seit Release (mit OS 10.2.1) und seitdem wurde die Performance der Android Apps deutlich verbessert. Die Kicker App zum Beispiel läuft auf dem Z30 mit OS 10.3.1 genauso gut wie auf meinem Galaxy Note 8.0. Natürlich kann man da keine Wunder erwarten, da die Apps auf einer VM laufen, aber die normalen Apps wie Nachrichten, Shopping per Amazon o.Ä. usw. laufen doch recht gut. Spiele hingegen sind teilweise deutlich langsamer, gerade was Ladezeiten angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2
Sehr schönes Handy. Wenn jetzt noch die Touchfunktion der Tastatur wie beim Passport mit dabei wäre, dann wärs sofort gekauft.
Aber wie ist eigentlich die Sprachqualität bei diesem Handy? Es soll ja tatsächlich noch Menschen geben die das Ding zum telefonieren benutzen. Entweder ich habs überlesen oder es wurde überhaupt nicht getestet.
Was die ganzen Apps betrifft. Gerade bei solchen Business-Geräten die die App-Auswahl nur zweitrangig. Ich jedenfalls kenne kaum Apps die die Produktivität erhöhen. Zum rumspielen gibts Tablets und Notebooks, warum soll ich das auch noch auf nem Business-Handy? Dann stimmt auch die Leistung wieder, weil für Mail checken brauchts keinen dicken Prozessor. Und das "Blackberry Hub" ist absolut großartig, da kann kein anderes MobileOS auch nur ansatzweise mithalten.
Nur schade dass der Akku jetzt fest verbaut ist. Konnte bis jetzt immer meine Kollegen mitleidig belächeln wenn sie verzweilfelt auf der Suche nach einer Steckdose waren. Aber so wies aussieht muss man auch mit einem Blackberry in Zukunft den Kellner im Restaurant fragen ob man das Handy irgendwo hinter der Bar aufladen lassen kann...
 

bnoob

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.209
Ohne Android-App Emulation hätte selbst ich als eingefleischter BB10-Fan kein BlackBerry, so einfach ist das.

Und ich habe nicht viele Android Apps, Reddit is Fun, Kwick, Google Maps, Winamp, das wars. Alles andere gibts auch in der BlackBerry World, wenn auch das teilweise nur Android Ports sind.

BlackBerry hat richtig erkannt, dass sie was App-Angebot angeht halbwegs konkurrenzfähig bleiben MÜSSEN, und das geht nunmal am besten über diesen Weg.

Für BlackBerry ist die Fertigung (und die Softwareanpassung(!) einfach viel günstiger mit einheitlichem Chipsatz für viele Modelle.
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Für Mich würde beim Classic wenig zum Perfekten Blackberry fehlen, und ich kann einfach nicht verstehen warum das nicht gemacht wurde.

-Kein BIS Zwang, aber die Möglichkeit mit entsprechendem Vertrag die Dienste zu nutzen ohne eigene BES umgebung (Eventuell die Kosten für BB? )

-Akku herausnehmbar , mehrere Akkus und vor allem 100% aus sind auch in zeiten von weit verbreitetem USBport ein Vorteil. DIe Konditionierung des Nutzers auf all abendliches Laden ist doch etwas nervig.

-eventuell Wischtastatur vom Passport (es sei denn die lässt sich nicht nur mit abzügen in die perfekte Tastatur des "Bold 2.0" realisieren)


Viele Apps und massive Rohleistung braucht es aus meiner sicht überhauptnicht für ein Handy. Ein vollständiger Browser würde die meisten Apps schlicht überflüssig machen. Das Betriebsystem und der Browser müssen flüssig laufen, mehr nicht.

Warum XYZ - App wenn man die selben Informationen auch von der mobilen Version der Website bekommen kann? (Nachrichten)
 

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.048
Aber wie ist eigentlich die Sprachqualität bei diesem Handy?
Wie es bei DIESEM Handy aussieht, kann ich nicht beantworten. Es gibt aber im aktuellen BB OS (derzeit 10.3.1.1779) mehrere Funktionen, um die Sprachqualität zu anzupassen (Bass oder Höhen verstärken; Standard). Was mir schon mehrfach positiv aufgefallen ist, dass Anrufe mit einer Tonqualität übertragen werden, die einen deutlich grösseren Frequenzgang aufweisen als ein "klassisches Telefon". Die Verständlichkeit gewinnt dadurch natürlich stark, wenn der Frequenzgang die höheren Mitten und Höhen nicht einfach abschneidet. Allerdings muss man einerseits einräumen, dass dies manchmal zu einem etwas "elektrischen", zischelnden Sound führt (kurz: zu viel Höhen); anderseits kann es auch sein, dass das Gespräch ohne klare Usache in den "Normalmodus" zurückfällt - und dann natürlich dumpf wirkt, ohne dass es im Vergleich dumpf wäre.
Ich habe mir aber sagen lassen, dass sich dies bei andern Smartphones auch beobachten lasse.
 

Tharful

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
785
Hmmm eigentlich warte ich ja noch auf den "Slider" von BB... das Classic hab ich schon lange im Auge...hmmm
Vielleicht werde ich doch schwach. Der Umstieg von Bold auf Z10 war zwar dank des tollen OS echt super, vermisse die Tastatur aber doch irgendwie...
Ich hoffe die bringen schnell den Slider raus. Das Beste aus beiden Welten :p

Die betagte SoC ist allerdings für den Preis echt nicht mehr so pralle... Allerdings bin ich im Z10 nie an die grenzen gestoßen. Nutze aber auch nur native Apps.
 

Bärenmarke

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.634
mit der Android App Emulation machen die sich auch keinen Gefallen. Die Apps laufen wie gesagt einfach bescheiden
Und das weißt du woher? Laut deiner Sig, nutzt du ein Windowsphone...
Lustigerweise laufen die paar Android Apps (Pinterrest, VVS um mal nur zwei zu nenen) welche ich auf meinem Q10 habe allesamt flüßig.... Irgendwas muss ich wohl falsch machen :rolleyes:
Spiele habe ich keine drauf, aber wer damit spielen möchte ist damit wohl falsch bedient.

Nichtsdesto trotz scheint mir der Tester doch extrem angehaucht zu sein. Was seinem Test doch einen sehr negativen Touch gibt. Wieso nutzt er beispielsweise nicht die native Twitter App? Startet bei mir schnell und ohne Probleme...
Wieso den SoC bemängeln, wenn alles flüßig läuft? Sind ja nicht bei Android wo es trotz Highperformance Soc laggt...
Und wieso sollte es schlecht sein, dass Android Apps nicht als Benachrichtigung im Hub auftreten? Wäre mir neu, wenns die Funktion unter Android auch gebe... Und Spiele Benachrichtigungen brauch ich da bestimmt nicht:freak:

Das mit dem fest verbauten Akku finde ich nicht wirklich toll, jedoch wird hier die Akkuleistung recht schlecht bewertet. Mein Q10 hält im normalen Betrieb locker 2-3 Tage ohne Probleme durch, letztens sogar mal 5 Tage, da hatte ich es aber auch nicht viel genutzt. (Wobei 3G und co immer dauerhaft aktiviert sind!)

Wäre das ständige Gequängel im Test nicht wäre er bedeutend besser, wenns um Apple geht lese ich ja auch nicht in jedem zweiten Satz nur Android bla bla, ein wenig mehr Neutralität hätte hier nicht geschadet. Ich finds einfach lächerlich, wenn Probleme erfunden werden die es ansich nicht gibt...
 

bastis

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
570
Die betagte SoC ist allerdings für den Preis echt nicht mehr so pralle...
Leistungsfähigkeit und 28 nm-Technologie des S4 Plus sind auch heute noch heute noch auf Augenhöhe eines Mittelklasse-Snapdragon (und diversen aktuellen MediaTek-Chinaböllern). Ein Snapdragon 410 hätte für den Nutzer keinen Vorteil. Der Ansatz von Blackberry neue Modellvarianten mit bekannten Innereien zu entwickeln vereinfacht Updates. Und das kann dann auch für den Nutzer ein riesengroßer Vorteil, nämlich eine langfriste Updateversorgung, sein!
 

chris233

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.667
Der S4 wurde damals schon zu den stromhungrigsten gezählt. Natürlich wird der auch entsprechend heiß. Versteh ich auch nicht was die sich dabei gedacht haben.
 
Top